MACNOTES

Veröffentlicht am  11.12.08, 11:49 Uhr von  

Nazis im iTunes-Store: Landser-Löschung zieht Kreise

iTunesAn sich hätte die Gelegenheit schnell aus der Welt sein können: eine kriminelle Vereinigung nutzt iTunes als Propagandaplattform, Apple wird darauf hingewiesen, das Material verschwindet. Alle glücklich? Nein, diesseits wie jenseits des Atlantik werden plötzlich seltsame Vergleiche gezogen.

Zwei Alben der als kriminelle Vereinigung eingestuften Naziband “Landser” wurden, nachdem die Computerbild auf das Problem hinwies, aus dem iTunes-Store entfernt. Bis hierher ist an sich alles in Ordnung: die AGB-Verstöße sind offensichtlich, die Illegalität des Vertriebs ebenso, und dass Apple selber keine Gesinnungsprüfung vorab vornimmt, wenn Alben in den iTunes-Store eingestellt werden, kann man durchaus auch positiv sehen.

Die Reaktionen im deutschsprachigen Raum waren vorhersehbar und wenig verwunderlich: alle politischen Extreme will man gleichermaßen aus den Musikshops verbannt wissen. Auch hier wenig neues: dass rassistische Aufrufe krimineller Banden gerne verharmlost werden, indem man sie mit beliebigen Statements aus dem linken Bandspektrum gleichstellt, kennt man aus Deutschland durchaus, ebenso, dass gerne noch großflächigere Verbote gefordert werden.

In den USA scheint die Geschichte jedoch ebenfalls noch weiteres Aufregerpotential zu bieten: Cultofmac führt an, im US-Store beispielsweise keine Musik vom Whitepride-Label Resistande Records zu finden, jedoch Musik des “Hard Core Punk Labesls Fat Wreck Chords” und anderer Punklabels, der Beispiellink führt ausgerechnet auf ein Album der Skatepunks von NoFX.

Die USA sind bekanntermaßen in dieser Beziehung etwas schmerzfreier, und die unglücklichen Vergleiche bei Cult of Mac werden vermutlich keine weiteren Folgen haben. Mit ein wenig Glück bleibt uns hoffentlich auch in Deutschland die Debatte “Ist Rassismus so schlimm wie Skateboardfahren?” weiter erspart.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 9 Kommentar(e) bisher

  •  Georg Rabensteiner sagte am 11. Dezember 2008:

    “Ist Rassismus so schlimm wie Skateboardfahren?”

    Der ist gut, den merk ich mir, danke dafür :D

    Antworten 
  •  Tom sagte am 11. Dezember 2008:

    “Ist Rassismus so schlimm wie Skateboardfahren?”

    …aber verfassungsfeindliche Texte sind von rechts nicht schlimmer als von links, und darum gehts.

    Antworten 
  •  Thomas sagte am 11. Dezember 2008:

    “I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it.”
    Evelyn Beatrice Hall

    Schön zu sehen, dass es in den USA noch Menschen gibt die Meinungsfreiheit im Ganzen sehen.

    Und wenn Musiker jetzt schon kriminelle Vereinigungen sind dann …….. ist diesem Land sowieso nicht mehr zu helfen.

    Antworten 
  •  cd sagte am 11. Dezember 2008:

    “Und wenn Musiker jetzt schon kriminelle Vereinigungen sind”

    Im Fall Landser ist es eher so, dass Kriminelle versuchen sich als Musiker zu tarnen…

    Antworten 
  •  Tekl sagte am 11. Dezember 2008:

    Hat denn jemand das Zeugs bei Apple gekauft? Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein zu rechtem Gedankengut Geneigter bei einem Ami-Schuppen wie Apple einkauft, besonders wo die jetzt auch noch einen starkpigmentierten Präsidenten bekommen.

    Antworten 
  •  mddin sagte am 11. Dezember 2008:

    Die NPD lässt ihre Flyer auch in Polen drucken :-). Obwohl die doch dem Vaterland die Arbeitsplätze wegnimmt. Die tun mir fast Leid in der globalisierten Welt… aber nur fast.

    Antworten 
  •  markus sagte am 11. Dezember 2008:

    Die sollten auch anfangen (frauenfeindliche) Musik von Bushido, Aggro Berlin und den ganzen Hirnvakuum-Fans aus dem Store und von jeglichen anderen Plattformen zu bannen.

    Antworten 
  •  Mehmet sagte am 12. Dezember 2008:

    Ihr seid alle restlos Nazi, sorry neo Nazi sollte man schreiben. Ich mag die Piefkes sicher nicht!

    Antworten 
  •  Mddin sagte am 12. Dezember 2008:

    @markus hab überlegt ob man deine Äußerung überhaupt kommentieren sollte. Ob so etwas entfernt wird legt in dt. die Indizierung fest. Manche Alben von Aggro sind indiziert und deshalb auch nicht im iTS. Erst denken, dann schreiben.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de