MACNOTES

Veröffentlicht am  23.10.08, 14:00 Uhr von  nd

Notizen vom 23. Oktober 2008

NotizenNeue QuickTime Beta
Eine weitere Beta von QuickTime 7.6 ist an die Entwickler gegangen. Bekannt wurde, dass 7.6 Beta einen verbesserten Surround-Sound bietet sowie optimierte Wiedergabe und Enkodierung von AAC und Apple Lossless. Vermisst wird für ältere Apple-Rechner noch immer eine Beschleunigung von H.264-Videos, die in den neueren Mac über Hardware-Beschleunigung erreicht wird. via AppleInsider

Joel Podolny, künftig Dekan der “Apple University”?
Joel Podolny, bislang Dekan bei der “Yale School of Management”, wurde von Apple abgeworben. Wie der Präsident von Yale gestern bekannt gab, wechselt Podolny zum 1. November zu Apple, um den Posten des Vize-Präsidenten und Dekans der “Apple University” zu übernehmen.

“Apple Is a Netbook Maker”
Unter der Überschrift “Read My Lips: Apple Is a Netbook Maker” hat John Markoff in den Blogs der New Yorker Times einen Bericht über den Conference Call, den unter-500$-PC und den Netbook-Plänen von Apple veröffentlicht. Dabei äußert er die Vermutung, dass die Weiterentwicklung des iPhone, also die nächste Generation, das Netbook von Apple werden könnte. Zum Abschluss geht Markoff auf die online gefundenen “Hinweise” auf ein neues Apple-Produkt irgendwo zwischen dem iPhone und dem MacBook ein.

Psystar stellt klar: Keine Einigung
Nach den Nachrichten von Dienstag lag die Vermutung nah, dass Psystar und Apple gemeinsam an einer Einigung arbeiten. Doch weit gefehlt. Man beharre noch immer auf der Gegenklage, zu der Apple vor rund drei Wochen die Einstellung beantragt hatte, gab der Psystar-Anwalt Springer bekannt.

Software-Updates
Adobe Photoshop Lightroom 2.1 ist ein Stabilitätsupdate. Die Implementierungssoftware CrossOver Mac 7.1 verbessert das Handling mit Outlook. Für den Online-Sync-Service Plaxo gibt es einen neuen Build (3.12 v839). Das Gratis-Tool Mac HelpMate steht nun in Version 2.6 zum Download bereit (für PPC/Intel, nach der Bestätigung der EULA).

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 10 Kommentar(e) bisher

  •  unnamed sagte am 23. Oktober 2008:

    “Man behaare noch immer auf die Gegenklage…”

    Ich denke es heißt: beharren. Ein A, Zwei R.
    Oder hat das was mit in die Haare kriegen zu tun?

    Antworten 
  •  Andreas sagte am 23. Oktober 2008:

    Interessant, was John Markoff in den “Bogs der New Yorker Times” berichtet. Sind deren Blogs nun zum Sumpf verkommen? Es würde mich freuen, wenn die Berichte nicht mit Rechtschreibfehlern gespickt wären und sich die Macnotes Mitarbeiter doch etwas mehr Mühe geben würden indem sie ihre Berichte nochmals korrekturlesen könnten.

    Antworten 
  •  ml sagte am 23. Oktober 2008:

    Dann sollten sich die Kommentatoren aber bitte auch die Mühe machen und z.B. “Korrekturlesen” groß schreiben. Und zwischen Macnotes und Mitarbeiter gehört ein Bindestrich, denn du meinst ja nicht “die Macnotes sollen Korrekturlesen” oder? Und ein Komma fehlt im letzten Satz auch.

    Antworten 
  •  F sagte am 23. Oktober 2008:

    Wieso denn bitte “korrekturlesen” in dem Satz groß???

    Antworten 
  •  Andreas sagte am 23. Oktober 2008:

    Nur bekomme ich für das Kommentieren kein Geld. Ich denke, dass die Macnotes-Mitarbeiter nicht unentgeltlich arbeiten und daher sollte ich eine gewisse Qualität erwarten können. Unter Qualität verstehe ich fundierten Fakten, korrekte Rechtschreibung und Grammatik. Zudem war mein Kritik, wenn auch etwas unverblümt geäußert, eher konstruktiv gemeint; zumal ich sie scherzhaft formulierte und auf die englische Bedeutung des Wortes “bog” einging.

    Ich gebe zu, dass ich in der Eile auch Fehler machte. Allerdings gefällt mir mls Reaktion nicht. Anstelle meinen Kommentar als Ansporn zu sehen, wird der Kritiker gerügt. Die Einstellung “Angriff ist die beste Verteidigung” scheint in manchen deutschen Internetforen zu florieren und ist sicherlich nicht förderlich für den Dialog, zu dem diese Platformen anregen sollten. Mich habt ihr hier zum letzten Mal gesehen. Macnotes ist nicht die einzige unabhängige deutschsprachige Informationsquelle zu Apple-Produkten.

    Antworten 
  •  ml sagte am 23. Oktober 2008:

    Wer Kritik austeilt, sollte auch Kritik einstecken können. Deshalb verstehe ich deine eingeschnappte Reaktion jetzt nicht.

    Natürlich bemühen wir uns bei Macnotes die Artikel möglichst ohne Fehler zu veröffentlichen, aber kleinere Dinge rutschen einem auch beim Korrekturlesen durch. Sich dabei am Wörtchen “Bog” vs. “Blog” dran hochzuziehen, hat mich ehrlich gesagt aufgeregt, weil der Kommentar selbst voller Fehler war.

    Antworten 
  •  ml sagte am 23. Oktober 2008:

    @F: Weil es in diesem Fall ein substantiviertes Verb ist.

    Antworten 
  •  m sagte am 23. Oktober 2008:

    S….. Auf rechtschreibung! Oder meint hier irgendwer ich hätte mir ein iPhone gekauft, wenn ich so kleinlich wär?

    & mich stört es nicht im geringsten wenn Menschen für ihre Arbeit entlohnt werden! Also Jungs, macht weiter so und lasst euch den Spaß bei der Arbeit nicht von solchen Leuten vermiesen!!!!

    Antworten 
  •  Mahddin sagte am 24. Oktober 2008:

    Mal ne Frage wegen dieser Netbook Geschichte. Ich kenn mich ein wenig aus,aber es wäre mir neu dass man ein neues Gerät erkennen dann durch die Logs. Außer Auflösung und Betriebssystem/Browser (+andere) kann man doch noch auslesen.Schließlich kann man doch Mac OSX auf normalen PC installieren wmoit die Auflösung z.B auch von nem EeePC sein kann. Und den Geräte/PC Namen kann man doch nicht auslesen oder??

    Antworten 
  •  Mahddin sagte am 24. Oktober 2008:

    Nachtrag
    Sorry für die Tipp-Fehler (doofes iPhone).Hoffe die Aussage wird trotzdem klar.
    Übrigens glaube ich an ein Netbook. Das Air geht ja schon sehr stark in diese Richtung. Ich tippe auf ein Multi-Touch ohne Tastatur für den Formfaktor aber mit USB sowie Audio. Der Rest läuft wie beim Air (Time Capsule, iTunes für Filme und Musik usw.).

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de