MACNOTES

Veröffentlicht am  6.03.09, 16:18 Uhr von  

CeBIT 2009: Navigation mit dem iPhone, vielleicht

micon_sygic

Schon auf dem Mobile World Congress Mitte Februar zeigte der slowakische Software-Hersteller Sygic, spezialisiert auf Navigationslösungen für Smartphones, zum ersten mal seine iPhone-App. Auch hier auf der CeBIT drängt sich am Sygic-Stand alles um die iPhone-Demogeräte. Wir klären die wichtigsten Fragen und zeigen eine Video-Demo.

Rund 2 GB belegt das gesamte Paket samt Teleatlas-Karten auf dem Gerät. Das Starten dauert entsprechend lang – und zwar bei jedem Aufruf der Software, da das iPhone kein dauerhaftes Ablegen der Daten im Arbeitsspeicher ermöglicht. Nach dem Startvorgang steht aber ein flottes und durchdachtes Interface zur Verfügung; die Eingabe von Zieladresse und Routenpräferenzen ist schnell erledigt. Die üblichen Komfort-Funktionen wie Point of Interests, Nachtansicht, Anzeige von Geschwindigkeitsbegrenzungen etc. sind vorhanden.

Bemerkenswert: Die Software ist bereits vollständig und sehr professionell eingedeutscht, auch an den Sprachanweisungen gibt es nichts auszusetzen. Einen Preis konnte man uns am Stand noch nicht nennen. Die Versionen für andere Smartphones kosten 79 Euro.

Noch wartet das Programm auf die Freigabe seitens Apple. Man habe sich aber an die Entwickler-Vorgaben gehalten und rechne daher damit, die Software bald im App Store platzieren zu können. Wir sind uns da nicht so sicher – aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  robs sagte am 6. März 2009:

    Wieso sollte Apple es ablehnen. Es gibt doch auch schon Amerikanische Navi-Lösungen für das iPhone.

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 6. März 2009:

    Wieso sollte das nichts werden? Is doch eine tolle Idee! Ausserdem… Gibt sowas ähnliches schon im AppStore?

    Antworten 
  •  Homee sagte am 6. März 2009:

    Sieht mir persönlich ein wenig zu ruckelig aus. Mal schauen, ob es den Weg in den Appstore schafft. Und wenn ja, wie teuer es dann sein wird.

    Antworten 
  •  krizZz sagte am 6. März 2009:

    @robs: Jaaa WIESO nur sollte es sowas nicht im AppStore geben?
    @floehle: Warum gibts wohl etwas ähnliches noch nicht im AppStore?

    Also Mädels. Laut Apples Vorgaben bzgl. SDK gibt es bislang genaue Vorgaben welche Applikationen fürs iPhone bzw. iPod touch nicht veröffentlicht werden dürfen. Darunter fällt: Navigation im Sinne wie wir es kennen von Auto-Navi-Geräten. Also Turn-by-Turn Anweisungen, Karte und so weiter… Demnach ist wohl klar warum es bislang bei über 25.000 Apps im AppStore keine (nur eine) typische “Auto-Navigation” gibt. Ich schreibe in Klammern “nur eine” weil es tatsächlich einem US(?)-Hersteller gelungen ist durch das “Kontroll-Netz” des AppStores durchzurutschen.

    Immerhin hat TomTom seit 08/2008 seine Navigation fürs iPhone adaptiert und ist auch noch kein Schritt weiter bei Apple.

    Ich würd’s und ja ALLEN gönnen. Ich selbst würd dann endlich mein N80 in die Tonne werfen aber solang da nix kommt im AppStore… naja. Da warten wir alle noch sicher ein paar Monate bis was 100%iges erscheinen wird und Apple seine Verträge mit einem entsprechendem Anbieter gewinnbringend unter Dach und Fach hat. ODER: Sie bringen selbst bald ein Navi-App raus, das dann sogar nicht den üblichen SDK (Dritthersteller) -Sanktionen unterliegt. Ich spreche da von Softwarebetrieb im Hintergrund etc.

    Antworten 
  •  krizZz sagte am 6. März 2009:

    Ihr wollt doch nicht wirklich dieses App kaufen? Das braucht für eine Routenberechnung Hannover – Dortmund 2 Minuten. Da bin ich ja schon fast angekommen bist das Ding fertig ist. Das schafft das alte Nokia N80 mit TomTom in ca 12 bis 15 Sekunden.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. iPhone Wochenrückblick 10/09 am 8. März 2009
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de