Review: 16. November 2008,

Testtagebuch: FM09 #1 – Die Eintrittskarte ist gelöst

FM 09 – Die Aufstellung managen
FM 09 - Die Aufstellung managen

Ich spiele seit Jahren den Fussball Manager von EA Sports. Aus der Perspektive eines Werder-Fans habe ich die diesjährige Variante des Managers unter die Lupe genommen und werde meine Eindrücke während des Tests schildern.

Weitere 3,4 GByte Speicherplatz sind so eben auf meiner Festplatte belegt, der Cursor klickte gerade das rote 09-Icon mit dem Untertitel „FUSSBALL MANAGER 09“ an und verwandelt sich in die windowstypische Sanduhr. Kurz darauf erscheint das bekannte EA-Sports Logo samt Sound. Logos der lizenzierten Ligen und Werbung für eine Imagekampagne des DFBs für Fußball und Schule folgen. Schließlich wird man aufgefordert mit einem Tastendruck weiter zu gelangen.

Das neue helle Menü fällt sofort auf: Eintrittskartenlook für ein Fußballspiel – „Spiel starten“, „Schnelles Spiel starten“ und „Matchprognose“ sind unter anderen die Menüpunkte, die mir als Auswahl zur Verfügung stehen.

Auf geht’s zum Verein

Ich klicke mich durch die Menüs und erstelle schließlich das Spielerprofil eins Manager, der den Club zu Ruhm in Europa und der Welt führen soll.

Nationalität ist deutsch, eine zweite habe ich nicht, Englisch ist meine Fremdsprache. Weiter geht es mit der Familie, habe ich nicht, also weiter mit den Vorlieben. Welchen Verein ich nie trainieren würde? Schwer, schauen wir später. Lieblingsverein klar, der SV Werder, „huch, steht ja nur Werder Bremen“, denke ich mir. Also gut, wird es ausgewählt. Eines Lieblingsspielers bedarf es auch noch, klar bei Werder – ich wähle Diego.

Ich möchte mit Vereinswahl spielen, kann aber trotzdem gefeuert werden, nur die deutsche Liga ist langweilig, also wähle ich ein paar Ligen mehr aus. Managen werde ich Werder, also schnell ausgewählt, Zweijahrs-Vertrag bestätigt und fertig.

Irgendwie bekannt und doch anders

Ich gebe es zu, ich spiele den „FM“ regelmäßig. Die Versionen der letzten Jahre zieren meine Schubladen, also bin ich gespannt, was die Jungs von Bright Future dieses Jahr neu eingebaut haben – werde ich noch Bekanntes wieder finden?

Oh, die Animation der Zeitung ist neu – ich bin in Bremen neu angefangen, ja, aber klicken wir das weg – der Ernst wartet und ich muss schauen, wie ich die Vorbereitung plane.

Im Spiel angelangt erkenne ich vieles schnell wieder. Die Navigationsstruktur vom FM 08 wurde beibehalten. Warum auch nicht? Ich fand sie gut und habe alles immer schnell aufrufen können. Allerdings ist es jetzt heller und irgendwie freundlicher – ich finde es gut, hätte aber auch eine dunkle Benutzeroberfläche wählen können.

Das Bekannte wird mir sicherlich den Einstieg erleichtern, ein größeres Umlernen wird wohl nicht nötig sein und dennoch sieht einiges anders aus.

Auf geht’s in die Saison

Die Auslosungen für den DFB-Pokal sind bereits vollzogen – man erkennt schon das Loskugeldesign des DFBs. Ich muss mit Werder nach Braunschweig, zur Eintracht.

Aber das hat noch Zeit, erstmal Sponsoren- und TV-Verhandlungen durchführen. Die Angebote können sich sehen lassen. Nun für die Mannschaft das Trainingslager und die Vorbereitung organisieren: Testspiele, Tag der Fans, Tag der Jugend, PR-Termine, alles gehört dazu.

Ist das fertig, geht es direkt ins Trainingslager nach Spanien. Dort folgt das erste Testspiel. Gegen einen Gegner aus dem Nahen Osten. Ich spiele, wie so oft, den Textmodus und bin erstaunt: Er sieht heller aus, frischer, informativer. Wow. Fungiert mehr als Ticker bzw. Konferenz. Irgendwie gefällt mir das; auch das Ergebnis von 15:0.

Darauf lässt sich aufbauen und sicherlich auch mein Test des neuen Fussball Managers fortsetzen.



Testtagebuch: FM09 #1 – Die Eintrittskarte ist gelöst
4,33 (86,67%) 24 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








App(s) und Produkte zum Artikel

Fussball Manager 09Name: Fussball Manager 09
Hersteller: Electronic Arts
Preis: 22,00 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>