MACNOTES

Veröffentlicht am  9.02.09, 17:54 Uhr von  kg

App Store ein weiterer Grund für China Mobile, das iPhone nicht zu verkaufen

China MobileSeit 1 1/2 Jahren handeln China Mobile und Apple bereits einen potentiellen iPhone-Deal aus, jetzt gibt es ein weiteres Problem: China Mobile sieht im App Store eine potentielle Gefahr.

In China ist es üblich, dass Bezahlungen über den Mobilfunkanbieter laufen, nicht über direkte Bezahlung via Kreditkarte.

Nicht ohne Grund plant China Mobile schon seit einiger Zeit einen eigenen App Store nur für die eigenen Kunden, um die Kontrolle über die Programmverkäufe zu behalten. Das Verkaufsmodell im App Store passt dem chinesischen Mobilfunkanbieter entsprechend gar nicht ins Konzept: Anstatt bei China Mobile könnten die iPhone-Kunden ohne Zwischenstation ihre Applikationen herunterladen und bezahlen. China Mobile sieht sich im Recht, den künftigen iPhone-Kunden einen eigenen App Store anbieten zu dürfen.

Unstimmigkeiten gab es schon zu Zeiten, in denen das iPhone 2G noch aktuell war: Damals war China Mobile nicht dazu bereit, einen bestimmten Prozentsatz des Verkaufserlöses an Apple weiterzugeben. Einige Zeit später war es der Gerätepreis von $600 pro iPhone, für den sich Apple einen Finanzierung für die China Mobile-Kunden wünschte.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  max sagte am 27. Dezember 2009:

    wann wird der china mobil app store denn fertig sein

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de