: 26. November 2008,

Quake auf dem iPhone, die zweite

Zwei erhebliche Unterschiede zur Quake-Portierung von ZodTTD gibt es bei der GLQuake-basierten Version des Ego-Shooters von TMsoft: Die Steuerung funktioniert via Accelerometer, und man bemüht sich um eine Lizenz von id Software, die den Quake-Sourcecode unter GPL freigegeben haben. Außerdem sieht das Gameplay verdammt gut aus.

Auch die vorherige Portierung von Quake auf das iPhone hatte schon den Charme des Ego-Shooters auf dem iPhone wiederbelebt. Nur konnte man bislang ide Portierung nur über Cydia auf Jailbreak-iPhones installieren. Und das stark auf Tastatursteuerung ausgelegte Quake funktionierte auf dem iPhone nur bedingt: Mit „es geht, doch es geht nicht gut“ ist das Elend der touchscreen-basierten Steuerung des ZodTTD-Ports gut beschrieben.

Wie auch Cube ist der TMsoft-Port auf Steuerung via Accelerometer ausgelegt, Touchscreen-Bedienung wurde auf Notwendigstes wie Schüsse, schnelles Umschauen und Sprünge reduziert. Dazu wurde der OpenGL-Code massiv ans iPhone angepasst. Multiplayer via WiFi und die Quake-Konsole werden ebenso unterstützt.

Verglichen damit wirkt der erste Quake-Port etwas unflexibel: bereits das Problem, dass man praktisch immer Finger auf dem Touchscreen hat und sich damit Sicht und schnelle Bewegungsmöglichkeiten einschränkt, lässt den ZodTTD-Port nun etwas alt aussehen.
[singlepic id=1939 w=425] (ZodTTD-Quake mit Steuerungselementen auf dem Touchscreen)

Hinzu kommen Lizenzierungsprobleme, vor denen jedoch auch TMsoft steht. Seitens id Software wurde angegeben, dass der ZodTTD-Port gegen die Lizenzbedingungen von id verstoße und die Aufnahme in den App Store illegal wäre, sollte es dazu kommen. Es bleibt zu hoffen, dass es zwischen id, TMsoft und Apple eine Einigung in der Lizenzfrage gibt und die Portierung von TMsoft den Sprung in den App Store schafft. Geschmackssache, selbstverständlich – aber runder als Cube wirkt die Quake-Demo auf jeden Fall.

Quake auf dem iPhone, die zweite
3,53 (70,67%) 15 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Smart Home schon bald mit Sprachsteuerung Mittlerweile gibt es im Haushalt fast kein Gerät mehr, das sich nicht vernetzen lässt. Die IFA hat bestätigt: Das intelligente Zuhause wird immer ausg...
iOS 10: Erstmals weiter verbreitet als sein Vorgän... Apple hat vor gut zwei Wochen iOS 10 für alle veröffentlicht. Das Update steht auf allen mobilen Geräten mit Lightning-Port zur Verfügung. Jetzt hat d...
Neue MacBook Pro sollen Ende Oktober kommen Über das MacBook Pro gibt es eine Menge Spekulationen, viele Gerüchte und auch schon ein paar Leaks. Jetzt fehlt nur noch das Gerät an sich. Wie ein n...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  mangochutney (26. November 2008)

    Verzeiht meinen themenfremden Kommentar, aber fügt im Titel bitte ein „das“ ein. Artikel sind was Tolles.

  •  rj (26. November 2008)

    Anders, aber auch hoffentlich vertraeglicher :) Mir tuts immer ein wenig leid um die Anspielereien auf die Originaltitel, ZodTTD hat ihren Port eben quake4iphone genannt.

  •  mangochutney (26. November 2008)

    Verstehe ich. Der von dir gewählte Titel ist natürlich noch besser.
    Ich merke nur leider auch bei mir immer häufiger wie ich in eine artikellose Sprechweise übergleite.
    Im Englischen gibt es nur einen, und der wird nicht immer genutzt, im Chinesischen gibt es überhaupt keine Artikel usw.

    Wollte hier nicht den „Grammar-Nazi“ raushängen lassen,
    wie man in englischen Foren so schön sagt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>