MACNOTES

Veröffentlicht am  9.03.09, 17:56 Uhr von  

Tipp: Tastaturkürzel für das Einfügen von unformatiertem Text in Word 2008

Word

Wer häufiger Textbausteine in Word-Dokumente kopiert, kennt das Problem: Nutzt man die einfache Einfügen-Funktion (Bearbeiten > Einfügen bzw. ⌘V) wird der Text samt seiner Formatierung (Schriftart, -größe, Ausrichtung etc.) eingefügt. Möchte man den reinen Text einfügen, führt kein Weg am umständlichen Menü Bearbeiten > Inhalte einfügen… > Unformatierten Text vorbei. Oder doch? Wir zeigen, wie.

Zwar hat Microsoft mit Office 2008 die Unterstützung für VB-Makros aufgegeben, aber in unserem Fall genügt ein einfaches Apple Script. Folgenden Code kopiert man in ein neues Script-Dokument (Programme > Apple Script > Skripteditor):

tell application "/Applications/Microsoft Office 2008/Microsoft Word.app"
tell selection
try
set theClip to Unicode text of (the clipboard as record)
type text text theClip
end try
end tell
end tell

Die Datei speichert man im Ordner Dokumente > Microsoft-Benutzerdaten > Word Script Menu Items unter dem Namen “Als unformatierten Text einfügen” (oder einem beliebigen anderen Namen).
[nggallery id=784]
Anschließend weist man dem Skript noch ein Tastaturkürzel zu. Dazu öffnen wir Systemeinstellungen > Tastatur & Maus > Tastaturkurzbefehle. Mit einem Klick auf das Plus-Zeichen öffnet sich der entsprechende Dialog. Hier wählt Microsoft Word als Programm aus – falls es nicht in der Liste auftauchen sollte, fügt man es über Andere… hinzu. Im Feld Menü gibt man den Namen des gerade erstellen Scripts ein – und zwar buchstabengetreu, denn sonst funktioniert das Tastaturkürzel nicht. In unserem Fall also “Als unformatierten Text einfügen”. Anschließend noch das Kürzel seiner Wahl eingeben, Hinzufügen klicken, fertig.
[inspic=3031,,fullscreen,430]Nachdem man Word erneut gestartet hat, findet sich im Script-Menü ein Eintrag “Als unformatierten Text einfügen”, der sich mit dem zuvor festgelegten Tastaturkürzel aufrufen lässt. Tipp: Kostenlos. Zeitersparnis bei regelmäßigen Word-Einsatz: Unbezahlbar.

Gefunden bei Pierre Igot.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 13 Kommentar(e) bisher

  •  Steffen sagte am 9. März 2009:

    Geht das nicht auch mit Cmd+Alt+Shift+V ? Also benutz ich immer dafür ;)

    Antworten 
  •  ha sagte am 9. März 2009:

    @Steffen: Nö, das geht nur in Pages so. Deshalb ja die Anleitung oben, damit sich Word genauso verhält ;-)

    Antworten 
  •  frank sagte am 9. März 2009:

    Ich benutze die freeware jumpcut (http://jumpcut.sourceforge.net/), eine Zwischenablage-Erweiterung. Ich hab die Einfügen-Funktion auf ctrl-alt-apfel-v gelegt und kann so aus den letzten umpfzig Zwischenablagen wählen. Außerdem wird nur der reine text eingefügt, ohne Formatierungen.

    Antworten 
  •  Timo sagte am 9. März 2009:

    Vielen, vielen Dank für diesen Tipp, klappt perfekt! Hatte mich schon oft geärgert, dass Microsoft diese Funktion nicht integriert hat.

    Antworten 
  •  Stefan sagte am 10. März 2009:

    Gibt es auch einen entsprechenden Tipp für OpenOffice?
    Ist jedes Mal ärgerlich, wenn die Formatierung aus dem Quelldokument angezeigt wird, anstatt sich der kopierte Text an die Formatierung des Zieldokuments anpasst.

    Antworten 
  •  Holger sagte am 10. März 2009:

    @Stefan
    bei Openoffice ist es einfach cmd-shift-v

    Antworten 
  •  Oli sagte am 10. März 2009:

    Vielen Dank! Habe mir bisher immer mit dem Zwischenkopieren in einen Texteditor weitergeholfen. Egal bei welchem Textverarbeitungsprogramm.
    Hat jemand eine Ahnung, warum bei M$-Word das Tastaturkürzel cmd-shift-s (für „Sichern unter…“) nicht belegt ist? Seit M$-Word 2008 passiert immerhin nichts mehr, bei 2004 wurde noch einfach gespeichert – das hat mich so einige Dokumente gekostet.
    Andere können es ja auch, inklusive der freien Alternativen.

    Viele Grüße,
    Oli

    Antworten 
  •  ha sagte am 10. März 2009:

    @Oli:
    Leg dir doch einfach in den Systemeinstellungen ein entsprechendes Tasturkürzel für “Speichern unter…” an – genau wie in der Anleitung oben, nur eben mit “Speichern unter…” im Feld Menü.

    Antworten 
  •  Andreas sagte am 10. März 2009:

    Ich bekomme leider folgenden Syntaxfehler:

    Es wurde „Zeilenende, etc.“ erwartet, aber ein „„text““ wurde gefunden.

    Ist das nur bei mir so?

    Grüße

    Andreas

    Antworten 
  •  martzell sagte am 10. März 2009:

    Wegen solchen Details nutze ich keine Word. Was meinem Pages ’08 noch fehlt ist ein automatischer Export. Wenn ich “Sichern” wähle sollen auch Word und PDF Dateien mitgesichert werden. Siehe meine Usability-Artikel zu Dateiformatalternativen.

    Antworten 
  •  Sitch sagte am 11. Dezember 2010:

    Funktioniert unter Word 2011 genau so, man muss nur die Adresse in
    “/Applications/Microsoft Office 2011/Microsoft Word.app” ändern.

    Hatte mich total gefreut, dass es unter 2011 wieder Makros gab, aber so einfache Sachen funktionieren damit nicht…

    Antworten 
  •  Markus sagte am 5. Januar 2011:

    Super Tipp! Klappt sofort und ist wahrlich unbezahlbar!

    Antworten 
  •  Steven sagte am 8. September 2012:

    Ein echt genialer Tipp!
    Wohl einer der besten Tipps, die ich je für Mac-MS-Word-Kombinationen gelesen habe.
    Besten Dank.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de