News & Rumors: 13. Januar 2009,

Sicherheitslücke in Safari entdeckt

SafariWer Safari auf Mac oder PC nutzt, der sollte jetzt mal eben schnell aufhorchen: Brian Mastenbrook, der bereits einige andere Sicherheitslücken in Mac OS X gefunden hat, hat über eine weitere in Safari berichtet. Konkret geht es um eine Lücke, die es ermöglicht, über die RSS-Einstellungen auf persönliche Zugangsdaten, Passwörter und Cookies zuzugreifen.

Wie genau das von statten geht, hat er dabei nicht verraten, Apple hat das Problem allerdings bereits anerkannt, und hoffentlich gibt es dann auch bald ein entsprechendes Patch.

Während Windows-Usern lediglich der Tipp gegeben werden kann, Safari bis dahin links liegen zu lassen, hilft es bei der Mac-Version, die Programmzuordnung für RSS-Feeds auf einen anderen RSS-Reader als Safari zu ändern.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  bobschlitten (13. Januar 2009)

    ihr hängt mit den news aber ganz schön hinterher…
    ich muss jetzt leider auf die alten zeiten verweisen, wo macnotes noch nicht aufgekauft war und ein projekt war was mit ein wenig mehr enthusiasmus und leidenschaft geführt wurde. die news hat mich auf anderen feeds schon gestern erreicht. die wirklich noch interessanten beiträge sind die täglichen notizen mit den softwareupdates und die kolumene von antoni und berichte aber bei den news sed ihr immer hinterher… schade.

  •  Robert (14. Januar 2009)

    @bonschlitten: Ich finde nicht, dass macnotes „immer“ hinterherhängt. Gerade die Infos von Richard sind teilweise erst bei macnotes veröffentlicht worden. Außerdem muß man z.B. auch Frau Grannemann zu Gute heißen, dass Infos erstmal ordentlich recherchiert werden, bevor sie einfach so nachgeplappert werden.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>