MACNOTES

Veröffentlicht am  5.11.08, 14:58 Uhr von  

Wie man bei AppleCare und MobileMe sparen kann

FinderAls ich mein MacBook gekauft habe, stellte sich mir, wie sicher vielen anderen vor mir auch, die Frage, ob und in welcher Form ich eine Garantieverlängerung dazukaufen möchte.

Der AppleCare Protection Plan bietet eine anständige Garantieverlängerung mit weltweitem Service, und im Bestfall bekommt man als AppleCare-Besitzer auch schnelleren Service bei Reparaturen. Einzig und allein der Preis von 249€ war für mich ein Grund, mich nicht direkt für AppleCare zu entscheiden. Bis ich den Tipp eines Bekannten bekam, der mich darauf hinwies, dass man für die Registrierung lediglich einen entsprechenden Code braucht, der nicht nur weltweit gültig, sondern auch einlösbar ist.

Will heißen: Auch ein in den USA gekaufter Code ist in Deutschland einlösbar und wirksam. Bei dem trotz Bankenkrise immer noch recht guten Dollar-Euro-Kurs ist es also durchaus mal eine Überlegung wert, sich die Garantieverlängerung aus dem Ausland zu beschaffen.

Wer da keine Lust zu hat, und auch auf die Umverpackung für den Code verzichten kann, der findet beispielsweise bei eBay einige Händler, die sich auf den Import von solchen Codes spezialisiert haben. Mein AppleCare habe ich dort auch gekauft und es lief alles glatt. Gespart habe ich im Endeffekt rund 80€.

Die Sache mit dem Codeimport gilt übrigens nicht nur für AppleCare, sondern auch für MobileMe.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 22 Kommentar(e) bisher

  •  Olli sagte am 5. November 2008:

    Gute Idee, hab ich auch so gemacht. Hab mir allerdings die Box in USA gekauft und dann einfach den Code rausgenommen. Fertich…

    Antworten 
  •  Sakeo sagte am 5. November 2008:

    Ja hab ich mit meinem iMac damals auch so gemacht.

    Antworten 
  •  Mddin sagte am 5. November 2008:

    Es sollte allerdings erwähnt werden dass diese AppleCare Resaler mit Vorsicht zu geniessen sind. Da war vor ein paar Monaten mal ein Artikel in der c’t.

    Wie ist dass dann mit der Zollgrenze bei der ich ja dann die 19% nachzahlen muss? Weil dann würde es sich ja nicht mehr lohnen.

    Antworten 
  •  Robert sagte am 5. November 2008:

    Genau! Habe beide Sachen erst letzte Woche gemacht.
    MobileMe für 37 statt 79€ –> Ersparnis 42€
    ProtectionPlan für 121 statt 199€ –> Ersparnis 78€

    Gesamtersparnis: 120€

    Antworten 
  •  cd sagte am 5. November 2008:

    @Mddin: ich erwähnte schon, dass es ungemein hilft, die Beiträge vollständig und richtig zu lesen, ja? Such Dir die Stelle diesmal bitte selbst raus, ich gebe Dir einen Tipp: “Umverpackung” ist das Stichwort…

    Antworten 
  •  Chris sagte am 5. November 2008:

    … also ich finde das unglaublich. Das ist eine Aufforderung zur Steuerhinterziehung!

    Antworten 
  •  Steinbrück sagte am 5. November 2008:

    @Chris:
    Genau!!!! Unverschämt so etwas!!!!!!

    Antworten 
  •  cd sagte am 5. November 2008:

    Genau, vor allem, wenn man es von einem deutschen Händler bei eBay kauft, der die Umsatzsteuer auf der Rechnung ausweist – da muss der Zoll noch nicht mal Mails lesen. Und wer eben direkt aus den USA bestellt, der muss das für sich selbst entscheiden – wie eben bei allen digitalen Gütern, die man aus dem Ausland kauft. Und die reine Schilderung der Tatsache, dass eben der Zoll nicht in eMails schaut ist eben auch nur das: eine Schilderung…

    Antworten 
  •  Thiesy sagte am 5. November 2008:

    @Chris:
    Ich habe jetzt auch ein ganz schlechtes Gewissen…! Ich glaube ich zeige mich morgen selbst an! Mannomann – Geht´s noch?

    Antworten 
  •  bono01 sagte am 5. November 2008:

    Ich hab einen Apple Care Protection Plan für meinen iPod touch über einen ebay Händler aus den USA gekauft. Der deutsche Preis liegt bei 59€. Ich habe bei ebay 27€ bezahlt. Also circa die hälfte. Hat wunderbar geklappt alles.

    Antworten 
  •  ml sagte am 5. November 2008:

    Jeder Käufer hat einen Zollfreibetrag von 175 Euro. Also, alle erstmal wieder ruhig durchatmen.

    Antworten 
  •  Mahddin sagte am 5. November 2008:

    Vielen Dank ml, dass wollt ich Wissen weil sich so da seit 1.September etwas geändert hat?

    Antworten 
  •  Spiegelei sagte am 5. November 2008:

    Der “AppleCare Protection Plan” ist wie auch bei allen anderen derartigen Produkten keine Garantie oder eine Verlängerung derselben, sondern eine Versicherung! Apple gehört zu den wenigen seriösen Firmen, die diese Versicherung ja auch nicht als “Garantie” bezeichnen. Soweit so gut.
    Dennoch sollte man sich gut überlegen, was man mit seinem Geld macht beziehungsweise versichern will. Einen Computer, den man in einigen Jahren sowieso lieber aussortiert und der einen rapiden Wertverlust hat, oder doch lieber die Waschmaschine, die noch zehn Jahre halten soll. Aber am besten sind wohl Arbeitsunfähigkeits-, und Haftpflichtversichungen, denn Probleme in diesen Bereichen können einem wirklich “das Genick brechen”. Dagegen ist ein defekter Computer ein Lacher, zumal dessen Versicherung unverhältnismäßig teuer ist.

    (Nur mal so als Anregung. Und nein, ich verkaufe keine Versicherungen.)

    Antworten 
  •  Zoll sagte am 5. November 2008:

    @ml, sprichst du jetzt von *Reise*freigrenzen?

    Ich glaube, das Thema Steuern und Abgaben sollte man hier nicht diskutieren, sonst glauben die unaufmerksamen Leser auch noch jeden Schrott, der hier von beiden Seiten verzapft wird.

    Antworten 
  •  toddel sagte am 6. November 2008:

    ist der HARDWARE-SCHUTZ mit Garantieerweiterung (iMac für 79,99) eine gute Lösung?

    Antworten 
  •  toddel sagte am 6. November 2008:

    der von Gravis

    Antworten 
  •  T0B1 sagte am 6. November 2008:

    @ml
    die 175€ sind definitiv nur die Reisfreigrenze für Waren die Verschickt werden gilt meines Wissens momentan lediglich eine Freigrenze von 22€. Diese soll aber wohl zum 1.12.08 deutlich erhöht werden.

    Antworten 
  •  Mddin sagte am 6. November 2008:

    @TOB1: das bezieht sich glaub ich aber nur auf die sonstigen Abgaben und nicht auf die Freigrenze. Die liegt meines Wissens nämlich wirklich bei 22 € und somit wäre alles hier geschriebene eher nicht legal. Aber wir sind halt alle keine Fachmänner (oder zumindest ich)

    Antworten 
  •  chris II sagte am 7. November 2008:

    @Spiegelei: wenn der rechner die existenz sichert, wie bei mir das nach dem studium, – ich studiere design, der fall ist und ohne rechner nichts mehr geht, dann versichere ich doch lieber mein arbeitsgerät mit dem ich das geld verdiene um mir eine neue waschmachine zu kaufen und meine miete zu bezahlen.
    Bsp: neue waschmaschine kostet mit sicherheit nicht mehr als 1000€ aber ein neues MBP wesentlich mehr.

    Antworten 
  •  chris II sagte am 7. November 2008:

    applecare für MBP:
    applestore.de – 349€
    applestore.com – ca 270€
    ebay.com – um 170€

    Antworten 
  •  mac fan sagte am 4. März 2010:

    hab mal eine frage an alle mac fans,

    möchte meinen mac mit dem applecare paket versichern lassen.
    wie es denn wenn man das ding in den usa kauft. braucht man unbedingt die verpackung oder geht es auch das man nur die nummer hat??

    danke im voraus

    Antworten 
  •  mac fan sagte am 4. März 2010:

    habe mal eine frage an alle

    wie ist wenn man das applecare paket in den usa kauft, reicht es aus wenn man nur die nummer per email erhält oder verlangt apple auch die seriennummer von der verpackung??

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de