MACNOTES

Veröffentlicht am  12.02.09, 12:23 Uhr von  

EU berät Abgaben auf Smartphones

iPhone 3GHeute wird in der EU-Kommission beraten, ob importierte Smartphones zukünftig mit Abgaben belegt werden sollen. Je nach Ausstattung sind zusätzliche Steuern von 3,7 bis 14 Prozent geplant, die bei der Einfuhr der Geräte fällig werden sollen. Branchenvertreter geißeln die Pläne als Irrsinn, Deutschland und die Niederlande haben sich bereits für die Mehrabgaben auf die Multimedia-Mobilgeräte ausgesprochen.

Der Vorschlag der EU-Kommission sieht vor, mit GPS-Navigation ausgestattete Handys mit 3,7% Steuer zu belegen, TV-fähige Handys oder Geräte mit Kameras, die einen optischen Zoom besitzen, sollen gar mit 14% besteuert werden. Er ist bereits von der Kommission an die EU-Länder gegeben worden. Heute wird das Vorhaben nun in der Kommission beraten. Auch Handys mit übergroßen Displays und Speicher über 16GB könnten von der geplanten Abgabe für die Multifunktionsgeräte betroffen sein.

Die Branche protestiert erwartungsgemäß gegen die ihrer Ansicht nach protektionistische Maßnahme – produziert wird in Europa in immer geringerem Maß. Die ebenfalls von den Kritikern angeführte Werksschließung Nokias in Bochum könnte in diesem Kontext jedoch der Schuss ins eigene Bein sein – wurde doch ohne wirtschaftliche Not eine mit Gewinn arbeitende, inländische Produktionsstätte geschlossen.

Um die 80% der Smartphone-Fertigung findet inzwischen in Asien statt. Bis zu 70 Euro Mehrkosten könnten den EU-Plänen zufolge fällig und an die Kunden weitergereicht werden, wenn aus den dortigen Produktionsstätten ein 500 Euro teures Smartphone in die EU importiert wird.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 8 Kommentar(e) bisher

  •  sudden sagte am 12. Februar 2009:

    Wann steht das Volk endlich auf und stürzt die Herren Volksvertreter vom Stuhl. Die EU ist der teuerste Zirkus der Welt. So viele Clowns, verträgt keine Gemeinschaft!

    Antworten 
  •  krizzz sagte am 12. Februar 2009:

    Ich habe mich sooo oft bei derartigen “Neuerungen” gefragt: Wann wird es ENDLICH ein Arschloch geben, dass die Atemluft nach dem eigenen Lungenvolumen besteuert.

    (Und ich habe das “Schimpfwort” mit Absicht ausgeschrieben!)

    Antworten 
  •  @suddenswelt sagte am 12. Februar 2009:

    http://tinyurl.com/b6ft3k #Politiker

    Antworten 
  •  Thorsten sagte am 12. Februar 2009:

    Wir iPhone-Nutzer sind ja fein raus: weder können wir zoomen, noch richtig navigieren. Steve Jobs hat mal wieder genial vorausschauend geplant ;-)

    Antworten 
  •  mkummer sagte am 12. Februar 2009:

    Sind schon genial die Buben in Brüssel. Hoffentlich kommt nicht mal einer auf die Idee, Bargeld mit MwSt zu versehen (bei Geldabhebung von 100 EUR werden 119 EUR abgebucht…)

    mk

    Antworten 
  •  @ols3n sagte am 12. Februar 2009:

    http://tinyurl.com/b6ft3k EU Importsteuer auf Smartphones? Wtf?!

    Antworten 
  •  Horst!!! sagte am 12. Februar 2009:

    Das kann nicht deren Ernst sein!!! So etwas lächerliches! Verdammte CDU/SPD!!! Nur Idioten, warum eigentlich? Nur weil da Geld zu holen ist? Und dann streitet man sich wegen kurioser Konjunkturpakete um den Spieß umzudrehen! Eine eizige Geldverschieberei! Phaaa, dass ich nicht lache!

    FDP rules

    Antworten 
  •  Pepe sagte am 12. Februar 2009:

    Bevor ich mich aufrege würde ich gerne erst einmal die Begründung für das Vorhaben kennen. Um eine Urheberrechtsabgabe kann es sich ja wohl nicht handeln.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Abgaben auf Smartphones | stohl.de am 12. Februar 2009
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de