News & Rumors: 27. Januar 2009,

ClickToFlash für Safari hindert Flash-Inhalte am automatischen Laden

FlashWer den Browser gerne mal etwas länger laufen lässt, der kennt das Problem: Häufen sich die Tabs, wird der Browser nach und nach immer langsamer und der Prozessor läuft heiß. Oft sind es Internetseiten mit Flash-Inhalten, die den Browser an die Grenzen bringen, ob nun wissentlich geladen oder im Hintergrund.

Werbung

ClickToFlash ist ein WebKit-Plugin für Safari, das genau dem ein Ende setzt. Praktischerweise handelt es sich dabei um ein ganz reguläres Plugin, das das automatische Laden von Flash-Inhalten verhindert und erst nach einem Klick die jeweiligen Inhalte lädt.

Bis heute Nacht war das Plugin noch bei Google Code verfügbar, der Zugang zur dazugehörigen Seite ist mittlerweile geschlossen, eine “slightly enhanced version” findet sich allerdings bei Jonathan Rentzsch auf Github. “slighty enhanced” deshalb, weil es eine Weiterentwicklung des Basis-Plugins ist: mittels Alt-Taste kann man Seiten auf die Whitelist setzen.

Systemvoraussetzung für das Plugin ist das System 10.5, Benutzung auf eigene Gefahr.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  Krutius (29. Januar 2009)

    Also, ich habs ja mal getestet, aber das mit der withlist scheint nicht ganz zu funzen. ich hab jedenfals noch nicht herrausgefunden wie *g
    wär für youtube & co ganz nett.

  •  krizZz (30. Januar 2009)

    Sinnfrei: Ganze Internetforen und -blogs sind voll mit Hifethreads zum Thema Sicherheitsblockierungen von interaktiven inhalten (Flash etc) beim IE (6?) und 100te Workarounds wurden gestrickt um das Problem zu beheben und nun kommt “man” darauf auf so ein Tool zu entwickeln…

  •  Stefan (2. Februar 2009)

    @ krizZz: Ja die ganzen Hilfethreads sind sinnfrei. Das Tool jedoch in keinster Weise.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung