News & Rumors: 24. Januar 2009,

xGPS: iPhone Navigation

Bereits seit ein Dezember, gibt es von den Jungs von Xwaves (entwickelten vor längerer Zeit ein eigenes iPhone 2G GPS Modul), die passende GPS Lösung via Cyida (http://cydia.xwaves.net).

xGPS ermöglicht die Punkt zu Punkt Navigation, allerdings noch ohne Sprachausgabe. Die Karten selbst können bequem vorher für den benötigten Radius heruntergeladen werden oder natürlich auch „live“ via UMTS geladen werden. Wer kein iPhone 3G hat, kann sich das passende GPS Modul bei Xwaves direkt bestellen für rund 50 Euro bestellen.

Die ersten Tests liefen leider nicht so 100%, wie man es von „normalen“ Navigation gewohnt ist – funktioniert aber dennoch, wahrscheinlich aber auch eine Sache des Location und des GPS Empfangs.

Vorausetzung:

  • iPhone 3G oder iPhone mit xWaves GPS Adapter
  • Jailbreak inkl. Cydia

Kurz Installationsanleitung:

  1. Cydia starten und den Menüpunkt „Manage“ auswählen
  2. Dort oben rechts auf Edit und dann auf „Add“ dort nun „http://cydia.xwaves.net“ eintragen, mit „Add Source“ bestätigen. Cydia läd nun die entsprechenden Source / Quellen Infos.
  3. Nun auf Search und dort nach xGPS suchen.
  4. xGPS auswählen und installieren (das Paket xGPSUtil ist nur für den xWaves GPS Adapter nötig).
  5. Nach erfolgreicher Installation Cydia beenden und xGPS starten.

GPS Modul auswählen

  1. Unten rechts auf das Werkzeug Symbol
  2. Nun GPS auswählen und dann „GPS in Nutzung“
  3. Dort nun das entspreche GPS auswählen z. B. iPhone 3G GPS

Karten vorab laden

  1. Unten rechts auf das Werkzeug Symbol
  2. Nun Karten wählen und dann auf „Karten Verwalten“
  3. Den entsprechenden Bereich „finden“ und mittels zwei Fingern den benötigten Bereich auswählen und mit oben rechts mit „Download“ den Kartendownload starten.

Hier noch einige Screenshots (das passende Video findet ihr hier)

Danke Tobi

xGPS: iPhone Navigation
4,13 (82,67%) 15 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Sharp: Hohe Investition für OLED-Produktion geplan... Sharp ist ein langjähriger Partner von Apple, vor allem was Bildschirmtechnologien angeht. Mit dem laut Gerüchten geplanten Umstieg von LCD auf OLED m...
iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkun... Zurück zu den Wurzeln? Apple soll wieder Gefallen an glänzenden iPhones gefunden haben. Das deutet sich bereits mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz an....
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 6 Kommentar(e) bisher

  •  kruisko (24. Januar 2009)

    ich habe die software gerade ausgiebig getestet, war ne gute woche in usa und kanada unterwegs.
    das was du als bequem herunterladen bezeichnest ist leider doch sehr mühsam, da es sich um kartenmaterial von google handelt und dieses nicht als vektorgrafik vorliegt.
    das bedeutet, die karten brauchen ewig zum runterladen auf den rechner (direkt auf’s iphone würde ich nur bei sehr kleinen downloads empfehlen). danach müssen die daten auf’s iphone per ssh-verbindung, dauert halt auch entsprechend.
    ich hab für meine us-tour 1357 MB drauf gehabt, und hatte in den höchsten 7 zoomstufen nur chicago, new york, montreal, milwaukee und corning (NY) drauf. allein das zusammenstellen der karten hat mehrere abende bzw. nacht-downloads gebraucht…
    OK, wenn das material drauf ist, funktionierts ganz gut, man darf nicht vergessen, die software ist kostenlos und wird von mathieu mehr oder weniger alleine geschrieben (wenn ich mich nicht täusche).
    Ein großes problem ist allerdings die routenabfrage im ausland, da man eine internetverbindung braucht. in deutschland geht’s notfalls auch über das langsamste handy-netz. bei ausgeschaltetem datenroaming im ausland aber nur über wlan möglich… also müssen die routen im vorfeld fest stehen oder es wird teuer.
    Man kann aber natürlich auch auf die karten zugreifen ohne routenplanung. dann ist’s halt wie ein zu klein geratener auto-atlas…

    Ich benutze übrigens ein Holux M-1200 GPS-Empfänger, der über ein spezielles Datenkabel mit dem dock-anschluß am iphone verbunden wird.

  •  Patrick (24. Januar 2009)

    Hi,

    mal ne kurze Frage ist die Navisoftware mit Sprachausgabe ???

  •  critta (24. Januar 2009)

    Patrick,

    die SW ist noch ohne Sprachausgabe

  •  Ben (25. Januar 2009)

    Funktioniert hier bei uns sehr genau. Jede kleine Bewegung wird angezeigt und auch die Nebenstraßen

    Sehr zu empfehlen die Appliaktion.

    Danke für den Tipp Andre. ;)

    LG

  •  Manuel (29. April 2009)

    Hallo

    Benutze ebenfalls den holux m1200 mit dem iphone 2g per gps kabel

    bin sehr zufrieden damit da ich das gps kabel immer im auto hab, hats mir schon oft geholfen wenn mein navi versagt hat.

    das mit den karten laden ist einfach und problemlos.
    einfach den xgps manager downloaden (pc) kartenbereich wählen und fertig
    danach wird die karte per wlan aufs iphone gezogen

    lg manu :)

  •  René (16. Januar 2011)

    Hallo,
    Ich benutze auch XGps aber bei mir steht immer, das kein GPS empfang ist..
    bitte hilfe
    danke


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>