Review: 27. März 2009,

Test: Bart Simpson #42 – Do the Bartman …!

Bart Simpson #42 – Bruderherz
Bart Simpson #42 - Bruderherz

Nach Titeln wie „Bart Simpson-Rampensau“ (Comic Nr. 39) oder „Bart Simpson-Übersteiger“ (Nr. 35) betont Panini nun mit „Bruderherz“, dem aktuellen Bart Simpson-Comic die (durchaus vorhandenen) netten Seiten von Springfields Vorzeige-Flegel?

Ein Blick auf das Titelblatt genügt und wir werden eines besseren belehrt. In gewohnt zickiger Manier giften sich Bart und seine kleine Schwester Lisa an und wollen beide weder von ihrem Platz, noch von ihrer Meinung abweichen. Die 42. Ausgabe des Simpson-Comic Ablegers beginnt, wie es das Titelblatt vermuten lässt, mit einem Krieg der Geschlechter!

Homer und Marge erinnern sich… an ihre eigenen Kindertage… an die schönen Zeiten, als es noch typische Mädchen- und typische Jungensfilme gab und an denen das Kino zu diesen Zeiten einer Monsterjäger- bzw. Prinzessinnen-Festung glich. Das änderte sich, als der – scheinbar nie jung gewesene – Mr. Burns in genau diesem Kino eine neue Einnahmequelle erspähte.

Seine Erfindung eines Multiplex Kinos war nicht nur ein großer Akt für einen damals schon schwächelnden Mann, sondern läutete den Ausnahmezustand zwischen bösen Mädchen und noch böseren Jungs ein, allen voran natürlich bekannte Springfield Gesichter in Hosenmatz-Format: Klein Mo, Klein Skinner und viele andere. Ob Bart und Lisa die dahinterliegende Moral verstanden haben?

Obwohl der Titel des Heftes vermuten lässt, dass Bart duchweg die Hauptperson der insgesamt 3 Comics in diesem Band ist, so überlässt er – ganz Gentleman – auch mal dem tumben Ralph die Hauptrolle. Natürlich unfreiwillig, tritt er die Rolle des Motorradgang prügelnden „Scarface“ an, und mutiert zum Held der Schule. Das unterstreicht er in seiner betont naiven und unwissenden Art. Und dass Bart daran nicht ganz unschuldig ist, war auch klar. Genauso klar und absehbar, wie die Rache der vorgeführten Motorradgang…

Der neueste Bart Comic, der seit dem 18.03. in den Läden erhältlich ist, ist nicht nur was für den gelben Zeitvertreib, sondern sorgt dafür, dass der Leser darüber hinaus noch was für sein Leben lernt. Die ganze Ausgabe ist gespickt mit Anekdötchen und Anlehnungen an Filme, berühmte Persönlichkeiten und berühmte Sätze der Geschichte, die natürlich nicht unkommentiert bleiben dürfen.

2,50€ kostet das Heft, in dem nicht nur 3 Bart-Comics mit gewohnt neunmalklugem Namensgeber zu finden sind, sondern als extra Zückerchen noch ein extra großes Bart Simpson-Poster beigelegt ist. Es hätte einen Ehrenplatz in der Sammlung eines jeden Simpsons-Fans verdient.



Test: Bart Simpson #42 – Do the Bartman …!
3,92 (78,33%) 12 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>