News & Rumors: 29. Januar 2009,

Kinder und iPhone: Lesen und anderes lernen mit PocketPhonic

Kinder von vier bis sechs Jahren würden Studien zufolge mit dem „Phonics“-System leicht und mit Freude lesen lernen. Wenn man „PocketPhonic“ (EUR 2,39) oder die kostenlose Lite-Variante dafür einsetzt, kann man dem Kind auch gleich beibringen, wie es ein iPhone nicht kaputtmacht. Die Frage, ob jede Anwendung auf dem iPhone sinnvoll aufgehoben ist, müssen sich bisher nur englisch erziehende Eltern stellen.



Kinder und iPhone: Lesen und anderes lernen mit PocketPhonic
4,13 (82,61%) 23 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>