News & Rumors: 14. Oktober 2008,

iPhone-Bierkrieg: Wem gehört das virtuelle Bierglas?

Den Mobile-Entwicklern von Hottrix, meint deren Anwalt. Im App Store wurde „iBeer“ für drei Dollar verkauft, die US-Bierbrauerei Coors bot „iPint“ kostenlos an. Beide Applikationen zeigen ein volles Bierglas auf dem iPhone-Display, kippt man das Gerät, kann man das Glas leeren. Mit der Schöpfungshöhe eines vollen Bierglases, das sich beim Kippen leert, müssen sich nun die Gerichte beschäftigen, Hottrix hat gegen Coors eine Klage über 12.5 Millionen Dollar eingereicht. In Deutschland sind sowohl iPint wie auch iBeer (bzw. iBier) noch im App Store verfügbar.



iPhone-Bierkrieg: Wem gehört das virtuelle Bierglas?
4,04 (80,8%) 25 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iOS 10.3 Beta 3 eingetroffen, auch WatchOS und TVO... Am gestrigen Abend hat Apple seine Entwickler mit aktualisierten Betaversionen versorgt. iOS, WatchOS und TVOS erhielten ein Update. Registrierte D...
Bericht: Drahtloses Laden im iPhone doch erst 2018... Wie wird das iPhone 8 drahtlos geladen? Oder kommt diese Technik im nächsten iPhone noch gar nicht zum Einsatz? Neue, diffuse Gerüchte köcheln empor. ...
iPhone-Prototypen: Mit Security-Cases gegen Leaks Apple schützt seine iPhone-Prototypen bekanntlich mit allen Mitteln. Dazu gehören anscheinend auch spezielle Cases, in denen die Geräte bis zum Markts...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>