MACNOTES

Veröffentlicht am  2.03.09, 16:47 Uhr von  

iPhone dominiert die mobile Internetnutzung

AktieEs klingt unglaublich, es ist aber so: Rund zwei Drittel aller mobilen Webnutzung werden mit iPhone und iPod touch bestritten, wie eine Studie von Net Applications ergeben hat. Weit abgeschlagen auf Platz 2: Java-fähige Geräte.

Besonders beeindruckend ist der Anteil an Nutzern des iPhone OS im Vergleich zu den direkten Konkurrenten: Windows Mobile macht nur 6,91% aus, Android und Symbian Mobile teilen sich den vierten Platz mit jeweils 6,15% Anteil.

[singlepic id=2921 w=435]

Wie dieser große Abstand zwischen iPhone OS und den anderen Mitbewerbern zustande kommt, ist unklar. Dennoch bestätigen diese Statistiken aber die Mitte Februar veröffentlichten Statistiken von AdMob, nach denen iPhone und iPod touch insgesamt die Hälte allen Smartphone-Traffics in den USA und 31% in Europa ausmachen.

Hervorzuheben sind in diesen Statistiken die 6,15% Anteil an Android-Systemen: Während es Symbian schon etliche Jahres gibt, wurde Android erst im Oktober letzten Jahres veröffentlicht und konnte sich offenbar gut etablieren. Ursache dürfte die geglückte Markteinführung des G1 sein.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Krest sagte am 2. März 2009:

    Du hast nen Zahlendreher in deinem Bericht, Win Mobile sind 6,91% nicht 9,61% – zumindest laut Grafik

    Antworten 
  •  Simón sagte am 2. März 2009:

    iPhone User surfen einfach gern, bei den anderen Geräten ist der Browser eher ein Zusatzfeature, aber keine Funktion, die man ständig und gerne nutzt.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de