: 22. Oktober 2008,

Feist: Die Abenteuer des kleinen Fellballs

[singlepic id=1737 w=100 float=right] Vor einigen Wochen hatte ich bei den Couchpotatoes von einem Spiel gehört, das mich direkt neugierig gemacht hat. Feist heißt es, und ist eine Bachelorarbeit für den Studiengang „Gamedesign“. Das Konzept dieses Jump’n’Run-artigen Programms: Ein wollknäuelartiges Etwas durch eine Landschaft steuern, in der sich alle Elemente den Regeln der Physik unterwerfen. Vor ein paar Tagen wurde ich dann via Mail stolzer Besitzer eines Downloadlinks für eine Vorversion. Und habe mich direkt verliebt in die simple, aber doch sehr ansprechende Spielgrafik.

Als ich das Programm zum ersten Mal gespielt habe, musste ich mich doch wundern über die einfache Bedienung. Die Steuerung läuft mittels Control, Alt, Command und Pfeiltasten. Wie genau man welche Taste im Spielverlauf einsetzen kann, wird in einem Tutorial-Level sehr anschaulich erklärt, nämlich indem man es direkt ausprobieren muss.

[singlepic id=1735 w=435]

Wie in jedem guten Adventure kann man auch bei Feist Leben verlieren- in Form von Fell. Bei jeder Verletzung, die man der Fellkugel zufügt, muss sie Haare lassen. Innerhalb der Level gibt es aber immer mal wieder Gelegenheiten, diese mittels Nahrungsaufnahme nachwachsen zu lassen. Es gibt auch böse Elemente im Spiel: Wenn man nicht gut genug aufpasst und schnell genug mit Steinen wirft oder wegrennt, kann die Begegnung mit pelzigen Widersachern unangenehm werden.

[singlepic id=1736 w=435]

Einen immer gleichen Spielverlauf gibt es bei Feist übrigens nicht: Je nachdem, wie man sich durch die Landschaft bewegt, ändert sich das Umfeld.

Gebaut wurde das Spiel, wie bereits vorher erwähnt, als Bachelor-Arbeit, mit sehr viel Liebe zu Details und einfacher Steuerung. Auf der Projektseite kann man sich aktuell schon einen Trailer zum Spiel anschauen, der einen guten Einblick in das gibt, was vermutlich bald den Weg zum normalen Download schaffen wird. Bis dahin sind sicher die aktuell noch vorhandenen Bugs behoben.

Feist: Die Abenteuer des kleinen Fellballs
4,19 (83,75%) 16 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Gerücht: Apple an Motorradhersteller Lit interessi... Nach den Gerüchten über eine mögliche Übernahme oder Partnerschaft mit McLaren gibt es nun neue Berichte, nach denen Apple am Motorradhersteller Lit M...
Deutsche Umwelthilfe droht Apple wegen Elektroschr... Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ein Rechtsverfahren gegen Apple eingeleitet. Nach eigener Aussage weigert sich Apple, Elektroschrott zurückzunehmen...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  Dennis (22. Oktober 2008)

    Ich konnte das Spiel ja schon auf dem Barcamp Berlin mit Blick auf einen gewissen MacBook bewundern. Hat echt eine schöne Optik und ich bin schon auf den Download gespannt.

  •  empty (22. Oktober 2008)

    will auch :(

  •  Sebastian (22. Oktober 2008)

    Die Beta-Version gibts (schon länger) zum Download:

    http://gd08.ch/FEIST/FEIST_BETA.zip

    via http://www.indiegames.com/blog/2008/09/feist_florian_faller_and_adria.html

  •  Jan (22. Oktober 2008)

    Joa, hab auch schon vor einigen Wochen das Spiel heruntergeladen – und mich direkt in Gameplay und Grafik verliebt. Auf jeden Fall sehr zu empfehlen!

  •  Tekl (23. Oktober 2008)

    Ist das physikalisch korrekt, dass man im Sprung die Richtung ändern kann?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>