News & Rumors: 24. November 2008,

Neuer Mac-Trojaner OSX.Lamzev.A nur mittelmäßig gefährlich

FinderEs gibt mal wieder einen neuen Trojaner für Macs: OSX.Lamzev.A heißt der Übeltäter, der aber nur begrenzt gefährlich ist.

Um das Hintertürchen freizuschalten, muss der User selbst nämlich ein heruntergeladenes Programm starten und aktivieren. Sollte die Software installiert worden sein, muss der Rechnernutzer selbst noch einen Port über 1024 freigeben, der dann dem Schadprogramm den Zugang für den Rechner beschert. Vorsicht ist dennoch geboten: Der Code des Trojaners könnte sich auch hinter normalen Programmdownloads verstecken.


OSX.Lamzev.A it ist insgesamt aber weniger gefährlich als der erst kürzlich umhergeisternde RSPlug.D-Trojaner, der sich nach dem Download selbst installiert und selbstständig weitere Software herunterlädt.

Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  The-Loi (24. November 2008)

    Woa, kann man es mit Clamxav oder Netbarrier X5 scannen? Ich habe noch nie ein Virus, Trojan auf dem Mac gesehen.

  •  Simón (24. November 2008)

    Warum lädst du ihn dir nicht einfach runter? ;-)

  •  nadeo (24. November 2008)

    Albern – ein Virus unter Mac? Ich bin gespannt – bis dato hatte ich in der Richtung noch nie Probleme.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>