MACNOTES

Veröffentlicht am  9.02.09, 21:43 Uhr von  kg

Google Sync synchronisiert Termine und Kontakte via Push

GoogleWer Kontakte oder Termine von Google auf das iPhone syncen will, musste ohne eigenen Exchange-Server bisher über Seiten wie NuevaSync gehen, um die Synchronisation hinzubekommen.

Seit heute bietet Google die Synchronisation selbst an: Mit Google Sync hat man immer alle aktuellen Termine und Kontaktinformationen zur Hand.

Google nutzt dafür Exchange ActiveSync. Ändert man beispielsweise einen Termin über die reguläre Desktop-Applikation, wird diese via Google Sync direkt auf das iPhone übertragen. Ebenso landen auf dem iPhone getätigte Änderungen direkt im eigenen Google-Account.

Interessant an der ganzen Sache ist, dass man mit Google damit einen Teil der längst überfälligen Push-Funktionalität auf das iPhone bringt, jedenfalls für den Bereich Kontakte und Termine. E-Mails kann man mit Google Sync bisher nicht automatisch synchonisieren lassen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 11 Kommentar(e) bisher

  •  @6_28_496 sagte am 9. Februar 2009:

    oder auch hier: http://tinyurl.com/dk24yc

    Antworten 
  •  MacFan sagte am 9. Februar 2009:

    Hmm schön aber gibt es sowas auch um das mit Outlook zu synchronisieren?

    Antworten 
  •  alhan sagte am 9. Februar 2009:

    bei mir wird nur der standard kalender synchronisiert. weiß jemand warum?

    Antworten 
  •  tioan sagte am 9. Februar 2009:

    Wichtig bei Verwendung von mehr als einem Kalender.
    Nach dem Einrichten synct Google erst mal nur den Hauptkalender. Dies kann unter http://m.google.com/sync geändert werden.
    Allerdings erscheint da ggf. Die deutsche Oberfläche und da steht “es wird dieses Gerät noch nicht unterstützt”.
    LÖSUNG: Einfach auf Englisch Umstellen und schon klappt es.

    Antworten 
  •  alhan sagte am 10. Februar 2009:

    danke!

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 10. Februar 2009:

    Korrektur: Sie benutzen das ActiveSync Protokoll was von Microsoft linzensiert wird, aber keine eigenen Exchange Server. Das ist ähnlich wie bei Apple, Kerio oder Zimbra.

    Antworten 
  •  Markus sagte am 10. Februar 2009:

    Für das iPhone ist der Weg über das ActiveSync Protokoll eine Krücke.
    Das Protokoll unterstützt längst nicht alle “Dateneinheiten” des iPhones. Hoffentlich legt Apple bald mit einem eigenen/offenen Protokoll nach auf dessen Basis Drittanbieter dann vernünftige Lösungen zimmern können.

    Antworten 
  •  Simon sagte am 10. Februar 2009:

    Bei mir werden nur die Kontakte korrekt gesynct – wie krieg ich meine Kalender vom iCal auf Google Calendar?

    Antworten 
  •  Tscherno sagte am 10. Februar 2009:

    Wie müssen denn die Kontakte bzw. Adressen bei GMail gepflegt sein, damit alle Felder sauber synchronisiert werden?

    Antworten 
  •  epoc1000 sagte am 10. Februar 2009:

    @Simon einfachste Methode wäre CalDAV und iCal zu benutzen um es zu Google Calendar zu synchronisieren und von da wird es aufs iPhone gepusht.

    Hier noch mal zu der Sache mit dem Protokoll http://www.slashphone.com/google-obtained-patent-license-from-microsoft-for-exchange-activesync-protocol-104517

    Selbst Gizmodo hat es falsch berichtet. Google betreibt keine Exchange Server, sie haben nur das Protokoll auf ihrer Infrastruktur implementiert. Mehr nicht.

    Antworten 
  •  Mddin sagte am 11. Februar 2009:

    Interessant an der ganzen Sache ist, dass man mit Google damit einen Teil der längst überfälligen Push-Funktionalität auf das iPhone bringt, jedenfalls für den Bereich Kontakte und Termine.

    MobileMe?

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de