MACNOTES

Veröffentlicht am  25.10.08, 21:26 Uhr von  

Notizen vom 25. Oktober 2008

NotizenDas Poladroid-Projekt (noch Mac only)
Poladroid (Version 0.9.5r3b, 10,7 MB, Englisch) heißt die App, die aus digitalen Bildern digitale Polaroids macht. Und das mit einer richtigen Show: Eine klassische Polaroidkamera liegt auf dem Desktop. Per Drag & Drop werden die Bilder auf die Kamera gezogen, die dann ein neues Polaroid (oder Poladroid?) auswirft. Nun wird es wieder klassisch, denn man muss die obligatorischen Minuten warten, bis sich das Pola langsam entwickelt, oder man wedelt es mit Hilfe der Maus ein wenig, was bekanntlicherweise den Entwicklungsprozess beschleunigen soll. Erste Eindrücke kann man sich mit dem offiziellen Demo-Video oder in der flickr-Gruppe holen. Eine Windowsversion soll demnächst folgen.

Nächster Versuch: AirPort Extreme Update
Bereits am Mittwoch gab es ein AirPort Extreme Update, das, kaum war es da, wieder zurück gezogen wurde. Heute legte Apple mit dem AirPort Extreme Update 2008-004 (Mittwoch gab es kurzfristig die 2008-003) nach: “Dieses Update wird für alle auf Intel-basierten Macintosh-Computer mit Mac OS 10.5.5 empfohlen und behebt Probleme mit AirPort-Verbindungen beim Roaming in großen WiFi-Netzwerken.” Derzeit nur über die Softwareaktualisierung, Neustart erforderlich.

Beta Zwei, iPhone OS 2.2
Die zweite Beta vom iPhone OS 2.2 ist bei den Entwicklern angekommen. Berichten zufolge bringt 2.2 Googles Straßenansicht auf iPhone und iPod touch. Ein Album mit Screenshots der neuen Features der iPhone 2.2 Beta 2 Maps sind bei iphoneyap.com zu sehen.

Apple spendet für die Kampagne No on Prop 8
No on Prop 8 heißt eine Kampagne in Kalifornien, die sich für das Weiterbestehen der gleichgeschlechtlichen Ehe einsetzt. Diese setzt sich gegen eine Verfassungsänderung ein und hat einige bekannte Mitstreiter auf ihre Seite gezogen. Apple soll 100.000 US-Dollar für No on Prop 8 zur Verfügung gestellt haben, weitere bekannte Unterstützer sind Google, Brad Pitt und Steven Spielberg.

“Zensur-Panne” im Tunes Store UK
Laut BBC News soll es im iTunes Store UK zu einer “Zensur-Panne” gekommen sein. Vermeintlich harmlose Wörter wurden von Apple zensiert, so wird zum Beispiel aus Johnny Cash “J****y Cash”, aus den “Red Hot Chili Peppers” “Red H*t Chili Peppers” etc. (via MacNN)

Software-Updates
Der VLC Media Player 0.9.5 behebt das Sicherheitsproblem der Vorgängerversion (wir berichteten). Der Mailclient Mailplane 2.0b10 bietet nun unter anderem vollen Support für Gmail 2, Drag & Drop für Ordner und neue Shortcuts. Weitere Updates: BBEdit 9.0.2, iPaint 1.3, PhotoCopy 1.0.1 und OmniDiskSweeper 1.6.1b2.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Manuel sagte am 25. Oktober 2008:

    ““Zensur-Panne” im Tunes Store UK”

    aha? Im deutschen Store findet man B****e und B***n, lustigerweise sieht man ebendiese nackt wenn man die Vorschau dieser TV Sendung aufruft.

    Antworten 
  •  partysick sagte am 26. Oktober 2008:

    ” No on Prop 8 ”

    Erst so einen großen Schritt wagen & die Aufmerksamkeit auf sich ziehen (alle Blicke gingen nach Kalifornien) & nach Jahren kommt so eine schwachsinnige Aktion daher!
    Aufwachen- wir sind nicht mehr in der Steinzeit (und selbst da gab`s bestimmt gleichgechlechtliche Liebe)!
    George & Brad – thumbsup!

    Antworten 
  •  Basti sagte am 26. Oktober 2008:

    Faellt dir zu poladroid was ein, sollte man da evtl was draus machen??? Ich meine evtl die Software dem Pogo beilegen oder so???

    Antworten 
  •  Chris sagte am 26. Oktober 2008:

    Na auf das AirPort Extreme Update bin ich ja mal gespannt (bzw. auf dessen Rückzug ;-))!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de