MACNOTES

Veröffentlicht am  14.11.08, 18:02 Uhr von  ml

Neues MacBook Pro 15,4″: Gerät endlich eingetroffen

MacBook Pro Die Lieferdienste waren heute scheinbar gnädig mit der Macnotes-Redaktion und so fand nicht nur Kathrins MacBook sondern auch mein MacBook Pro den Weg zu seinem neuen Besitzer. Nun folgt nach dem Unboxing des 13″ MacBooks das Auspacken des neuen 15,4″ MacBook Pros.

Im Gegensatz zur alten Pro-Linie kommen die neuen Pros auch in einem weißen Karton daher. Typisch Apple: um das Gerät aus seiner Verpackung zu hieven, hat Apple eine kleine Lasche vorgesehen, damit sich niemand die Fingernägel abbrechen muss. Passend zum neuen Glasbildschirm liefert Apple wie beim iMac ein Putztuch mit

[nggallery id=528]
Jetzt muss sich das MacBook Pro in den nächsten Wochen im Alltagseinsatz bewähren. Besonderes Augenmerk werden wir dabei auf das Display respektive den Schminkspiegel richten. Unsere Erfahrungen werden wir wie gewohnt in einem ausführlichen Testbericht mit euch teilen. Fragen, Wünsche oder Anregungen zum Test könnt ihr uns gerne in den Kommentaren hinterlassen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 18 Kommentar(e) bisher

  •  thkl sagte am 14. November 2008:

    Herrjeh, das letzte Bild stoßt wieder kräftig ins Horn aller derjenigen, die auf die Glossy Displays schimpfen. Ist der Effekt wirklich so drastisch das ich mehr die Lampe im Hintergrund sehe als das Bild auf dem Bildschirm ?

    Gerade im Dunkel wirkt der Spiegeleffekt durch den schwarzen Rahmen doch sehr störend… zumindest auf den Fotos

    Antworten 
  •  snatch sagte am 14. November 2008:

    Da haste dir aber nen schönen Spiegel gekauft. ;)

    Antworten 
  •  macneo sagte am 14. November 2008:

    Ich kann nur sagen, dass ich mir die Störungen durch das Spiegeln viel schlimmer vorgestellt habe. In natura fällt das nicht so auf wie auf Bildern. so geht es zumindest mir. Die Brillanz und die Helligkeit sind so hervorragend von dem Display, dass man ihm die Spiegelungen sowieso verzeiht.

    Antworten 
  •  Christoph sagte am 14. November 2008:

    Warum diskutieren so viele über das Spiegeln?

    Ist es wirklich wichtig ob Apple eine Enstpiegelungsschicht drauf macht oder ob Der User das nachher selber macht?
    Die Heutigen Entspiegelungsfolien sollen doch ganz toll sein.

    Antworten 
  •  Knoxville sagte am 14. November 2008:

    Wer nett, wenn Ihr auch mal das Scharnier beim MBP unter die Lupe nehmt.
    Meins ist mir zu leichtgängig. Ich kann nicht mehr liegend auf dem Sofa surfen… :(
    Da klappt das Display ratzfatz zu…

    Antworten 
  •  Reza sagte am 15. November 2008:

    display passt und ist bei weitem nicht so wie es scheint…. habe das gerät bereits seit 2 wochen im einsatz und kann nur gutes berichten. ob dunkel oder hell!
    vg

    Antworten 
  •  Agrajag sagte am 15. November 2008:

    Ich hab vorgestern im Laden mein mattes MBP mit einem aktuellen verglichen. Unter jeder Bedingung ließ sich mein mattes Display problemlos ablesen. Beim Glossy musste ich des öfteren um die Spiegelungen “herum gucken”. Ich hatte beide Geräte bei halber Helligkeit. Wenn man jetzt noch bedenkt, daß ich noch ein Modell ohne LED-Backlight habe und es schon fast 2 Jahre alt ist (es ist also dunkler als das neue Display)…

    Der Verkäufer meinte übrigens, daß die matten Geräte noch recht häufig angefragt und gekauft werden.

    Glossy? No way!

    Antworten 
  •  Jan sagte am 15. November 2008:

    Tjaja, ich hab meins ja schon seit zwei Wochen, performt wie der Teufel ;-) Das Glossy Display hat mich bisher nur ein einziges Mal wirklich gestört bei ner Videokonferenz, als sich eine Lampe im Display spiegelte. Aber ich konnte es grad noch verkraften. Ansonsten ist es wirklich gut.

    Antworten 
  •  Lukas sagte am 15. November 2008:

    Ich habe mein neues Pro am Mittwoch bekommen und war natürlich sehr gespannt auf das viel diskutierte Display. Ehrlich, beeinflußt durch die Kritiken habe ich es mir sehr schlimm vorgestellt. Und am ende muß ich sagen: es stört mich nicht. Das Display ist wahnsinnig gut, hell, gleichmäßig ausgeleuchtet. Es spiegelt, aber nicht so dramatisch wie alle es meinen!

    Antworten 
  •  tom sagte am 15. November 2008:

    kognitive dissonanz nennt man das. ;)

    Antworten 
  •  gast sagte am 15. November 2008:

    echt mal Lukas, so ist es. Viel Aufregung um nichts.
    Keiner muckt beim iPhone, iMac oder MacBook, aber beim MBP obwohl dass das gleiche Glas ist!
    War bei Gravis und hab es mir angeguckt, was ist das Problem? Ist überhaupt nichts aufregendes dran, selbst im Laden – wo normalerweise das Licht sowiso sch**** ist, war nicht wirklich irgendwas dramatisches zu sehen. Extrem gutes Display, super Design, das dem iMac nachempfunden ist (Werber nennen das ganzheitliches Design ;)). Wer so unschlau ist und direkt dahinter ne Lampe hinstellt, dem kann man auch nicht helfen… Guckt es euch einfach selbst an.

    Antworten 
  •  scOrpio sagte am 15. November 2008:

    Wow, ihr seid aber früh dran mit dem MBP, habt ihr besondere Beziehungen zu Apple? :/

    Antworten 
  •  Tice sagte am 16. November 2008:

    Hmm … nette Papierlampe. ; )

    Das MacBook Pro ist ein wirklich schönes Gerät, aber der Spiegel hält mich wirklich ab. Hab es im Laden eine halbe Stunde getestet. Zum Filme drauf ansehen (zumindest für mich) ungeeignet. Schade dass Apple den Wunsch so vieler Nutzer nicht hört und keine Alternative anbietet.

    Mit Folien werde ich nicht anfangen. Dabei gibt es sehr gute Entspiegelungsverfahren mit Metalldampf auf dem Glas die sich anbieten würden.

    Antworten 
  •  Stefan Görgen sagte am 16. November 2008:

    Nach all den Kommentaren im Netz dachte ich schon ich kriege den letzen Schrott geliefert.
    Doch o Wunder keines der Probleme Trat ein bzw. Traf zu.
    Noch mal zum Thema Spiegeln. Ein Display das mit eine Neonröhre beleuchtet ist bei weitem Dunkler als das Display des MBP das stört dann natürlich. Das MBP Display kann man so hell stellen da spiegelt nichts mehr weil es heller wie die Umgebung ist.
    Im Dunkeln kann man es dann dunkler stellen den da ist ja dann kein Licht mehr drum herum was spiegeln kann.
    Abgesehen davon reicht es locker aus das Display etwas schräger zu stellen.
    Die Spiegel Diskussion scheint mir nur ein Aufhänger zu sein um negative Schlagzeile zu produzieren es ist bei weiten nicht so ein Problem wie alle sagen oder meinen.
    Der Lichtsensor arbeitet hervorragend so gut wie bei keinem Gerät das ich vorher hatte und da ich beruflich in der IT arbeite habe ich schon sehr viele gehabt und kenne auch sehr viele von meinen Kollegen.
    Und wen ein Display stört dann ist das vom Vaio darüber redet aber komischerweise niemand.
    Wenn man natürlich Permanet vor einer Flutlichtlampe arbeitet dann sollte man sich natürlich ein mattes display kaufen was aber der Lebenswirklichkeit nicht so ganz entspricht.

    Antworten 
  •  joschka sagte am 16. November 2008:

    Also ich hab irgendwie das Gefühl es gibt 2 arten von Augen (oder der Verarbeitung im Gehirn. ) ich hab schon mit mehrerenleuten vor meinem alten mbp (matt) gestanden und ein neues Mb oder mb daneben. Ich persönlich würde niemals Umsteigen. Die spiegelungen (wobei ich die der Glasscheibe meine. Bei meinem Air oder den alten Mb von Kollegen habe ich das nicht. Wobei das ja auch glossy ist) sind für meine Augen nicht von den Bild zu trennen. Ich sehe immer mehr die spiegelung. Bei ein paar Freunden ist das auch so. Doch der Großteil sieht das anscheinend nicht oder kann es ausblenden. Ich beneide diese Menschen! Und wenn Apple weiter glassscheiben vor alle Displays baut habe ich ein Problem! Aber warten wir mal ab. Das Air hat’s ja zum Glück noch nicht.
    Grüße

    Antworten 
  •  andy sagte am 17. November 2008:

    Also ich hab’ mein MacBook Pro nun seit ca. 2 Wochen in Betrieb. Mein altes Macbook steht direkt daneben. Und ich muss sagen, dass ich nicht wieder tauschen möchte! Der gesamte Bildeindruck, die Klarheit, Schärfe und die Kontraste sind um ein vielfaches besser. Dafür nehme ich ein bisschen spiegeln gerne in Kauf – obwohl ich anfangs mehr als skeptisch war.

    Antworten 
  •  ds sagte am 21. November 2008:

    Wann ist denn mit dem Testbericht zu rechnen?

    Antworten 
  •  Fiete sagte am 29. Dezember 2008:

    Ich habe mein neues 2.8er seit dem 28.10.08.

    Das Thema Glossy kann ich mittlerweile nicht mehr hören. Ich hatte bei meinem MacBook schon keine Probleme und auch mit diesem keine. Klar wenn ich im Laden mit den vielen Lampen an der Decke direkt vergleiche und auch die Spiegelungen immer in den Fokus nehme, dann fällt es auf. Wenn ich aber einfach nur damit arbeite, dann fällt es (mir) nicht mehr störend auf. Im Übrigen nervt mich beim direkten Vergleich, dass bei einem matten Display die “Spiegelungen” den Inhalt des Displays wie Milchglas, was aber auch nicht so auffällt, wenn man einfach damit arbeitet.

    Das neue rennt wie Teufel, nur leider macht der Akku recht schnell schlapp, was glaube ich einmal an der 2.8er Taktung liegt und an der 7.200er Festpaltte.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de