MACNOTES

Veröffentlicht am  28.10.08, 12:29 Uhr von  

Radio-Widget: WRadio mit Coverart und mehr als 1200 Sendern

[singlepic id=1767 w=0 float=right] Um sich gegen die Freeware-Konkurrenz durchzusetzen, muss im Sektor Webradio-Widgets für den Mac ein wenig vorgelegt werden. WRadio tut das mit einer beachtlichen Senderzahl, Songinformationen und Coverart. Lohnt der Kauf?

Mit der Version 2.0 von WRadio verspricht das Widget 1.215 verschiedene Sender, beim Abspielen werden Titelinfos, Coverart und diverse Shop- oder Weblinks angeboten. WRadio verspricht eine permanent aktualisierte Senderliste und die zügige Einbindung neuer Radiostationen, werden diese von Usern vorgeschlagen.

Dafür werden knapp 5 Euro fällig – in der Demoversion sind maximal 120 Sekunden Streaming möglich. Damit taugt die Gratisversion in der Tat nur zum Ausprobieren, ob das Programm gefällt bzw. ob es problemlos läuft. Geboten werden dafür zeitlich unbegrenzte Updates.

[singlepic id=1766 w=200 float=left] Die Senderliste und die Features sprechen durchaus für sich, und Radiofreunde werden die 4,90 Euro verkraften können. Wer hingegen nur gelegentlich ein wenig Hintergrundbeschallung mag und dabei keinen Wert auf nette Details oder riesige Senderlisten legt, wird mit den freien Varianten ebenso glücklich werden können. Mit 26 deutschen Sendern und vergleichsweise spartanischer Ausstattung wartet beispielsweise die kostenfreie Portierung des BBC-Widgets Radio Widget auf.

WRW, das World Radio Widget punktet mit immerhin schon 900 Sendern und zeigt ebenfalls Metadaten des Radiostreams an. Wie WRadio braucht auch WRW die Gratisversion des flip4mac-Konverters, um für Beschallung auf dem Mac zu sorgen.

Zu guter Letzt der Musikfreund, der sich weniger für “klassische” Radioformate interessiert, sondern für die personalisierte Beschallung mit bekannten und weniger bekannten Titeln. Tendenziell wird dieser Nutzer eher aus der Richtung Social Radio im Stile von last.fm bedient. Last.fm gibt es nebenbei auch fürs iPhone.

Radiofreunde, die das klassische Format weitgehend unverändert oder mit einigen netten Features aufgewertet auf dem Rechner erleben wollen, werden an WRadio aber sicher ihre Freude haben.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Stefan Kern sagte am 28. Oktober 2008:

    Habe so gut wie alle erhältlichen Radio-Widgets ausprobiert und bei WRadio stehen geblieben. Warum? Es ist das einzige, das wirklich und auf Anhieb funktioniert. Nebst dem durchdachten Design und der guten Grafik ist für mich ein Killerfeature das Anzeigen vom aktuell gespielten Titel (sofern es die Radiostationen anbieten). Höre öfters mal ein Lied, wo ich dann gerne wüsste, wie es heisst, um es mir dann zu besorgen. Zahle gerne für gute Software und 5 Euro sind nun ja echt nichts.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de