MACNOTES

Veröffentlicht am  19.10.08, 23:08 Uhr von  ac

Kolumne: Adapterwahn


Schon wieder ist eine Woche um, der Sonntag geht zu neige und der Montag steht in den Startlöchern. Ich hoffe der Großteil von euch konnte das sonnige Herbstwetter geniessen. Ich habe es mit einer Radtour getan. Dabei habe ich meinem Nachbarn vom neuen MacBook erzählt, der wird sich hoffentlich demnächst, wenn sein Acer die Grätsche macht, so ein Alukästchen anschaffen.

Für Ihn wird das fehlen eines FireWire-Anschlusses kaum ein Problem darstellen, aber trotzdem ist es wirklich schade, dass Apple die Schnittstelle anscheinend langsam zu Grabe trägt. Viele externe Festplattenlaufwerke werden mit FireWire 400/800 und USB 2.0 ausgestattet. Wenn man den direkten Vergleich zieht, ist die USB 2.0 Schnittstelle die langsamste. Somit ist es in meinen Augen ein Rückschritt.The Joy of Tech hat, passend zum Thema Firewire, ein Cartoon herausgebracht. Hierzu sprechen meine Kollegen in der zwanzigsten Ausgabe des Macnotes Podcasts, der sich endlich nach einer langen Pause wieder bei Macnotes etablieren soll. Des Weiteren ist der Verzicht auf BluRay und das Fehlen der optionalen matten Displays enttäuschend.

[singlepic id=1730 w=0]

Eine weitere Überlegung die sich stellt, ist die Frage nach der Leistung und der Vorbereitung der neuen Produkte für Snow Leopard. Die zwei Grafikprozessoren im MacBook Pro sind eventuell bereits ein Hinweis auf die neue Technologie, in der die GPU für rechenintensive Aufgaben genutzt werden soll. Die neuen MacBooks sind nämlich nicht unbedingt schneller als die bisher aktuellen MacBooks geworden. Hier scheint es also genügend Raum für Optimierung zu geben. Ansonsten kann man nur voller Freude gestehen, dass die neuen Geräte wirklich sehr gelungen sind, sowohl vom Aussehen, wie auch vom ökologischen Aspekt. Weiter so!

[singlepic id=1729 w=0]

Geht es nur mir so, oder findet ihr auch, dass Apple es mit den zusätzlichen Adaptern maßlos übertreibt? In den letzten Jahren haben sich bei so manchem Mac-Anwender viele Adapter angesammelt. Ob ein S-Video-Adapter oder ein ADC-zu-DVI-Adapter, diese scheinen mit dem neuen Mini-Display-Port obsolet geworden zu sein. Naja sie sehen wenigsten hübsch aus, man könnte sich daraus digitale Schlüsselanhänger oder ähnliches bauen…

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  flx sagte am 19. Oktober 2008:

    Die “Kolumne” strotzt ja nur so vom Thema “Adapterwahn”.

    Mensch!

    Gruß

    Antworten 
  •  Deine Mutter sagte am 20. Oktober 2008:

    warum muss man denn einfach immer nörgeln?

    Antworten 
  •  Jim Panse sagte am 20. Oktober 2008:

    Nörgel, Nörgel, Nörgel! Scheint jetzt total en Vogue zu sein. Nicht mehr notorious B.I.G, sondern notorious N.Ö.R.G.L.E.R ;)

    Ich finde die Kolumne prima!

    Antworten 
  •  Shakeitbeer sagte am 20. Oktober 2008:

    Zu dem Adapter, was hier leider komplett verschwiegen wird ist, das es sich um einen Lizenzfreien Anschluß handelt. Dieser wid auch von weiteren Herstellern nach un dnach eingebaut. Der Vorteil ist die Kompatibilität auf von VGA- HDMi, sowie das zusammenspiel mehrer Displays (in Planung). dies kann man hier nachlesen. Es gibt sogar schon weitere Kabel und Display Hersteller wie von DELL (2408WFP, 3008WFP) oder Lenovo (L2440xwC), die diesen Anschluß unterstützen. Von daher, denke ich, war dieser Schritt, der Richtige in Richtung Zukunft.

    Antworten 
  •  alexg sagte am 20. Oktober 2008:

    Gut das der Adapter nur “optional” erhältlich ist und glücklicherweise nicht mehr im Lieferumfang enthalten. Genauso wie die Remote aus dem Lieferumfang gestrichen wurde. Sehr vorbildlich Umweltverträglich!!

    Antworten 
  •  Chris sagte am 20. Oktober 2008:

    Auch ich habe gehört die neuen MacBooks sind nicht schneller geworden (HIER der Bericht) – also ein klarer Rückschritt wie ich finde! Designmäßig sind sie ja genial – aber wenn die Leistung nicht stimmt! Schade!

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de