News & Rumors: 29. Januar 2009,

Hardware-Info: Mit Mactracker alle Apple-Systeme im Überblick haben

MactrackerWer mehr über seinen Mac herausfinden möchte, der hat derzeit verschiedene Wege, dies zu bewerkstelligen.

Entweder man sucht im Fundus der Apple-Supportseiten, oder man nutzt das kostenlose Programm Mactracker, das eine Datenbank aller jemals von Apple angebotenen Produkten anbietet.

[singlepic id=2700 w=435]

Darunter sind nicht nur alle jemals hergestellten Rechner, sondern auch Drucker, Scanner, Displays und iPods, sondern auch Kuriositäten wie die Apple QuickTake-Kamera, die zwischen 1994 und 1997 im Handel verfügbar war. Praktisch sind diese Informationen, wenn man entweder vor hat, ein altes Gerät zu kaufen, oder einen unbekannten Rechner identifizieren möchte.

Wichtig ist das manchmal vor allem um zu wissen, welches Betriebssystem er Rechner verträgt oder welcher Typ RAM hineingehört. Hilfreich vor allem dann, wenn der betreffende Rechner nicht mehr hochfährt und man daher nicht eben mal schnell in den Systemprofiler schauen kann.

[singlepic id=2698 w=435]

Nettes kleines Gimmick für alle Retro-Freunde: Im Infofenster zu jedem Rechner gibt es auch einen Button, mit dem man sich den dazugehörigen Startton (und bei Rechnern zwischen 1987 und 1995 auch den „Todeston“) anhören kann. Und wer die Informationen auch Unterwegs mal brauchen sollte, für den gibt es auch eine mobile Webversion, die speziell für iPhone und iPod touch ausgelegt ist.



Hardware-Info: Mit Mactracker alle Apple-Systeme im Überblick haben
3,92 (78,4%) 25 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Krest (29. Januar 2009)

    Interessant für Sammler wie mich ist auch, dass man die Rechner die man besitzt markieren kann und diese in einer Smart-List angezeigt werden. Hilft ungemein den Überblick zu behalten. :)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>