MACNOTES

Veröffentlicht am  15.12.08, 14:35 Uhr von  

“Unsinnsapps” im App Store und die Lage der Entwickler

AppStoreIm Laufe der letzten Wochen sind im App Store immer wieder Programme aufgetaucht, die vor einigen Monaten noch abgelehnt wurden, plötzlich aber doch akzeptierbar sind und vor allem mit den Store-Bedingungen übereinstimmen.

So erging es auch der App “Pull My Finger“*, die im September noch abgelehnt wurde, da sie nur einen “begrenzten Nutzen” habe. Was auch nicht ganz von der Hand zu weisen ist: Einziges Konzept der App ist, verschiedene Flatulenz-Geräusche abzuspielen.

Seit Samstag steht die App nun doch im App Store. Laut einer in dem Zuge von Apple verschickten E-Mail sei diese im September nicht wegen des zweifelhaften “Anwendungsspektrums” abgelehnt worden, sondern weil schlicht und ergreifend eine passende Store-Rubrik dafür fehlte. Eingeordnet ist “Pull My Finger” jetzt im Bereich “Unterhaltung”.

Auch am Samstag in den App Store gekommen ist “Poo Price“*, ein Programm, mit dem man die täglich bei der Arbeit auf dem Lokus verbrachte Zeit zählen und auf Basis dessen ausrechnen lassen kann, wie viel Geld man bei seinen Toilettensitzungen so verdient. Auch “Poo Price” ist in die Rubrik “Unterhaltung” einsortiert worden.

Insgesamt scheinen die Entwickler mit der aktuellen App Store-Situation nicht so ganz zufrieden zu sein. Die Freigabe von Apps ist mitunter wahllos und dauert in einigen Fällen monatelang; auf Grund der Konkurrenzsituation schaffen es gut durchdachte und umfangreiche Apps nur selten in den Store, weil Zeit und Ressourcen für die Entwicklung fehlen. Unter denen, die sich Verbesserungen wünschen, ist unter anderem Layton Duncan von Polar Bear Farms, der zu diesem Zweck die Seite Improve The App Store gestartet hat, um Kommentare und Wünsche zusammenzusuchen. Unter den verlinkten Entwicklern ist auch Craig Hockenberry von Iconfactory, dessen offener Brief an Steve Jobs in der letzten Woche über die Konkurrenzsituation berichtete.

*Affiliate-Link: Kauft ihr über diese Link, wandert ein Teil des regulären Verkaufspreises in unsere Redaktionskasse.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  robs sagte am 15. Dezember 2008:

    Es ist schon eine Qual bei den vielen unsinnigen Apps die wirklichen Perlen herauszufinden.
    Weniger ist eben doch mehr.

    Antworten 
  •  Scarlett sagte am 15. Dezember 2008:

    Krass ist auch einfach was sich für schlechte Spiele zT in den Top 25 halten. Mein derzeitiger Favorit ist “Klaus” … irgendwie passt das ganze “Konzept iPhone” mit diesem niveaulosen Schwachsinn nicht zusammen. Eben war es noch ein Businessphone, jetzt ist es das Spasshandy mit dem man Leute in der Bahn nervt und bald machen auch die Jamba Klingeltöne so wie Schnuffel und Co keinen halt mehr vor dem guten Stück! brrrr

    Antworten 
  •  Stefan sagte am 15. Dezember 2008:

    90% der apps ist quatsch was kein mensch brauch.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de