MACNOTES

Veröffentlicht am  17.12.08, 14:50 Uhr von  

Probleme bei der Installation von 10.5.6

Mac OS X LeopardJedes Mal, wenn Apple ein Systemupdate herausbringt, warte ich meistens erstmal ein paar Tage ab, bis ich es installiere. Die Erfahrung diverser Jahre mit Mac OS (von 7 bis X) zeigte oft genug, dass es Bugs gibt, die entweder nur zeitweilig Probleme bereiten, im schlimmsten Fall aber das komplette System zerlegen.

Auch mit 10.5.6 ist das nicht anders. Etwas mehr als einen Tag nach Veröffentlichung des Updates häufen sich Nutzerberichte von nicht mehr korrekt bootenden Rechnern oder auch dem plötzlichen Abbruch der Installation. Besonders häufig treten diese Phänomene bei der Installation über die Softwareaktualisierung auf, geht man den Weg über das manuelle Update von der Apple-Seite, geht alles reibungslos.

Es scheint, als wäre das Update auf 10.5.6 mal wieder ein Update, mit dem man entweder Glück oder Pech hat. Bisher konnte ich bei meinem Unibody-MacBook keine Probleme feststellen, lese ich mir aber die Beiträge im Supportforum durch, ist das nicht selbstverständlich. Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte am besten noch abwarten. Bis Apple die Probleme in den Griff bekommt.

Alternativ empfiehlt sich aktuell der manuelle Download, entweder in Form des Combo-Updates oder des normalen Updates.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 14 Kommentar(e) bisher

  •  dasmihi sagte am 17. Dezember 2008:

    Ich hab wie immer zunächst gezögert. Hatte aber gerade eh per Backup gesichert und 10.5.6 gleich mal gezogen und installiert. Verwundert war ich über die 3 Bootvorgänge. Nanu, die Windowsdose steht doch woanders…?!?! Danach allerdings funktioniert das, was ich für gewöhnlich nutze einwandfrei. Das tat es aber vorher für meine Begriffe auch schon. Somit hat sich nichts verschlechtert oder merklich verbessert.

    Was mich aber immer wieder nervt: nach den Updates meint TimeMachine das Netzlaufwerk indizieren zu müssen. Solange wabert das TimeMachineBackup im “Vorbereiten-Modus” umher und tut nichts. Jetzt nach 10.5.6 wollte der Sausack doch wirklich 1.4GB rüberschaufeln. Nettomäßig sollte jedes gW-LAN das in angemessener Zeit schaffen. Aber nicht TM. Von 22 bis 3Uhr morgens hat er sich dafür Zeit gelassen. Ich hätte in der Zeit jedes einzelne Bit persönlich in den Massenspeicher hauen können…

    Antworten 
  •  ha sagte am 17. Dezember 2008:

    Gehöre zu den Waghalsigen, die meist sofort updaten. Das Glück war auch bei 10.5.6 mit mir – funzt alles wie vorgesehen ;-)

    Antworten 
  •  Mddin sagte am 17. Dezember 2008:

    @ha dito. Keine Ahnung was ich richtig mache ^^

    Antworten 
  •  ha sagte am 17. Dezember 2008:

    Wobei ich zugeben muss, dass ich das auch erst seit ca. OS X 10.4 so mache.. zu Classic-Zeiten war das von Kathrin beschrieben Verhalten auch bei mir erste Wahl ;-)

    Antworten 
  •  zack sagte am 17. Dezember 2008:

    Sowohl auf meinem iMac 24″ als auch auf meinem Alu-MacBook konnten sich die Updates anstandslos installieren. Als ich meinen iMac heruntergefahren habe, um das Update zu installieren, wunderte ich mich beim Aufstarten des iMacs auch über den langen Bootvorgang. Aber letztlich läuft alles wie gehabt. Das MacBook macht mit 10.5.6. ebenfalls keine Probleme.

    Antworten 
  •  nirfx sagte am 17. Dezember 2008:

    Bei mir lief auf zwei rechnern (mbp, mini) alles reibungslos. allerdings hatte ich nach der sofotigen mobileMe synchronisation doppelte einträge im kalender…(ca. jan-apr.) … musste die doppelten manuell löschen, nochmals sync. .. nun ist alles ok.

    Antworten 
  •  fow sagte am 17. Dezember 2008:

    Ich hatte leider Pech, nach dem Update endete jeder Versuch das System zu starten unmittelbar in einer ‘panic’.
    Die OS X Installation war nicht mehr zu retten. Nach der Neuinstallation und dem einspielen des Backups lief ein Combo-Update glatt durch.
    :-/

    Antworten 
  •  Uwe Pasenow sagte am 17. Dezember 2008:

    Nun, ich muss leider feststellen, dass zum Beispiel beim Laden der Internetseiten sehr lange braucht. Teilweise auch mit Abbrüchen. Die Installation verlief allerdings ohne Probleme

    Antworten 
  •  Paniniblue sagte am 18. Dezember 2008:

    Über Softwareaktualisierung geupdatet. Die erste Installation friert meinen Mac komplett ein. Dann gings …
    Nach dem Update meldet das Festplattendienst-Programm das die Festplatte repariert werden muss. Reparatur war nur über System-CD möglich. Beim zweiten Rechner startete ich auch das FPD-Programm nach dem Update. Auch hier folgte der Hinweis die Festplatte muss repariert werden.
    Lassen das FPD-Programm immer vor und nach einem Update auf die HD los.

    Antworten 
  •  egon sagte am 18. Dezember 2008:

    Mail crashed nach Update. Update wie üblich qualitativ eine Katastrophe.

    Antworten 
  •  MacDilbert sagte am 20. Dezember 2008:

    @egon: GPGMail im Einsatz?

    Hier neue (und mit 10.5.6 kompatible) Version holen: http://www.sente.ch/software/GPGMail

    Antworten 
  •  Sebastian sagte am 27. Dezember 2008:

    Hallo zusammen,
    ich habe nach dem update folgendes Problem: bei mir startet der mein MacBook nicht mehr ordnungsgemäss. Ich komme zwar zum Anmeldeschirm und kann mich auch einloggen – danach geht aber nichts mehr weiter. Komisch ist auch, dass ich die Maus bewegen kann und halt nur das Hintergrundbild sehe aber dann geht es nicht weiter. Hat jemand von euch eine Idee wie ich dieses Problem lösen kann?

    danke schon mal
    Sebastian

    Antworten 
  •  Axel sagte am 12. Januar 2009:

    Sodala,
    bei uns geht seit den Update gar nix mehr, nicht mal das CD-LW wird erkannt und damit kann ich nix mehr booten / reparieren.
    MacBook ist beim Service (Kostenvoranschlag kostet allein 190 € !!!).
    Hat jemand sonst noch diese Probleme?

    Antworten 
  •  hannah sagte am 25. Februar 2009:

    ich habe mir das iWork gekauft und benötige nun die Mac OS X Version 10.5.6. Zur Zeit habe ich 10.5.4. Habe die 10.5.6 Version auch schon runtergeladen, leider lässt sie sich aber nicht installieren. Meldung: Das Volumen erfüllt die Voraussetzungen nicht.

    Kann mir jemand helfen!?

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de