Review: 4. Dezember 2008,

Test: FM 09 – ist er eine Verstärkung oder ein Fehleinkauf?

FM 09 – Die Aufstellung managen
FM 09 - Die Aufstellung managen

Seit acht Spielzeiten begleitet der Fussball Manager aus dem Hause EA Sports alle Hobby-Allofs‘, -Hoeneß‘ oder -Müllers beim Ziel die eigene Mannschaft an die Spitze des internationalen Fußballs zu führen. Doch gelingt es dem FM09 an die Erfolge der früheren Varianten anzuknüpfen oder entwickelt sich EAs Fußballsimulation zum (Transfer)-Flop?

Das Ticket zum eigenen Verein

Gleich zu Beginn des Spiels müsst ihr euch das erste Ticket lösen, um euren Verein leiten zu können: Das neue Menü des Fußball Managers hat die Optik einer Eintrittskarte, die euch Zugang zu den einzelnen Menüpunkten verschafft. So kann man schnell eine neue Managerkarriere starten oder bereits gespeicherte Spielstände fortführen.

Bekanntes optimiert

Wenn ihr bereits den Fussball Manager 08 gespielt habt, wird euch die Eingewöhnung leicht fallen. Die Menüs im Spiel sind wie im Vorgänger angeordnet und lassen sich ebenso bedienen. Das Design wurde etwas verbessert und angepasst. Standardmäßig steht nun wieder eine hellere Farbgebung zur Verfügung – wer’s lieber dunkel mag, darf auch dunkle Farben wählen. Einige Designelemente wechseln je nach aktuellem Verein des Spielers ihre Farbe, zum Beispiel blau bei Schalke 04, grün bei Werder Bremen oder rot bei Bayern München.

[is-gallery ids=“30901,30900″]

Immer das Finanzielle im Auge

Bei allen Aktivitäten müsst ihr immer eure Budgets im Auge behalten. Könnt ihr euch neue Spieler überhaupt leisten, ohne dabei das Gehalts- oder Transferbudget zu sprengen? Damit ihr weiter Geld einnehmen könnt, ist es wichtig, Verhandlungen mit Sponsoren zu führen oder neue Produkte für die Fanshops zu ordern, damit diese wieder in bare Münze umgesetzt werden können. Haltet ihr eure Budgets nicht ein, kann dies im schlimmsten Fall zur Kündigung führen.

4-4-2 oder 3-4-3?

Stellt ihr eure Mannschaft lieber defensiver oder offensiver auf? Baut ihr auf die Dreierkette oder auf den klassischen Libero? Soll es doch lieber die Viererkette mit zwei Außen- und Innenverteidigern sein? Im taktischen Bereich kennt FM09 kaum Grenzen. Ihr könnt Positionen nach belieben besetzen, so wie ihr eure Mannschaft gerne sehen wollt. Einzelne Spieler lassen sich bei Standards nach vorne beordern oder offensiver einstellen als der Rest des Teams. Die Möglichkeiten von taktischen Systemen im Fussball Manager sind wirklich enorm und Spieler lassen sich in der neuen Version bequem per Drag & Drop ein- und auswechseln oder auf Positionen verschieben.

Konferenz und Stadionatmosphäre

Im Gegensatz zu früheren Versionen haben sich die Entwickler von Bright Future in diesem Jahr besonders dem Spiel gewidmet. Wie in den Vorjahren baut der 3D-Modus auf die Engine des aktuellen FIFA-Titels auf. Hier wurden zusätzliche Menüs eingebaut, die es ermöglichen im Spiel direkt taktische Änderungen vorzunehmen oder Spieler auszutauschen.

Ein großes Update hat der Textmodus erfahren: Er fungiert mehr als Ticker und zeigt Höhepunkte an oder ist wahlweise als Konferenz nutzbar. Kurze Sequenzen deuten Tore oder besondere Aktionen an, für die manchmal „live“ ins Spiel geschaltet wird. Das führt zu mehr Spannung, da man im Voraus nicht weiß, ob das Team nur eine große Torchance hatte und diese verwandeln konnte oder am Schlussmann scheiterte. Eine farbige Anzeige visualisiert zusätzlich wie groß die Chance war.

Zusätzlich wurde die Menüführung überarbeitet. Hin und wieder gibt der Co-Trainer euch Tipps, zum Beispiel wenn ein Spieler öfter Dribblings versuchen sollte.

Infrastruktur und Stadion

Neben dem Geschäft mit der Mannschaft könnt ihr euch aber genauso um die Infrastruktur des Vereins kümmern und diese ausbauen. Sollte euer Stadion zu klein werden, könnt ihr es mit dem ausführlichen Editor erweitern oder sogar komplett neu errichten.

Interviews und Öffentlichkeitsarbeit

Wie im Profifußball gehört auch im Spiel die Öffentlichkeitsarbeit zu euren Tätigkeitsbereichen. In Interviews müsst ihr euch den teilweise kritischen Fragen der Reporter stellen. Auf der virtuellen Website von Sportmagazinen werden diese dann veröffentlicht und wirken sich mitunter positiv oder negativ auf euer Ansehen bei Fans, Mannschaft und Medien aus. Oftmals müsst ihr zudem in Gesprächen mit der Mannschaft die Probleme dieser ausbaden oder negative Folgen eurer Aussagen wieder zurecht rücken.

Beruf oder Privatleben

Mit dem verdienten Geld könnt ihr euch Häuser, Autos und Luxusgegenstände kaufen. Solltet ihr lieber die Nähe zur Familie suchen, könnt ihr eine gründen. Doch arbeitet ihr zu viel und kümmert euch zu wenig um eure Frau und die Kinder, leidet eure Ehe darunter.

Weiterhin könnt ihr verschiedene Fremdsprachen oder Golfspielen und Segeln erlernen, um beim Präsidenten zu punkten. Für das Abschlussquiz der Saison lässt sich ebenfalls üben und bei einer erfolgreichen Absolvierung Geld und Beliebtheitspunkte sammeln.

Bilder und Videos als Auflockerung

Für Auflockerung im Spiel sorgen Bilder und Videos. Es gibt zum Beispiel verschiedene Themenbilder, die ab und an eingeblendet werden, wenn eine Mannschaft ständig unentschieden spielt oder viele Plätze in der Tabelle gewonnen oder verloren hat.

Während des Spiels kündigen kurze Videosequenzen Topspiele, Finalspiele oder das Erreichen einer neuen Managerstufe an.

[wertung rating=“7.5″ artikel=“FM 09″]

Fazit

Auch in diesem Jahr konnten die Kölner Entwickler von Bright Future mit ihrem Fussball Manager für EA Sports wieder „3 Punkte nach Hause bringen“. Alles in allem ist es ein gelungenes Spiel, das optisch etwas her macht und trotz des großen Umfangs an Einstellungsmöglichkeiten nicht unübersichtlich wirkt.

Ein weiteres Plus sind die zahlreichen Lizenzen, die viele originale Ligen, Spieler und Vereine erlauben. Allerdings hat die Verkaufsversion dennoch ein Manko: Einige Bugs, die teilweise das Spiel verfälschen können. Beim Test erhielt eine 3D-Partie in der Endstatistik ein komplett anderes Ergebnis. Diese Fehler hat Electronic Arts bereits mit einem Update behoben und den Fussball Manager mit weiteren Funktionen ausgestattet.

Dank der vielen Möglichkeiten wird das Spiel nicht langweilig und bietet immer wieder interessante Elemente. Für Fußballfans, die gerne einmal die Geschicke eines oder ihres Vereins lenken wollen, sollte eine Anschaffung des Fussball Managers eine Überlegung wert sein.



Test: FM 09 – ist er eine Verstärkung oder ein Fehleinkauf?
4,5 (90%) 2 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








App(s) und Produkte zum Artikel

Fussball Manager 09Name: Fussball Manager 09
Hersteller: Electronic Arts
Preis: 22,00 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>