News & Rumors: 18. März 2009,

iPhone als Übersetzungshilfe für den Polizeidienst

Praktisches Anwendungsgebiet für das iPhone: Ein Polizist im Bundesstaat Washington nutzt das Apple-Smartphone unterwegs als Übersetzungshilfe. Sein Revier besteht zu großen Teilen aus Spanisch sprechenden Menschen, dank der Übersetzungen kann er mit diesen jetzt einfacher kommunizieren.



iPhone als Übersetzungshilfe für den Polizeidienst
4,23 (84,62%) 13 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Apple siegt bei Studie zur Kundenzufriedenheit Eine jüngst erschienene Umfrage zur Kundenzufriedenheit sieht Apple unangefochten an der Spitze - auf breiter Front. Befragt wurden knapp 50.000 Verbr...
NSA-Affäre: Apple und co. sprechen nicht vor Unter... Apple und andere amerikanische Tech-Firmen haben es in letzter Sekunde abgelehnt vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages Stellung zur NSA--...
Reparaturprogramm für Akkus der ersten iPod Nanos ... Ein  Reparaturprogramm aufgrund überhitzender Akkus für den iPod Nano von 2005 wurden von Apple eingestellt. Die Zukunft des MP3-Spielers von Apple is...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  Peterle (18. März 2009)

    Immer wieder interessant wie schnell in den USA solche Dinge umgesetzt werden. Wir würden uns hier erstmal 2 Jahre lang streiten was den besser ist und am Ende würde die Telekom ein eigenes Übersetzungsgerät entwickeln – das dann wieder 4 Jahre verschlingt und etliche Millionen Entwicklungskosten. In diesem Punkt sind die Amis einfach Weltklasse und schlagen uns um Längen! Warum kannn man hierzulande nicht auch einfach mal ein wenig produktiver denken? Less is more!

  •  Ich (18. März 2009)

    Peterle, wieso umgesetzt? In Deutschland kann sich auch jeder Polizist privat ein iPhone kaufen und nutzen. Was wurde denn von den amerikanischen Behörden umgesetzt? Dass nun jeder ein Dienst-iPhone gestellt bekommt? Davon habe ich bisher noch nicht gehört, vielleicht ist es mir auch entgangen…

  •  Peterle (19. März 2009)

    @Ich: Du hast es nicht verstanden.

  •  Ich (19. März 2009)

    Dann musst du deine Beiträge so formulieren, dass diese auch in deinem Sinne verstanden werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>