MACNOTES

Veröffentlicht am  4.01.09, 0:01 Uhr von  

Heute kostenlos im iTunes Store: Elbow – Grounds for Divorce

[singlepic id=2189 w=435]
Heute gibt es im Rahmen der iTunes Werbeaktion “12 Tage Geschenke” einen echten Newcomer. Die britische Band Elbow wurde 2008 mit ihrem Album The Seldom Seen Kid für den Mercury Music Prize nominiert und gewannen diesen auch. Heute gibt es als kostenlosen Download im iTunes Store den Live-Titel Grounds for Divorce im Wert von 99 Cent.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  Kommentator sagte am 4. Januar 2009:

    Seit dem Verkauf von Macnotes gehts ja hier arg den Bach runter. Rechtschreib- und Grammatikfehler häufen sich (mein Favorit letztens: “größer wie”). Mangelnde Fachkompetenz tummelt sich da, wo nicht mal gerade woanders abgeschrieben wurde. Eine Band, die es seit 1990 gibt (unter dem Namen “Elbow” zumindest seit über 10 Jahren, auch recht erfolgreich), als “echten Newcomer” zu bezeichnen, ist auch wieder so ein Oberknaller…

    Antworten 
  •  Kommentator sagte am 4. Januar 2009:

    P.S.: zum Beispiel im “12 Tage – 12 Geschenke” Eintrag direkt davor über Dido auch konsequent “believe” mehrfach falsch geschrieben. Leute, das ist echt so arg hier in letzter Zeit, es findet sich kaum ein Eintrag, der nicht irgendeinen Fehler enthält – und die Einträge sind ja nicht sonderlich lang!

    Antworten 
  •  Adam Riese sagte am 4. Januar 2009:

    Hab das hier auch schon mal angemerkt – genützt hat es leider fast nichts.

    In der letzten Zeit greift die Rechtschreibschwäche überall enorm um sich – es wird nicht mehr lange dauern, dann gibt es mehrere Schreibweisen für jedes Wort. Neben den Migrationsmundarten (isch = ich).

    Auffällig ist, dass selbst Akademiker ihre Rechtschreibung vernachlässigen – ein Arztbrief voller Fehler ist einfach peinlich. Da muss man sich ja fremd schämen.

    Antworten 
  •  tl sagte am 4. Januar 2009:

    @Kommentator: Ok, Newcomer sind die Jungs nun nicht gerade. Aber auch kein Grund für eine Pauschalschelte. Warum eine mögliche Rechtschreibschwäche mit dem Verkauf von Macnotes zusammenhängen sollte, ist mir allerdings unklar.

    Der Dido-Song heißt “Don’t Believe”. Wo ist da der mehrfache Rechtschreibfehler in meiner gestrigen Meldung?

    Antworten 
  •  Mo sagte am 4. Januar 2009:

    @Kommentator: Leider (und das meine ich ernst, denn es klingt tatsächlich schlimm) ist “größer wie” grammatikalisch absolut korrekt. Was an “believe” falsch sein soll, ist mir auch nicht ganz klar, die Großschreibung kann es nicht sein, die ist in einem Titel oder Eigennamen auch durchaus legitim.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de