News & Rumors: 16. Januar 2009,

Skype kommt nativ aufs iPhone

SkypeVia Fring geht es schon länger, VoIP und Chat will nun auch Skype selbst aufs iPhone bringen. Die mobile Skype-Applikation ist noch in der Entwicklung, besonders problematisch scheint bislang noch ihr Energieverbrauch zu sein.

Internet-Telefonie über das iPhone: das Verhältnis ist ein wenig gespalten. Mit Fring existiert bereits ein Skype-fähger Client für das iPhone, nur will T-Mobile die VoIP-Funktionalität nur über WLan unterstützt wissen. VoIP über UMTS ist unerwünscht. Truphone hatte es – aus nicht ganz verständlichen Gründen – geschafft, VoIP via Handynetz in den App Store zu schleusen.

Werbung

Nun auch demnächst der offizielle Skype-Client, und man kann gespannt sein, wie weit man sich gegen Apple durchgesetzt hat. Scott Durschlag, Skypes COO, gibt sich jedoch mehr als optimistisch: wenn man als größte Sorge die „Überfülle an Möglichkeiten“ nennt, dann muss man eigentlich ganz gut dastehen.

Für den Mac hatte Skype zuletzt eine Betaversion der 2.8 herausgebracht, erstmals implementiert wurden in der aktuellen Version Desktop-Sharing und die Unterstützung der öffentlichen Hotspots von Boingo. Über 100.000 Accesspoints werden weltweit von Boingo angeboten. Bleibt zu hoffen, dass man sie nicht zwingend für VoIP via iPhone braucht.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 6 Kommentar(e) bisher

  •  MacMacken (16. Januar 2009)

    Wie soll VoIP auf dem iPhone funktionieren, solange jeweils nur die Anwendung im Vordergrund läuft?

    Man möchte ja wohl kaum sein iPhone mit Skype oder sonst einem Programm blockieren … schon heute muss man sich jeweils gut überleben, ob es sich lohnt, die aktuelle Anwendung zugunsten einer anderen Anwendung zu verlassen – für mich eine der übelsten Macken beim iPhone und iPod Touch.

  •  rj (16. Januar 2009)

    An sich ack, wobei ich mich da persoenlich unter anderem aus solchen Gruenden als ueberzeugter Jailbreaker oute und beispielsweise Backgrounder empfehlen wuerde (via Cydia).

  •  rbq (16. Januar 2009)

    Muss man wohl sein Telefonat unterbrechen, wenn ein „richtiger“ Anruf eingeht?

  •  Joachim (16. Januar 2009)

    Fring hat ein ganz schlechte Qualität und das Pegel vom Mikrofon zum Fring ist mehr als schlecht.
    Truphone ist um einiges besser in der Sprachqualität und der Pegel vom Mikrofon ist sehr empfindlich. Nur hat Truphone wieder einen anderen Nachteil, was aber nicht Fehler von Truphone ist sondern von Google: http://webblog.unixweb.net/2009/01/truphone-iphoneipod-app-google-talk-nicht-mit-mac-user/

    Gruss Joachim

  •  Randolf (16. Januar 2009)

    ENDLICH! Sowohl Nimbuzz als auch Fring (beides Skype-unterstützende Multimessenger) haben leider massive Probleme mit Skype-Gruppenchats – diese werden immer als einzelne Messages der Kontakte angezeigt und nicht als zusammenhängende Konversationen, so dass eine Antwort an den Chat oder ein halbwegs sinnvolles Verfolgend er Unterhaltungen unmöglich ist. Da ich viele Gruppenchats nutze, sind diese für mich daher unbrauchbar und ich freue mich auf die offizielle Skype Version. Dass die von MacMacken genannte Einschränkung auf im Vordergrund laufende Apps jetzt über kurz oder lang von Apple aufgehoben werden muss, sollte offensichtlich sein… Apple, beweg deinen Arsch…

  •  markus (16. Januar 2009)

    Das freut mich.. Fehlt nur noch Adium und die Messenger-Ansammlung wäre perfekt.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung