MACNOTES

Veröffentlicht am  3.02.09, 18:10 Uhr von  

Great ♥ for all things Mac: Die schönsten bisherigen Texte vom Wettbewerb

Great heart for all things MacNach einem langen Wochenende der erste Rückblick auf die Reaktionen – denn schon nach den ersten Tagen sind so viele Bekenntnisse zu unserem “Great ♥ for all things Mac”-Wettbewerb eingegangen, dass nicht jeder alle durchsehen wollen wird – und um einige Liebeserklärungen zur Hardware aus Cupertino wäre es schade, wenn sie untergingen. Ein Überblick zur emotionalen Bindung der Macfans ans Gerät, zu den Bewältigungsstrategien, wie man sie in der Beziehung gegebenenfalls vermittelt und zu einigen gelegentlich überraschenden Nutzungsarten der diversen Apples.

Fürs papierlose Geocachen, die Raumaromatisierung mit Apfelduft, das Ausleben von Putztrieben oder das morgendliche Wecken werden Apples Geräte verwendet. Dass gelegentlich der Mac auch heimlich gestreichelt oder das iPhone mit ins Bett genommen wird, wundert da fast gar nicht mehr. Eher überraschte uns, wie viele Macanwender nun doch schon zum Twittern übergegangen sind – zur Stunde über 200 Tweetbacks sprechen da eine recht deutliche Sprache.

[singlepic id=1826 w=0 float=right] Die Liebe spielt aber eine große, um nicht zu sagen, beherrschende Rolle. Vieles wussten die zukünftigen Mac-Eigner in ihrem zarteren Alter noch nicht. Später wird die Zuneigung zum Mac wohl beschreib-, aber noch nicht unbedingt mitteilbar. Dann beginnt es sachte mit den zarten Banden zum Macbook, das erstaunlich viel von seinem Besitzer weiß:

“Es gibt noch soooviele Dinge mehr, die ich am Mac schätze, die möchte ich hier aber nicht auch noch aufzählen, ich denke es weiß, dass ich es mag.”

Die nächste Stufe erreicht die Mac-Liebe wohl in der Gewissheit, zurückgeliebt zu werden. Und richtig menschlich wird es wohl dann, wenn man auch und gerade die Macken aneinander mag.

Rein literarisch erreicht die Mensch-Mac-Beziehung zweifellos einen (tragischen) Höhepunkt bei der 2144px × 1204px großen, unerfüllten Liebe der angeber.in:
[singlepic id=2721 w=0]
(Disclaimer: persönliche Freundschaft und große Sympathie für ihr Blog sind vorhanden, jedoch nach bestem Wissen und Gewissen nicht der Anlass folgender hoch subjektiven Einschätzung.) Mit diesem, im Original etwas größeren Bild wird ein noch größerer Text zu einem Macbook Air eingeleitet, in dem so viel Wahres, Schönes und Gutes steht, dass ich an der Stelle versichern will, dereinst etwas für ihrem Grabstein zu spenden. Muss an sich ganz gelesen werden, an dieser Stelle will ich nur den Dialog

Ich: “Kaufst du mir ein MacBook Air? Also, das Grosse.”
Er: “Nö.”
Ich: “Du bist ein Scheusal.”
Er: “Ja.”

und die Andeutung fallenlassen, dass es auch ein Problem sein kann, im “Besitz eines offenbar unkaputtbarem MacBooks” zu sein, das rennt und rennt und rennt und rennt.

Etwas männlich-pragmatischer sah Jens die ganze Sache. Thorben berichtet noch von der erfolgreichen Missionierung seines persönlichen Umfelds und wieder andere gehen nochmal ganz anders an die Sache heran: da wird der Mac direkt zur Beziehungsstütze.

[singlepic id=2650 w=200 float=left] Und ganz clever machte das Ganze Peter Glaser in den Stuttgarter Nachrichten: er verpackt das Ganze in eine Dokumentation zu den 25 Jahren Mac, redet über die Macuser konsequent in der dritten Person und schreibt ihnen Eigenschaften und Ansichten wie die folgenden zu:

“Der typische Mac-User hat Mitleid mit der Mehrheit. … Dass sein Computer chic ist, nimmt der Mac-Mensch gern hin. Er … komponiert Lieder über seine Liebe zum Mac oder verfaßt Oden an seinen Rechner…. Den typischen Mac-User erkennt man an den eingeschweißten Handbüchern; sein Computer ist sozusagen selbstverständlich.”

Und ganz zum Schluss folgt sein Satz: “Wer seinen Mac auch gern öffentlich anhimmeln möchte, kann das zum Beispiel bei Great ♥ for all things Mac drüben bei Macnotes machen.”

Hervorhebung von mir. Schöner durch die Blume gehts kaum.

Unser Wettbewerb läuft noch bis zum Valentinstag, 12 Uhr. Wir haben eine Reihe feiner Preise zu vergeben, freuen uns über die bisherigen großartigen Einsendungen und natürlich noch auf viele schöne weitere Beiträge, die wir gerne wie in diesem Zwischenstand zum Finale nochmals zusammentragen würden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  VLKN sagte am 3. Februar 2009:

    Ich weiß ja nicht was die anderen jetzt darüber denken, aber ich finde das jetzt nicht ganz ok. Wer´s braucht.

    Antworten 
  •  DochOK sagte am 4. Februar 2009:

    DAS ist wohl Liebe :-)

    Also mir gefallen die Einsendungen Super! Jetzt hätte ich gerne ein eigenes blog und eine gute Schreibe um den Hauptpreis abzuräumen…

    Antworten 
  •  Beezo sagte am 10. Februar 2009:

    Ich fürchte, ich bin zu alt… ;)
    Hab ichs kapiert?
    Mein literarisches Herzklopfen findet Ihr jedenfalls auf http://ahriman.blog.de/2009/02/05/why-i-looooove-my-mac-5515807/#comments

    Ich find, DAS ist des Apfels Kern :)

    Antworten 
  •  @jtheussen sagte am 21. Februar 2009:

    http://tinyurl.com/dyfmzv

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de