MACNOTES

Veröffentlicht am  11.03.09, 10:20 Uhr von  

Algorithmus der iTunes-Gutscheincodes wurde geknackt

iTunesIn China blüht seit kurzem der Handel mit iTunes-Gutscheinen. Das liegt nicht daran, dass iTunes gerade besonders populär ist, sondern daran, dass chinesische Hacker den Algorithmus der iTunes-Gutscheincodes geknackt haben.

Im April letzten Jahres gab es bereits ein Problem mit Gutscheinkarten, die mit gestohlenen Kreditkarten bezahlt wurden, der jetzige Vorfall ist aber weitaus pikanter: Da es sich um reguläre Gutscheincodes handelt, lassen sich die gecrackten Codes nicht herausfiltern. Selbst wenn der Algorithmus geändert werden sollte, könnte das auch regulär gekaufte Gutscheinkarten ungültig machen.

Der Preis für die gecrackten Karten ist seit dem Auftauchen auf der chinesischen Plattform Taobao.com steig gesunken, derzeit muss man für einen $200-Gutschein mitunter nur umgerechnet 2,50€ zahlen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  robs sagte am 11. März 2009:

    iTunes Karten müssen doch vor der Verwendung bei der Kassa aktiviert werde, damit sie überhaupt funktionieren.
    Wie sollten die Hacker das überwunden haben?

    Antworten 
  •  Gast sagte am 11. März 2009:

    Apple Store ist down!

    Antworten 
  •  @skatersparadise sagte am 26. Dezember 2009:

    Algorithmus der iTunes-Gutscheincodes wurde geknackt: http://macnot.es/5350

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         2  Trackbacks/Pingbacks
        1. iTunes-Gutscheine am 11. März 2009
        2. MacTopics.de Podcast » MacTopics.de Podcast #6 am 15. März 2009
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de