MACNOTES

Veröffentlicht am  13.01.09, 16:30 Uhr von  

Kontakte taggen mit dem iPhone

iPhone 3GIn Zeiten von Social Media ist das Thema Tagging ein nicht unerhebliches. Auf Seiten wie der unseren helfen Tags bei der Suche nach bestimmten Inhalten, und auch bei Flickr und Youtube tun die Tags ihr Übriges, Fotos und Video besser kennzeichnen zu können. Auch bei Social Networks gibt es spezielle Eingabefelder für Tags, mit Hilfe derer man Kontakten exaktere Informationen zuordnen kann.

Hier eine Lösung, wie man auch seine iPhone-Kontakte besser organisieren kann: Indem man das Eingabefeld für die Firmenangabe mit Tags füllt. Das geht natürlich nur dann, wenn man diese Information nicht unbedingt braucht.

Warum sollte man aber den Kontakten einzelne Tags zuordnen? Ein Beispiel: Ich will eine SMS an einige Freunde schicken, um sie auf einen Kaffee einzuladen, bin aber noch nicht ganz sicher, wen ich überhaupt einladen will. Habe ich eine eingegrenztere Liste an Kontakten, ist der Überblick leichter und ich kann einfacher auswählen. Praktisch sind solche Tags auch dann, wenn man eine große Auswahl an verschiedenen Mailadressen für Bilderdienste hat, in meinem Fall wären das allein 3 verschiedene Twitpic-Adressen sowie Flickr und Facebook.

Einziger Nachteil: Man kann nicht direkt mehrere Kontakte auswählen. Ansonsten hätte man eine einfache Lösung für Gruppennachrichten…

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 10 Kommentar(e) bisher

  •  Erwin sagte am 13. Januar 2009:

    Antworten 
  •  @iphoneiversum sagte am 13. Januar 2009:

    Kontakte taggen mit dem iPhone: In Zeiten von Social Media ist das Thema Tagging ein nicht unerhebliches. Auf Se.. http://tinyurl.com/7gjzxc

    Antworten 
  •  Robert sagte am 13. Januar 2009:

    Was soll das bringen? Ich kann schon seit eh und je im Adressbuch Kategorien aka mehrere Gruppen anlegen, diese dann mit MobileMe syncen und habe diese Gruppen dann auch im iPhone unter Kontakte ordentlich gruppiert.

    Ohne Tags und so’n Mist

    Antworten 
  •  markus sagte am 13. Januar 2009:

    Und nach welchen Tags soll ich deiner Meinung nach suchen, wenn ich einen Kaffee trinken möchte und die Suche eingrenzen will? Dazu reichen doch die Gruppen: Uni, Kollegen, Freunde, Familie..

    Erkenne darin keinen Nutzen. Aber vielleicht kann mich jemand eines Besseren belehren.

    Antworten 
  •  Bernd sagte am 14. Januar 2009:

    Aha @Markus, du hast also ne extra Kaffeekränzchengruppe? Na eben das kannst du so hier erstellen.
    Wenn du ne Party schmeißen willst magst du aber nicht deine Eltern einladen, und auch nur paar bestimmte Freunde. Kannst du so taggen. Willst ja auch nicht alle aus der Uni dabei haben.
    Besser als nix?

    Antworten 
  •  iBarney sagte am 14. Januar 2009:

    Die Idee ist in dem Moment hinfällig, wo man doch mal eine Firma eintragen will. Leider hat Apple auch hier nicht richtig bei “echten” PDAs abgekupfert: auf meinem Palm hatte ich früher 4 frei defierbare Felder frei, die hätte man dafhür nutzen können. Aber bei Apple hält man ja nix von “praktischen” Dingen, die sich bewährt haben (siehe fehlende Volltextsuche, Notiz-Sync, Todo-Liste, Zugriff auf Speicher vom Mac aus, Sync mit mehreren Rechnern ohne iTunes usw.). Schade: warum hat Apple nicht Palm gekauft? Die sind doch eh bald weg vom Fenster …

    Antworten 
  •  iBarney sagte am 14. Januar 2009:

    (Oops, habe mich bei der E-Mail vertippt.)

    Antworten 
  •  Axel sagte am 14. Januar 2009:

    Das verkommt hier immer mehr zum persönlichen Blog :-S

    Antworten 
  •  markus sagte am 14. Januar 2009:

    Bernd, was genau willst du mir sagen? Wenn ich vor habe, mit meinen Freunden aus der Uni einen Kaffee trinken zu gehen, dann schaue ich in meiner Uni-Gruppe nach. Wenn ich mit meinen Eltern ein Käffchen trinken will, dann eben in der Familien-Gruppe. Oder soll ich jetzt meinen Vater mit “papa”, meine Mutter mit “mama” … taggen? Viel mehr Aufwand, als wenn ich die alle in eine Gruppe schiebe.

    Antworten 
  •  mARTin sagte am 25. März 2009:

    Tags sind Super.
    Ich nutzte die Kategorien (Tags) funktion von Outlook schon seit jahren.
    Was es bringt? Kommt drauf an wieviele Kontakte man hat.
    Ich habe ca. 1600 Kontakte. 1000 Davon sind Uni Kontakte.
    Habe alle aus allen Schulen auf den ich war getaggt. So kann man einfach Klassentreffen organisieren.
    Ausserdem Alle Arbeitskollegen von allen Firmen.
    Das hilft viel wenn man mal den Namen einer Person vergessen hat aber noch den Kontext (Schule/Uni Job / Reisebekanntschaft etc.) weis.
    Leider ist die Gruppenfunktion nicht ausreichend. Es gibt Einzelne Kontakte die ich in meheren Gruppen Zuteilen will.
    Z.B. Freunde die ich aus der Schule kenne und mit denen ich auch Studiert habe und auch auf diversen Reisen war.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de