News & Rumors: 29. Januar 2009,

Kinder und iPhone: Lesen und anderes lernen mit PocketPhonic

Kinder von vier bis sechs Jahren würden Studien zufolge mit dem „Phonics“-System leicht und mit Freude lesen lernen. Wenn man „PocketPhonic“ (EUR 2,39) oder die kostenlose Lite-Variante dafür einsetzt, kann man dem Kind auch gleich beibringen, wie es ein iPhone nicht kaputtmacht. Die Frage, ob jede Anwendung auf dem iPhone sinnvoll aufgehoben ist, müssen sich bisher nur englisch erziehende Eltern stellen.



Kinder und iPhone: Lesen und anderes lernen mit PocketPhonic
4,13 (82,61%) 23 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bericht: Kaby Lake noch dieses Jahr und mehr RAM i... Apple könnte die nächsten MacBook Pro-Modelle bereits dieses Jahr mit Intels Kaby Lake-CPU bringen. Auch mehr RAM und ein schnelleres MacBook 12 Zoll ...
Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen... Nachdem Scheitern des Galaxy Note 7 gab es verschiedenste mehr oder weniger fundierte Spekulationen über die Hintergründe der Brandserie. Ein offiziel...
Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und ... Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>