News & Rumors: 4. Dezember 2008,

Psst: Werbung ist nicht notwendigerweise wahr

Die Formulierung ist zu schön, um sie zu verpassen: eine bemerkenswerte Passage Apples fand sich in der Verteidigungsschrift im Fall der Vorwürfe, Apple habe falsche oder irreführende Werbeversprechungen gemacht.

Wired betrachtete sich die Antwort Apples auf die Klage gegen die 3g-Werbeversprechungen, in denen das iPhone 3G mit dem Slogan „Doppelt so schnell, zum halben Preis“ beworben wurde. Dass Werbeslogans nicht gerade in einer Liga mit dem Satz des Pythagoras spielt, ist allgemein bekannt, gesagt wird es jedoch eher selten und noch seltener von den Werbetreibenden. Eine volkstümliche Einsicht in der Version Apples:

„Die Vorwürfe der Kläger … werden gegenstandslos durch die Tatsache, dass die angeblich irreführenden Statements in einer Weise gehalten waren, dass sich keine vernünftige Person … auf die Statements Apples als Faktenaussagen hätten verlassen oder sie als solche hätten missverstehen können.“

Das ist schön umschrieben. Und, was soll man sagen, irgendwie scheint es auch wahr zu sein.

Psst: Werbung ist nicht notwendigerweise wahr
4 (80%) 8 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Gerücht: Apple an Motorradhersteller Lit interessi... Nach den Gerüchten über eine mögliche Übernahme oder Partnerschaft mit McLaren gibt es nun neue Berichte, nach denen Apple am Motorradhersteller Lit M...
Deutsche Umwelthilfe droht Apple wegen Elektroschr... Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ein Rechtsverfahren gegen Apple eingeleitet. Nach eigener Aussage weigert sich Apple, Elektroschrott zurückzunehmen...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>