MACNOTES

Veröffentlicht am  17.03.09, 7:52 Uhr von  nd

Notizen vom 17. März 2009

NotizenDino Dai Zovi zur Sicherheit am Mac
Dino Dai Zovi dürfte vielen noch bekannt sein: 2007 wurde er als “MacBook-Hacker” bekannt, als er bei der CanSecWest einen Exploit schrieb, mit dem sich die Apple Mitarbeiter anschließend schwer taten, die Sicherheitslücke zu schließen. Nun meldet sich Dino Dai Zovi wieder und meint, das Mac OS sei noch immer deutlich leichter zu cracken (im Vergleich zu Windows Vista). Er zeigte bei einer Konferenz in Boston auch, welche Wege er einfach nutzen kann, um ins System zu kommen, beispielsweise erlangte er raschen Zugriff auf die iSight.

43,6 Millionen für Garantiefälle
Der Chiphersteller Nvidia hat gestern seinen Finanzbericht (K-10) veröffentlicht. Darin taucht auch eine überraschende Summe auf: Allein $ 43,6 Millionen wurden von Nvidia für den Tausch defekter Komponenten aufgebracht.

Dancing with the Stars – Woz, die Zweite
Die zweite Show von Dancing with the Stars mit Steve Wozniak ist gelaufen und der große Meister hat sich wacker geschlagen. Auf die Ergebnisse müssen wir allerdings noch warten, das Voting läuft noch bis heute Abend.

Mikogo beta1 für Mac
Mikogo gibt es jetzt auch für den Mac. Die Software dient zur Zusammenarbeit, als Cross-Plattform Online-Meeting-Tool mit Voice-Konferenz-Service, Screensharing etc:

Download Mikogo beta1 8,9 MB.

Software-Updates
Fehlerbehebungen bei Mail Act-On 2.0.4 (Act-on-Regeln für Mail), FarFinder 1.2.9.6 (Zugriff auf Daten auf dem heimischen Mac via Web, iPhone, etc.) und WebnoteHappy 1.3.3 (Bookmark-Manager). Neue Funktionen für den App-Launcher Orbiter 1.2.2: Neue Fenstergrößen, Mouse Hover-Effekte bei der Anzeige der Apps im Dock, etc.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  It's me sagte am 17. März 2009:

    Zu Dino Dai Zovi…
    Ich vermute mal, das nun einige Leute kleinlaut werden, wenn man hört wie leicht man einen Mac Hacken kann. Ins besondere einige, die hier ihre Kommentare hinterlassen alà OS X ist sicherer als jedes Windows. ;) viel Spaß in Zukunft.

    Antworten 
  •  krizzz sagte am 17. März 2009:

    @ It’s me: Auf welchem Ufer stehst du denn? Ist doch klar, das KEIN System auf der Welt absolut sicher ist. Apple wird schon dafür Sorge tragen das OS X “sicher genug” sein wird – für die heutige Zeit und auch in Zukunft. Wenn der Druck auf OS X größer wird (im Sinne von Hackattacks) dann wird auch in dem Bereich bei Apple noch mehr passieren. Und selbst wenn OS X unsicherer ist als Win, dann ist mir das auch egal, denn ich hab in 3 Jahren OS X Null Komma Null Probleme mit Hacks oder Viren gehabt – ganz zu schweigen von Bluescreens ;o) Da hab ich ganz andere Erinnerungen an meine Windows-Zeit.
    Was ich sie vermisse, diese Systemreboots, Bluescreens, Fehlermeldungen, Viren, Trojaner, Windows-Komplett-Neuinstallationen alle 6-12 Monate, die Jagd im Internet nach aktuellen Treibern, das liebevolle Aufräumen und Säubern der Registry etc… und ach ja! Das alles natürlich nicht nur bei meinem Windows Rechner… nö, die Kisten von meinen Freunden, der Freundin und bei meinen Eltern auch…

    Da frage ich mich gerade: wann hab ich das letzte mal OS X neu installieren müssen? hm.
    Noch nie. Das war auf meinem neu gekauften Mac drauf und seit dem läufts ohne auch nur einen der oben genannten Windows-Krämpfe :-)

    Ja danke! Dir auch viel Spaß in Zukunft. :o*

    Antworten 
  •  Simón sagte am 17. März 2009:

    Bin der selben Meinung wie krizzz.
    Ich habe keine Anti-Viren Software und noch nie irgendein Problem in der Richtung gehabt.

    Antworten 
  •  z3r0 sagte am 17. März 2009:

    Ich würde ja auch was dazu sagen aber krizzz hat’s perfekt auf’n Punkt gebracht…

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de