MACNOTES

Veröffentlicht am  8.12.08, 15:33 Uhr von  rj

iPhone-Spielnotizen: 3D-Action und ein plattformübergreifendes Game von Real

iPhone 3GDie Puzzle-Fraktion hat nach wie vor Übergewicht in der Games-Sektion des App Stores, aber mehr und mehr Action und 3D-Gaming hält Einzug auf mobilen Apple-Geräten. Kroll überzeugt noch nicht so recht, Hero of Sparta sieht ganz schick aus, und bald soll alles noch viel besser und schöner werden. Außerdem: Real Networks startet mit dem ersten Cross-Plattform-Game unter anderem fürs iPhone.

Hero of Sparta wirkt zumindest im YouTube-Video beeindruckend:

Knapp acht Euro kostet das Spiel. Während Vorgänger “Brothers in Arms” mit dem Gameplay punktete und sich die Spieler eher mit der Steuerung auseinandersetzen mussten, bemängeln im nächsten Streich von Gameloft manche Rezensenten das etwas eintönige Gameplay im App Store. Aus ähnlichen Gründen wurde das – allerdings zum halben Preis angebotene – Kroll nicht nur enthusiastisch ob der bisher erreichten Grafikerlebnisse auf dem iPhone gelobt.

In Sachen Grafik sei man jedoch noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angekommen. Unity Technologies verspricht eine 3D-Entwicklungsumgebung fürs iPhone, die Gaming “in Konsolenqualität” aufs iPhone bringen soll – und das alles in einer featurereichen Entwicklungsumgebung. Die Ankündigung liest sich in der Tat spannend: “High End Gaming” mit Shading, Lichteffekten und Rendering, die auf die Ressourcen des iPhone optimiert seien und bislang nicht Gesehenes auf dem Gerät ermöglichen sollen. “If you can think it, you will be able to build it.” wird vollmundig versprochen. Die Technik sei bereits an über 200 Hersteller lizensiert worden.

Von Real Networks wurde letzte Woche die Entlassung von 130 Angestellten angekündigt, obgleich man für 2008 einen Rekordgewinn erwartet. Unter anderem mit plattformübergreifenden Cassual Games für verschiedene mobile Plattformen will man auch im nächsten Jahr Geld verdienen, das erste heißt Tiki Towers und ist noch nicht im App Store verfügbar. Einige, schwer an Monkey Island erinnernde Screenies finden sich bei Venturebeat. Vermehrt mit Games sollen in Zukunft die Umsätze gemacht werden, für dieses Quartal sind sechs Titel für das iPhone angesagt. Bedient werden von Real die Plattformen Nintendo Wii und DS, der PC, das iPhone und der iPod Touch.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  chilloutman sagte am 8. Dezember 2008:

    Interessant. Aber ich glaube die nehmen den Mund etwas zu voll. Das iPhone kommt bei 2d spiele teilweise schön ins Stocken. Und bei Cube(appstore) sieht man ja wie bahnbrechend die 3d Leistung ist.(Ironie) Ich sehe das iPhone keinesfalls als spielkonsole. Weder jetzt noch in Zukunft. Mag aber vielleicht subjektiv sein.

    Antworten 
  •  Richie sagte am 8. Dezember 2008:

    Was bei Unity so “allgemein” und was eben unter dem Punkt “iPhone” angekuendigt wird, ist ja auch durchaus unterschiedlich, insofern, klar, dass da alles, was sie auf ihrer Seite anpreisen, auch auf dem iPhone umsetzen, das glaube ich nicht und das werden sie auch nicht so schaffen.
    Was ich mir manchmal in etwas mutigen Spekulationen vorstellen kann: dass das iPhone doch eine etwas laengere Halbwertszeit hat als andere Handygenerationen. Und mit der Zeit holt man aus Hardware dann doch oft ein wenig mehr raus, als man am Anfang so fuer moeglich oder machbar gehalten hat. Das ist vielleicht ein wenig zu optimistisch, aber Vorreiter ist das Teil ohnehin und dass es ein wenig zeitloser werden koennte als der Grossteil der bisherigen Konkurrenz, scheint mir nicht ganz vermessen :)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de