MACNOTES

Veröffentlicht am  20.03.09, 3:01 Uhr von  Alexander Trust

Galaxy on Fire – Elite auf dem iPhone

Galaxy on FireFishlabs gibt ihren Hit für mobile Plattformen in einer eigenen, aufpolierten Fassung für iPhone und iPod Touch heraus. Galaxy on Fire soll Ende März im App Store erhältlich sein. Der Space Shooter ist gleichzeitig eine Art Weltraumabenteuer, und schlägt damit in die Kerbe derer, die auf einen Klon des Klassikers Elite warten. Man verdingt sich als Söldner Keith T. Maxwell.

[singlepic id=3156 w=thumb float=left] Die Hamburger Entwickler hatten zuletzt ihre Freude, als ihr kostenloses Werbespiel Volkswagen Polo Challenge* im App Store offene Türen einrannte. 350 000 Downloads europaweit in nur 6 Tagen – das kann sich sehen lassen. Galaxy on Fire wird indes ein ganz anderes Kaliber werden, denn es verspricht eine Menge Spielspaß. [singlepic id=3159 w=thumb float=right] Von 20 Spielstunden ist die Rede, um das Weltraumabenteuer zu bestehen. Das reicht an Vollpreisspiele auf Computern und Konsolen heran.
 

2 Steuerungsoptionen

Anders als bei Pharos IV, das ich bereits einem genaueren Blick unterzog, wird es bei Galaxy on Fire zwei alternative Steuerungsmöglichkeiten geben. Fortgeschrittene Spieler können mit dem Accelerometer im Weltraum navigieren, Arcade-Einsteiger nutzen wohl lieber den virtuellen Analogstick auf dem Display zum Steuern ihres Raumschiffs. Anbei ein Trailer, der die Wartezeit hoffentlich ein wenig verkürzt.

* = Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  mangochutney sagte am 20. März 2009:

    Das sieht für mich aus wie Freelancer auf dem iPhone.
    Vielleicht bin ich aber auch nur ein Banause, weil ich “Elite” nicht kenne.

    Naja, aus Freelancer 2 wurde ja nie was. Bin gespannt auf dieses Spiel.

    Antworten 
  •  Jake sagte am 20. März 2009:

    dann doch wohl eher Wing Commander…

    Antworten 
  •  at sagte am 20. März 2009:

    Ich hab unter den Kommentaren zu dem Video bei YouTube auch Leute gefunden, die es mit Roguq Squadron auf dem GameCube verglichen haben. Letzteres kenne ich nicht. Wing Commander war halt pure Action, bei dem Spiel hier soll es ein “complex trading system” geben. Was auch immer das heißt.

    Antworten 
  •  möpn0r sagte am 21. März 2009:

    Neinenin…das ist wieder das depperte Marketing-Gebläh von der Fiahlabs-Geschäftsführung, die übertreiben gerne mal. GOF ist sowas wie Starfox oder auch (schon genannt) Rogue Squadron mit ein bisschen Handel. Da ist nichts mit “complex Trading”.

    Antworten 
  •  at sagte am 21. März 2009:

    Na ja, das werden wir sehen, wenn’s soweit ist. PR heißt immer, sich selbst gut zu verkaufen. Solange sie keine Unwahrheiten erzählen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de