MACNOTES

Veröffentlicht am  20.01.09, 15:02 Uhr von  

Kommentar: iWork 09 Trial zur Vollversion machen – Bug oder Feature?

iWork 09Es geistert durch die Foren: mit einem simplen Edit einer Preferences-Datei kann die iWork 09 – Trialversion zu einer vollwertigen Retail-Version freigeschaltet werden. Eingabe von Seriennummern oder Registrierung entfällt. Dass diese einfache Möglichkeit in der iWork 09-Demo versehentlich besteht, scheint wenig wahrscheinlich, und die “Strategie” kommt einem auch irgendwie recht bekannt vor.

Die Konkurrenz aus Redmond hat mit der einfachen Möglichkeit, Vollversionen auf mehr oder minder grauen Wegen für lau zu erhalten, eine weitgehende Monopolstellung auf dem Office-Markt erreicht. iWork 09, auf der Macworld als einer der großen Würfe Apples vorgestellt, kann von vergleichbaren Marktdurchdringungen nur träumen. Was liegt näher, als den Unentschlossenen eine Möglichkeit zu geben, den Testzeitraum eben mal auf Unendlich zu stellen?

Das ist recht einfach – das Ändern eines Keys von “Trial” nach “Retali” reicht aus. Dass das nicht gewollt oder zumindest geduldet ist, scheint schwer vorstellbar, trotz einigem Chaos bei der Freischaltung nach dem iWork-Release.

Interessant dabei die Frage nach der Legalität. Kein Reverse Engineering, keine Eingabe einer unrechtmäßig bezogenen Seriennummer ist notwendig, man ändert an sich nur eine frei zugängliche Konfigurationsdatei eines kostenlos zur Verfügung gestellten Softwareprodukts.

Apple ist dabei in der komfortablen Situation, dass man die Anwender nicht einmal, wie in Bill Gates’ legendärem Satz über die unbezahlten Kopien, “abhängig machen” muss – es reicht eigentlich vollkommen, sie zu überzeugen. Wenn das in der dreißigtägigen Laufzeit der iWork 09-Testversion nicht funktioniert, dann vielleicht mit den kommenden Features des Softwarepakets für den Mac. Denn dann kommen beispielsweise Möglichkeiten zum Dokumentensharing hinzu, die Mehrwert bieten, aber die wohl niemand mit einer handgestrickten Vollversion nutzen will.

Insofern: vor dem Launch passender Online-Dienste zur iWork-Suite noch mal schnell die Userbasis verbreitern – wie die schlechteste Idee klingt das nicht, und wie ein Versehen eigentlich auch weniger. Wenn die einschlägigen Anleitungen in den Foren weiter online bleiben, wenn die iWork-Trial nicht zügig modifiziert wird, kann man sich seinen Teil denken.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 62 Kommentar(e) bisher

  •  till sagte am 20. Januar 2009:

    Wie muss man da im Finder vorgehen?
    Ich checks nämlich nicht.

    Danke schonmal im Voraus.

    Antworten 
  •  markus sagte am 20. Januar 2009:

    Ein Beispiel wäre dieses hier: [Link entfernt]

    Antworten 
  •  Murphy sagte am 20. Januar 2009:

    Ich auch net!

    Antworten 
  •  ener sagte am 20. Januar 2009:

    It’s not a bug, it’s a feature! ;)

    Sehr cool. Warum les ich so was immer erst, wenn es zu spät ist?

    Antworten 
  •  cd sagte am 20. Januar 2009:

    @markus: Wir hatten uns bei dem Beitrag absichtlich entschieden keine genaue Anleitung oder einen Link darauf zu liefern und für die Kommentare soll das auch gelten. Daher habe ich den Link aus Deinem Kommentar entfernt.

    Antworten 
  •  J sagte am 20. Januar 2009:

    @till google doch einfach mal “iwork 09 preference”, nur so aus Spaß…

    Antworten 
  •  Hasar sagte am 20. Januar 2009:

    Zitat: “Interessant dabei die Frage nach der Legalität.” Interessant mal wieder die Naivität von macnotes.de oder wahlweise Irreführung des Lesers (in dem Zusammenhang wäre auch die Frage, warum ihr die entsprechenden Foren nicht verlinkt habt, wenn das alles legal ist?) Natürlich ist eine solche Änderung respektive langfristige Nutzung nicht legal, denn sie verstößt gegen die Lizenzbedingungen der Testversion, die der Benutzer vor der Installation ausdrücklich akzeptieren muss.

    Antworten 
  •  wrzlbrnft sagte am 20. Januar 2009:

    Da macht ihr einem die ähne lang …. und dann nur heisse Luft.

    Antworten 
  •  rj sagte am 20. Januar 2009:

    Hasar, wie man die Frage beantwortet, halte ich schon fuer eine recht interessante Sache, und ich *fragte* mit Absicht, und unterliess es mit dem Antworten ebenso absichtlich. Dass es nicht im Sinne von Apple ist, duerfte unmittelbar einleuchten, insofern, ich halte es fuer vollkommen iO, nicht zu linken, auch wenn die Sache als solche in meinen Augen in der Tat nicht so derbst eindeutig ist, wie du es siehst. Dass es zu dem Thema keine Einigkeit aller Meinungen gibt, ist zu erwarten, ich halt das auch nicht fuer schlimm, dass da unterschiedliche Ansichten nebeneinanderstehen.

    Antworten 
  •  Alex sagte am 20. Januar 2009:

    vielen Dank für den Tipp. Endlich einmal ausgibig und ohne Zeitdruck testen können…

    Antworten 
  •  L sagte am 20. Januar 2009:

    ist etwas vergleichbares auch für iLife bekannt?

    Antworten 
  •  Apfelmus sagte am 20. Januar 2009:

    (edit: Hey, wenn wir schon Links loeschen, kann man auch draufkommen, dass die Anleitung selber auch nicht hier hergehoert…)
    (edit, Nachtrag: wie gewuenscht geloescht ;) )

    Antworten 
  •  murphy sagte am 20. Januar 2009:

    weiß jemand vieleicht, wie man den Install_mode ändern kann?
    hab da noch nicht soviel erfahrung mit

    dank im vorraus

    Antworten 
  •  Apfelmus sagte am 20. Januar 2009:

    Das ist ein Kommentar den ich im Internet gefunden habe.
    Mir ist das jedoch alles zu doof!
    Ich habe eine offzielle Version vin iWork 09 und dabei soll es auch bleiben.

    Liebe Redaktion: Ich bitte darum meinen ersten Kommentar zu löschen!
    Danke

    Antworten 
  •  markus sagte am 20. Januar 2009:

    @cd
    Wo liegt das Problem? Ihr berichtet schließlich ständig über Jailbreaks.

    Antworten 
  •  Anonym sagte am 20. Januar 2009:

    FAIL

    Antworten 
  •  rj sagte am 20. Januar 2009:

    <- nicht cd, aber trotzdem :)
    ...halte ich fuer zwei voellig unterschiedliche Dinge. If you can't hack it, you don't own it, ist so eine der Maximen, die meiner bescheidenen Ansicht nach in Bezug auf Geraete Gueltigkeit haben. Bei einer Demoversion einer Software sind wir in einem voellig anderen Bereich.
    Mir ist klar, dass man rechtlich, moralisch, philosophisch etc. hier Parallelen (und Unterscheidungen!) nach Belieben auf- und zumachen kann. Ich haett mir die ausfuehrliche Eroerterung an der Stelle vorerst mal erspart und gesagt, da sehen wir eben Unterschiede, die eben auch mitbedingen, was wir vertreten wollen und was nicht.

    Antworten 
  •  cd sagte am 20. Januar 2009:

    @Hasar: interessant ist nur das Unvermögen zu lesen… wir behaupten keinesfalls, dass es legal ist, wir stellen eine Frage, mehr nicht. Wer hier irre führt bist Du, wenn Du hier in dem Kommentar solche Unterstellungen postest.

    @markus: es gibt genügend Unterschiede zwischen einem Jailbreak und der Nutzung einer Test- als Vollversion. Wichtigster Unterschied; Im ersten Fall befreit man ein gekauftes Stück Hardware von künstlichen Beschränkungen, im zweiten Fall will man vermeiden die entsprechende Software zu kaufen.

    Antworten 
  •  Mäddin sagte am 20. Januar 2009:

    @cd oder wie in mein Fall kann man dann ein mir geklautes iPhone nutzen. Aber Jailbrake Artikel (man nehme pro Woche mindestens 3) bringen mehr Publicity :-) und Versuch doch bittee mal freundlicher zu sein.

    Antworten 
  •  iMatze sagte am 20. Januar 2009:

    … andererseits könnte diese Prozedur den Ärger etwas lindern, der entsteht, wenn man sich iWork nur 2 Wochen vor Veröffentlichung der ’09er-Version gekauft hat…

    Antworten 
  •  MatzeLoCal sagte am 20. Januar 2009:

    @iMatze wenn Du das 2 Wochen vor der 09-Version gekauft hast, solltest Du dich mal an Apple wenden.

    Und das “ausgiebig testen” Argument.. wer nach 30 Tagen es noch nicht weiss, der solls bleiben lassen…

    Antworten 
  •  Chilloutman sagte am 20. Januar 2009:

    Es ist sicher nicht von Apple gewollt.
    Es ist nicht ganz Sauber.
    Macnotes will hier keine Links zu Crack-Sites haben. (MERKE: Ich sagte Cracken, nicht Hacken Cracker or Hacker)

    Was gibts da zu diskutieren?^^

    Antworten 
  •  Chilloutman sagte am 20. Januar 2009:

    @Mäddin: Geklautes iPhone? LOL?

    Antworten 
  •  Mäddin sagte am 20. Januar 2009:

    Ja unglaublich lustig … Hab aber nun ein neues :-) gewusst wie.

    Antworten 
  •  sealonegrfx sagte am 20. Januar 2009:

    @mäddin: hast dir auch eins geklaut:)?

    Antworten 
  •  iMatze sagte am 20. Januar 2009:

    Kann es sein, dass die besagte zu modifizierende Datei von Apple schon geändert wurde? Zu finden ist sie nicht mehr (hab mir die Testversion gerade mal geholt)

    Antworten 
  •  Raro sagte am 20. Januar 2009:

    Das ist recht einfach – das Ändern eines Keys von “Trial” nach “Retali” reicht aus.

    Mit “Retali” war wohl “Retail” gemeint. Oder hat man sich da absichtlich verschrieben? Also, eigentlich stehen alle Ingredienzen da; einfach ein wenig verallgemeinert oder verschlüsselt: Es braucht einen so genannten – Property List Editor, ein solcher Editor ist zum Beispiel im Utilities Ordner der Developer-Tools von Apple enthalten (diese Tools können mittels OS X Installationsdisk installiert werden). Dann öffnet man mit diesem Editor die Datei com.apple.iWork09.Installer.plist im Ordner Preferences, der sich im Ordner Library (Macintosh HD / Library) befindet. Und nun wie beschrieben den Eintrag ändern That’s it. Darf man doch noch sagen, oder?

    Antworten 
  •  iMatze sagte am 20. Januar 2009:

    Genau das ist das Problem:com.apple.iWork09.Installer.plist gibt es im Preferences-Ordner nicht mehr! Es gibt nur com.apple.iWork09.plist und diese Datei hat keinerlei Ähnlichkeit zu der, die man modifizieren müsste.

    Antworten 
  •  Raro sagte am 20. Januar 2009:

    Wie gesagt, die Datei befindet sich im Library-Ordner der HD (Macintosh / Library) und nicht im Library-Ordner des Benutzers.

    Antworten 
  •  iMatze sagte am 20. Januar 2009:

    Meinen letzten Kommentar bitte vergessen! Es gibt die Datei, hab nur im falschen Preferences-Ordner gesucht (Benutzer statt HD)

    Antworten 
  •  @hirvi sagte am 20. Januar 2009:

    Dazu passt http://tinyurl.com/85rkyr

    Antworten 
  •  Erwin sagte am 20. Januar 2009:

    HAHA – also ich will ja nichts sagen, aber es gibt JEDES Programm für den Mac auf Nicht-Legalen-Internetseiten zum downloaden… und ihr löscht hier Kommentare mit Links zu Anleitungen zum “Verlängern” einer Testversion :-)

    Achso- Jailbreaks hier als “harmlos” zu klassifizieren finde ich schon ein wenig … ähm … vermessen!

    Antworten 
  •  regenbogen sagte am 20. Januar 2009:

    Absicht oder Versehen?
    Hab mal eben bei der entsprechenden Datei von IWork 08 nachgesehen: Da steht meine Seriennummer und mein Name.
    Also Absicht.
    Wird wohl das erste Update nicht überleben.

    Antworten 
  •  ProAnMac sagte am 20. Januar 2009:

    Ich schätze das jenes ein Feature ist, Apple wäre nicht Apple wenn sie den Freaks unter uns eine chache geben…
    Apropos:
    Kann mir jemand die Anleitung schricken? bin bei Skype “ProAnMac”…
    …André

    Antworten 
  •  markus sagte am 20. Januar 2009:

    Moment mal… mit diesem “Trick” ermöglicht man es, dass man aus einer Testversion eine Vollversion macht. Bei einem Jailbreak umgeht man die von Apple verordneten Verbote. Es lassen sich demnach “illegale” Applikationen installieren.. Hat beides einen ähnlichen Nachgeschmack. Verstehe nicht, wie man das herunterspielen kann. Nur, weil ihr oder du (rj) es nutzt? Manchmal habe ich das Gefühl, macnotes wurde damals von der BILD als Tochter-Portal aufgekauft..

    Antworten 
  •  Richie sagte am 20. Januar 2009:

    Die BILD ist eher bekannt dafuer, dass die Faehigkeit zur differenzierten Betrachtung eher schwach ausgebildet und unreflektiert Zeug in einen Topf geschmissen wird. Wie oben schon gesagt, wir muessen da auch gar nicht zusammenkommen, ich seh Unterschiede und du Gemeinsamkeiten, und ich schaetze, mit diesen verschiedenen Ansichten werden wir beide auch in Zukunft leben und es auf diesem Planeten gemeinsam aushalten muessen. Das Ertragenkoennen von Verschiedenheit halte ich in solchen Kontexten fuer eine Tugend, die ich bedenkenlos weiterempfehlen mag :)

    Antworten 
  •  Alex sagte am 20. Januar 2009:

    Klasse, danke.

    Antworten 
  •  Blizzart sagte am 21. Januar 2009:

    Also schön und gut, dass man durch Ändern einer Datei seine Testversion zur Vollversion machen kann, aber ich fände das ehrlich gesagt zu kompliziert. Einfach bei Google “iWork 09″ und “serial” eingeben – lieferte bereits einen Tag nach der MacWorld-Keynote gute Ergebnisse.
    Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, dass ich mich heute dennoch dazu durchgerungen habe, die 79€ an Apple zu entrichten, da es sich hier um ein sehr gutes Programm handelt, dass das Geld wert ist.

    Antworten 
  •  Blizzart sagte am 21. Januar 2009:

    Mist! Beim vorletzten “dass” wieder ein “s” zuviel.

    Antworten 
  •  Lux sagte am 21. Januar 2009:

    @Blizzart: Eher beim Letzten. ;-)

    Die Diskussion bzgl. des Jailbreaks ist müßig. Über eben solche Artikel werden derzeit mehr Klicks als mit allen anderen Themen generiert. Da wird schnell mit Hängen und Würgen eine Argumentation übers Knie gebrochen. Fakt ist das auch hierbei ein Betriebssystem, was auch letztendlich nur Software ist, manipuliert um es anders als vorgesehen einzusetzen. Und gerade bei dem iPhone ist es nicht ein Wort, das umgeschrieben wird, sondern 20.000 Zeilen Code, der benötigt wird.

    Aber wie gesagt: iPhone-Hacks sind Klicks, Klicks sind Geld. Und so eine Seite muss schließlich unterhalten werden.

    Aber dann könnte man tatsächlich die Tricks auch in so einem Fall, wie der oben geschilderte, veröffentlichen. Den Grauzonen sind es in jedem Fall beides.

    Antworten 
  •  Lux sagte am 21. Januar 2009:

    Es ist einfach zu spät um fehlerfrei mit dem iPhone zu schreiben. Sry dafür.

    Antworten 
  •  cd sagte am 21. Januar 2009:

    Ist der Unterschied zu offensichtlich zwischen dem Jailbreak eines Stücks Techniks, das einem gehört und irgendwelchen Tricks, um Software ohne gültige Lizenz zu benutzen? Für manche anscheinend…

    Ach und von wegen “Jailbreaks bringen Klicks” – ja und? Warum werden solche Artikel geklickt? Weil Interesse vorhanden ist! An anderer Stelle wird sich beschwert, wir würden nur uninteressantes Zeug bringen, hier wird sich dann beschwert, wenn wir Sachen bringen, die eben viele interessieren und am Ende bleibt nur: irgendwer wird immer irgendwas zu meckern haben…

    Antworten 
  •  markus sagte am 21. Januar 2009:

    cd, du scheinst nur das zu sehen, was du sehen möchtest. Diese Verniedlichung eines Jailbreaks ist schon wieder lächerlich. Hier ein Keks dafür, dass du die Unterschiede erkannt aus. Rein lizenzrechtlich ist beides nicht legitim.

    Antworten 
  •  cd sagte am 21. Januar 2009:

    markus, Du solltest Dich mal mit dem Unterschied zwischen Gesetzen und Lizenzbedingungen auseinandersetzen. In Lizenzbedingungen kann verdammt viel stehen, es muss deswegen nicht unbedingt gelten (eben wegen erwähnter Gesetze). Und ob ein Hersteller einem Käufer die Modifikation eines gekauften Geräts per Lizenzbedingung verbieten kann ist mindestens fraglich…

    Antworten 
  •  Mddin sagte am 21. Januar 2009:

    @cd: ja warum ist es dann illegal iWork so zu modifizieren dass ich machen kann damit was ich will nämlich länger “Testen” als es die 30 Tage der Lizenz zulassen? ^^
    Übrigens: eine Musik-CD/DVD mit Kopierschutz zu knacken ist illegal, auch wenn ich sie mir gekauft habe…
    Und bitte hör doch auf deine eigenen Leser immer als dumm darzustellen. Danke :-)

    Antworten 
  •  kim sagte am 21. Januar 2009:

    Lizenzen hin oder her.
    Ich denke, dass es mit dem Austauschen eines Schlüssels nicht getan ist. Wenn man sich mal das Trail.dmg genauer ansieht, dann gibts dort zig plists mit zig Trail- und Testversonsschlüsseln drin. Das machen die doch nicht zum Spaß. Apple wirds erfahren, wenn so eine “verlängerte” Version läuft und ich wette die können das auch später noch abstellen. Es gibt immer mal Gründe, warum man in den 30 Tagen nicht zum Testen kam, und dafür mags dann ja auch OK sein. Aber als Vollversion würde ich es nicht sehen.

    Auf der anderen Seite finde ich es frech von Apple, dass es für derart unfertige/unvollständige Software (iWork 08) kein verbilligtes Update gibt.

    kim

    Antworten 
  •  cd sagte am 21. Januar 2009:

    @kim: vielleicht kann das von Apple remote abgestellt werden, vielleicht auch nicht – Tatsache ist: die Software verhält sich offenbar genau so, wie eine regulär bestellte Version, bislang sind da keine Einschränkungen bekannt geworden.

    Und das mit den Updates: sieh es positiv, da es ja keine Updates sind, kannst Du vorhandene Vorversionen von iWork und iLife evtl. via eBay an Besitzer älterer Macs verkaufen, bei denen die aktuellen Versionen nicht mehr laufen.

    Antworten 
  •  maximilian sagte am 21. Januar 2009:

    Sehr schade das man nirgendwo eine Seite findet wo das erklärt wird…

    Was sacht eigentlich Apple dazu?!
    Hat schon mal einer gefragt?!

    Antworten 
  •  markus sagte am 21. Januar 2009:

    @maximilian
    Kleiner Tipp: Google’s Startseite mit gewissen Suchwörtern füttern und dann über die Ergebnisse freuen.

    Antworten 
  •  kim sagte am 21. Januar 2009:

    @maximilian & co
    Ich bezweifle stark, dass jemand der hierzu nix im Netz findet, fähig ist den entsprechenden Eintrag im plist-file zu finden, zumal ja sogar hier auf der Seite nun wirklich schon alles steht.

    @cd
    stimmt, ebay ist ne idee.

    Antworten 
  •  lev sagte am 21. Januar 2009:

    @wrzlbrnft – wow man trifft sich in den entlegensten Orten wieder ;)

    Antworten 
  •  Framstag Sam sagte am 16. Februar 2009:

    Ich hab vor einiger Zeit iWork 09 runtergeladen und auf die in diesem Artikel beschriebene Methode freigeschaltet. Alles funktionierte bestens. Nun hab ich gestern von Apple eine Mail mit folgendem Inhalt erhalten:

    “Wir hoffen, dass Sie viel Freude an Ihrer Testversion haben und möchten Sie daran erinnern, dass Ihr Testzeitraum in wenigen Tagen endet. Nach Ablauf des Testzeitraums können Sie Ihre Pages, Numbers und Keynote Dokumente weiterhin anzeigen, aber ohne den Kauf von iWork ’09 ist es dann nicht mehr möglich, neue Dokumente zu erstellen, Änderungen zu sichern oder Ihre Dokumente zu drucken.”

    Ich nehme an, diese Mail haben auch noch andere erhalten. Muss nun damit gerechnet werden, dass iWork 09 ohne Seriennummer demnächst seinen Dienst einstellen wird? (Was für mich nicht allzu schlimm wäre, da ich auch noch eine vollkommen legale Version von iWork 08 besitze.)

    Antworten 
  •  iMasterOfDesaster sagte am 16. Februar 2009:

    @Framstag Sam
    Ich denke du musst dir keine Sorgen machen. Die E-Mail kommt immer kurz vor Ablauf der 30-Tage Demoversion und basiert auf den Datum (auf einem Apple-Server), an dem du iWork ’09 (offiziell) zum Testen freigestaltet hast. Du würdest die E-Mail auch bekommen, wenn du nach/während des Testzeitraums iWork ’09 mit einem von Apple gekauften Lizenzschlüssels freigeschaltet hättest.

    Antworten 
  •  Framstag Sam sagte am 17. Februar 2009:

    @iMasterOfDesaster
    Danke für den Hinweis.

    Antworten 
  •  shinichi sagte am 25. Februar 2009:

    Kann man nachdem man die trial version “retailt” hat diese registrierung vornehmen ohne dass apple merkt dass das eine nicht gekaufte version ist?

    Antworten 
  •  Luke sagte am 23. Juni 2009:

    Wie du Vorgehen musst??
    Also:
    1. Die Testversion bei Apple herunterlden.(http://www.apple.com/iwork/download-trial/)
    2.Installieren
    3.Den Property List Editor herunterladen => Google fragen
    4.Gehe zu HD/Library/Preferences/com.apple.iWork09.Installer.plist
    und öffne es in dem Heruntergeladenem alternativen Editor, denn in Text Edit geht das ganze nicht.
    5.Nun die das Format im Editor so Umstellen wie dort beschrieben
    6.Dann Trail zu Retail ändern, Speichern
    7. Fertig. Is vll besser, wenn ihrs nicht registriert, aber eigentlich sollte das auch nix machen, ist ja die Retail Version. Wem Retail nix sagt. Bei Apple nachlesen.

    Viele Grüße
    Luke

    Antworten 
  •  Black0ut sagte am 27. Januar 2010:

    Mal eine banale Frage.
    Ich habe es ebenfalls mit der Methode freigeschaltet, jedoch läuft KeyNote äusserst instabil und crasht alle paar Minuten, denke es leigt daran, da diese Version noch aus Leopard-Zeiten stammt und ich SnowLeo drauf hab.
    Ich wollte daher fragen, kann man gefahrlos ein Update von iWork’09 via Softwareaktualisierung machen, ohne das die Retail-Version dann wieder zur Demo wird, oder wurde dieser Bug in einem der darauf folgenden Updates gefixt?

    Habt ihr also derzeit die aktuelleste iWork-Version drauf, und es läuft trotz Demo in Retail änderung noch problemlos?

    Vielen DanK!

    Antworten 
  •  Ron sagte am 7. Februar 2010:

    Hi, kann es sein, dass es nicht mehr funzt? Glaube Apple hat die Möglichkeit abgeschafft – jedenfalls muss ich eine Seriennummer eingeben. Ohne will er nicht – oder eben trail 30 Tage. Kann mir jemand mal bitte kurz was dazu sagen? Dan hatte ich noch ein weiteres interessantes Erlebnis: War im AppleStore und habe für meine Freundin ein MacBook gekauft und wollte mich dann mit dem SnowLeo Bundle (Iwork+Ilife) belohnen. Der nette Apple Verkäufer meinte, ich soll mal scharf nachdenken: ILife ist beim MacBook mit dabei und ich kann es auf mein Pro installieren und Iwork sollte ich mir eben im Netz auf die hier diskutierte Weise holen. er hat mir dann also nur den SnowLeo für 30€ gegeben und meinte, Apple ist nicht Microsoft. Naja – erst habe ich mich gefreut, aber nun habe ich gar nichts, da der Scheiß hier nicht geht und sich ILife von der application DVD auch nicht installieren läßt. Bin ich jetzt blöd oder hat der Verkäufer Mist erzählt??? Danke und Gruß

    Antworten 
  •  kg sagte am 8. Februar 2010:

    @Blackout Das kann ich dir auf Anhieb nicht sagen, würde aber annehmen, dass es keine Probleme geben sollte.

    @Ron Da müsstest du schon Apple direkt fragen ;-) Ansonsten: Es beunruhigt mich, dass dir der Verkäufer den Tipp gegeben hat, dass du dir Software auf illegalem Wege besorgst. Und die Aussage zu iLife ist ebenfalls Quatsch: Die Softwarebundles, die auf den System-DVDs des jeweiligen Rechners dabei sind, sind mit der jeweiligen Hardware gekoppelt. Deshalb lässt sich für gewöhnlich die darauf befindliche Systeminstallation nur auf dem dazugehörigen Rechner (bzw. einem exakt baugleichen Modell) installieren.

    Antworten 
  •  Ron sagte am 9. Februar 2010:

    @kg: na eventuell wollte der Verkäufer cool sein, da ich ja auch noch die Time Capsule gekauft habe. Im Endeffekt ist Apple dann doch wie jeder andere Anbieter – er will Geld verdienen – völlig legitim. Nur jetzt kaufe ich mir das bundle nicht mehr und auch einzeln werde ich die Produkte nicht erwerben. (Bin nach dem Erwerb von Iwork08 ohnehin etwas angefressen) Zahlen ja – aber mehr als nötig dann doch nicht. Ist der “Retail” Zauber nun legal oder nicht? Bei mir geht es jedenfalls nicht. Ändern etc. alles kein Problem, steht auch bei erneutem aufrufen der File “Retail” drin – wenn ich dann jedoch Iwork starte werde ich nach einer Seriennummer gefragt. Was mache ich nun noch falsch? Danke für den Tipp

    Antworten 
  •  kg sagte am 10. Februar 2010:

    @Ron: Wie gesagt, es ist gut möglich (und auch recht wahrscheinlich), dass Apple den Workaround gekillt hat.

    Antworten 
  •  Unbekannt sagte am 30. Mai 2010:

    Ich hab ma auf YouTube gesehen das man eigentlich ohne en Crack nur ne Lizensnummer die in der Videobeschreibung stand eingeben musste.
    Hier den Link:

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de