MACNOTES

Veröffentlicht am  13.11.08, 11:15 Uhr von  

Beamer fürs iPhone: Optoma Pico kommt am 19.12.

iPhone 3GDas iPhone oder einen iPod an einen Beamer anschließen und immerhin ein 60-Zoll-Bild projizieren: so spart man sich möglicherweise bei einigen Anlässen den Transport schwererer Beamer oder gar des Rechners. Für die kleine Projektion, Video- oder Gamingsession zwischendurch scheint der “kleinste und leichteste Beamer der Welt” durchaus tauglich. Ein Erscheinungsdatum steht nun fest.

120 Gramm leicht und von ungefährem Zigarettenschachtelformat ist der Pico, der ab 19. Dezember in Japan auf dem Markt erhältlich sein wird. Der Minibeamer ist an andere Mini-Geräte bestens angepasst und kann via Dockingkabel an iPhones oder iPods angeschlossen werden. Mit dem “Docking Kit” für die Apple-Gadgets soll der Beamer in Japans Apple-Stores für 50.000 Yen (ungefähr EUR 420,-) erhältlich sein.

Drei Meter weit kann der Beamer ein Bild der Auflösung 480×320 Pixel mit einer Bilddiagonale von 60 Zoll projizieren. Die Akkulaufzeit soll trotz des geringen Gewichts und der verhältnismäßig beeindruckenden Leistung zwei Stunden betragen. 20.000 Stunden soll das Gerät insgesamt strahlen können: für diese Betriebsdauer ist die Lichtquelle ausgelegt, die leider nicht getauscht werden kann. Wann das Gerät außerhalb Japans erhältlich sein soll, steht noch nicht fest. (via)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  lakeshore sagte am 13. November 2008:

    Für die Gaming-Session zwischendurch? Kann das iPhone auch etwas anderes als Videosignal rausgeben als nur die per iPod-Applikation abgespielten Videodateien?

    Antworten 
  •  lakeshore sagte am 13. November 2008:

    Hab ein bisschen rumgelesen: Das iPhone kann nur Diashows oder Videos ausgeben und das auch nur mit dem Universal Dock plus entsprechendem Videokabel, welches dann wieder an den Beamer angeschlossen wird. Spiele oder andere Applikationen können nicht ausgegeben werden. Da das Universal Dock benötigt wird, wäre aber auch das Spielen kaum möglich, da man ja irgendwie diese wacklige Konstruktion in der Hand halten müsste.

    Antworten 
  •  rj sagte am 13. November 2008:

    Sehr schade. Thx :)

    Antworten 
  •  Hendrik sagte am 13. November 2008:

    Frag mich wer dafür 400 tacken übrig hat – bei der lausigen Auflösung und der mutmaßlich ähnlich schwachen Lichtleistung.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de