MACNOTES

Veröffentlicht am  27.11.08, 17:36 Uhr von  kg

Windows Live Mesh: Jetzt auch für Mac-User

Windows Live MeshDer Microsoft-Dienst Live Mesh ist nach einiger Entwicklung nun auch für Mac-User benutzbar. Das Prinzip ist ähnlich wie bei Diensten wie MobileMe oder Dropbox: Man kann Daten online lagern und diese auch unterwegs über den Browser abfragen.

Mit 5 GB kostenlosem Speicherplatz bietet Live Mesh eine Alternative für all jene, die für Onlinespeicher nicht unbedingt Geld ausgeben möchten und diesen gerne mit verschiedenen Geräten synchronisieren wollen.

[singlepic id=1947 w=435]
Die Nutzung von Live Mesh ist denkbar einfach: Als Login wird eine Windows Live-ID genutzt, um den Mac in das Mesh einzupflegen bedarf es eines kleinen Menüleistenprogramms, mit dem sich die zu synchronisierenden Ordner verwalten lassen.

[singlepic id=1945 w=250]

Diese werden an einem selbst bestimmbaren Ort abgelegt und automatisch mit dem Onlinespeicher abgeglichen.
[singlepic id=1946 w=435]
Will man jemandem Zugriff auf bestimmte Ordner geben, kann man dies auch tun und demjenigen die jeweils nötigen Rechte zuweisen.
[singlepic id=1944 w=435]
Aktuell nur für Windows-Rechner verfügbar ist eine Remote-Funktion, mit der man sich von einem anderen Rechner auf den eigenen einwählen kann.

Das Layout der Weboberfläche ist an Windows Vista angelehnt, etwas gewöhnungsbedürftig für langjährige Mac-User wie mich.

Bisher kann man nur Computer mit dem Mesh synchronisieren, demnächst soll es auch die Möglichkeit geben, Handys in den Service einzubinden.

Dafür, dass sich der Service gerade noch im Beta-Stadium befindet, ist er gar nicht schlecht gemacht und auch vergleichsweise intuitiv gestaltet. Wer primär eine Online-Storage-Lösung sucht, auf die er auch unterwegs zugreifen kann, dem kann ich jedenfalls empfehlen, Live Mesh mal auszuprobieren.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  gropser sagte am 27. November 2008:

    haha, zwischen den zeilen schwingt da ganz schön dein apple marken fetischismus mit.

    Antworten 
  •  mddin sagte am 27. November 2008:

    Naja das mit MobileMe zu vergleichen ist schon arg weit hergeholt. 5GB Online Speicher.Da versteh ich den Hype echt nicht. Ist das neu?

    Antworten 
  •  zack sagte am 27. November 2008:

    Also  … wie soll ich sagen: Typisch Microsoft. Tausend Eingabefenster. 100000 Wörter lange Dialoge zur Beschreibung, was man denn dort in das Eingabefeld eintragen soll, Designstrukturen vom Live Messenger (wahrscheinlich sogar davon abgewandelt) . Über das Icon des neuen Synchronisierungsdienstes von Microsoft möchte ich lieber gar nichts sagen.

    Ich wünsche mir in Zukunft von Microsoft, dass sie endlich mal mutiger werden und endlich mal anwenderfreundlicher werden. Aber das geht ja offensichtlich nicht ohne Abschauen von anderen Betriebssystemen.

    Antworten 
  •  Z sagte am 27. November 2008:

    Bin ja sonst keiner, der einfach nur kritisiert und Windows oder Blog-bashing betreibt, aber einfach bei TUAW abschreiben, und dann auch noch den schlechtesten Artikel seit Monaten als Vorlage nehmen… nehe…
    http://feedproxy.google.com/~r/weblogsinc/tuaw/~3/UjC2vSyokBU/

    Das Ding ist abgesehen davon höchstens Alpha. Spätestens wenn für ein Menuleisten-Programm ein Icon im Dock bleibt, ist für mich die Software sowas von gestorben. Das als “gut gemacht” zu bezeichnen finde ich einfach nur lächerlich. Ganz abgesehen davon, dass ich meine Daten sicher nicht Microsoft anvertrauen wollen würde und dieses Unternehmen auch dafür bekannt ist, alle Ihre Projekte durchzuziehen. Die stellen auch nicht DRM Server nach 3 Jahren ab, selbst wenn der Service “Spiel ganz sicher ab” heisst. Nene…

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de