MACNOTES

Veröffentlicht am  7.11.08, 16:05 Uhr von  

Kuschelkolumne: Alles wird gut

Herz, kuschligDie Woche geht zu Ende und gäbe es keine Hardware- und Lieferprobleme bei neuen Macbooks, dann könnte man ob der aktuellen Weltstimmung fast schon nervös werden. Drei Viertel der iPhone-Userschaft feiert den Ausgang der US-Wahlen und trotzdem liegen sich Rot und Blau in den Armen. Finanzkrise, kaltes feuchtes Herbstwetter und Bundestrojaner können offenbar nichts dagegenhalten, und ich musste heute beim Befindlichkeitsmonitoring auch selbst vollkommen ungewohnte Anflüge von Milde feststellen.

[singlepic id=1825 w=0 float=left] Nur wenige Dinge stimmen nachhaltig friedlich und stiften dazu auch noch das Gefühl, Teil einer globalen Gemeinschaft auf einer an sich schönen und schützenswerten Welt plus zugehöriger Menschheit zu sein. Eines davon: auf seinem iPhone zu hören und zu sehen, wie jemand in Kalifornien versucht, “Morgen kommt der Weihnachtsmann” auf dem iPhone zu flöten. Der Effekt ist geradezu unglaublich, man sendet unwillkürlich große Mengen an Wohlwollen über den Atlantik und fühlt sich gar versucht, seinem Gerät einen kuschligen Namen zu geben und selbst ebenfalls von der Planetenoberfläche kindliche Melodien gen Weltall aufsteigen zu lassen. Vielleicht guckt sogar wer.

Meine werte Kollegin Kathrin musste mich glücklicherweise darauf hinweisen, dass es sich mitnichten um besagtes Weihnachtslied gehandelt hatte, sondern vielmehr um “Twinkle Twinkle Little Star“, das zerstörte natürlich alle positiven Gefühle sofort wieder. Dafür hat sie heute immer noch nicht ihr neues Macbook geliefert bekommen. Es gibt noch sowas wie Gerechtigkeit.

Die so wieder hergestellte normale Laune ermöglicht aber immerhin einen längst fälligen Seitenhieb auf ein anderes blaues Lager, das im Unterschied zu den US-Demokraten auf der Verliererseite anzusiedeln ist. Die Rede ist von Blu-ray.

Interessiert doch niemanden? Eben. Schon in den “The Spotlight turns to Notebooks“-Debatten konnte der Formatkrieg nicht mehr sonderliches Interesse erzeugen. Vergleicht man die heutige Diskussion bzw. das Fehlen derselben mit den erbitterten Debatten ’06 und ’07, in denen Fässer der Dimension “VHS vs. Video2000″ aufgemacht wurden, dann kann man einmal mehr Ruhe und Frieden auf einem kleinen Stück Welt konstatieren. Der Formatkrieg ist vorbei, das Ergebnis ist irrelevant. Das Netz wird die Funktion optischer Datenträger assimilieren, Widerstand ist zwecklos.

[singlepic id=1685 w=150 float=left] Denn dafür, dass Blu-ray gewonnen hat, sieht die Lage irgendwie wenig berauschend aus. Oder, wie die Zwerge Tolkiens irgendwo sagten: “Wenn das ein Sieg ist, dann sind unsere Hände zu klein, um ihn zu halten.” Klein bleibt allenfalls die Marktdurchdringung des schon langsam alternden Formats. Nach der Blu-ray-Absage bei den neuen MacBooks gab es allenfalls ein gelegentliches Wimmern, mitnichten einen Knall, wie er beispielsweise anlässlich eines anderen fehlenden Features ertönte, das ich wegen der seitdem eingekehrten friedlichen bzw. ruhigeren Stimmung nicht mehr namentlich erwähnen will. Ich meine jedenfalls nicht die matten Displays.

Ansonsten, wie gesagt: alles wird gut. Und laut UPS soll das neue MacBook nächsten Montag nächsten Dienstag hier ankommen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de