News & Rumors: 11. Februar 2009,

Miro 2.0: OpenSource-Videoplayer runderneuert

Wir hatten es schon im Januar angekündigt, seit heute ist sie da: Version 2.0 von Miro. Mit dem quelloffenen Videoplayer lassen sich Online-Videos bequem finden, abonnieren und natürlich auch anschauen. Die neue Version bringt neben spürbar besserer Performance und einem verbesserten Programmführer auch einige neue Features mit – darunter die Möglichkeit, ohne Unterbrechung in der Bibliothek zu stöbern.

[nggallery id=701]

Miro wird, ähnlich wie Mozilla/Firefox, von einem weltweiten Team ehrenamtlicher Entwickler betreut. Das Programm ist kostenlos, kann hier heruntergeladen werden (15 MB) und benötigt mindestens OS X 10.3 sowie Quicktime 7.



Miro 2.0: OpenSource-Videoplayer runderneuert
4,04 (80,83%) 24 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Swift-basierte Malware erpresst MacOS-Nutzer Eine neue Malware grassiert und verschlüsselt Daten auf dem Mac. Um sie zurückzubekommen, sollen die Nutzer zahlen. Doch die Software ist fehlerhaft u...
Märkte am Mittag: Verbreitung von iOS 10 bei knapp... Der Marktanteil von iOS 10 auf kompatiblen iOS-Geräten stieg zuletzt auf 79%. Das zeigten aktuelle statistische Daten von Apple. Google kann von solch...
US-Medien ärgern Trump: Wie teuer war der San Bern... Wie viel Geld hat Apple ausgegeben, um das iPhone des San Bernardino-Schützen zu knacken? Das soll die Bundesbehörde nun offenlegen, fordert ein Zusam...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>