MACNOTES

Veröffentlicht am  20.10.08, 15:28 Uhr von  cd

Neue MacBooks mit h.264 Support der Grafikkarte?

MacBook ProLaut einem Bericht auf MacRumors.com soll auf den neuen MacBooks das Abspielen von h.264 Filmen im QuickTime Player die CPU deutlich weniger belasten als auf den bisherigen MacBooks. Bisher hat Apple eine in der Grafikkarte vorhandene direkte h.264 Unterstützung nicht genutzt, das scheint mit den neuen MacBooks geändert worden zu sein.

Diese Änderung könnte schon ein erster Vorgeschmack auf Snow Leopard sein. Snow Leopard wird über OpenCL die Möglichkeit bieten, Aufgaben nicht mehr nur über verschiedene CPU-Kerne, sondern auch über verschiedene Prozessor-Typen – ganz vorne dabei natürlich die Grafikprozessoren – zu verteilen. Bis jetzt ist das alles aber noch Spekulation, von Apple hat sich bisher zu dem Unterschied bei der Prozessornutzung und den Gründen dafür nicht geäußert.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Tekl sagte am 20. Oktober 2008:

    Können das nicht schon ältere Chips, wie Nvidias 7600 GT? Hoffentlich rüstet Apple das konsequent auch für ältere Macs nach, wo das möglich ist.

    Antworten 
  •  cd sagte am 20. Oktober 2008:

    Einige ältere Grafikchips können das – wenn das System es nutzt… Hoffen wir auf ein entsprechendes Update von Apple.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de