News & Rumors: 30. März 2009,

Google Wonder Wheel: Beta-Suchfeature für alle

GoogleEin paar einfache Browsertricks, dann kann man Googles „Wonder Wheel“ ausprobieren – eine Flash-Erweiterung der Google-Suchresultate, mit der sich Ergebnisse und verwandte Suchanfragen visualisieren lassen. Diese sind – auch in Apple-Kontexten – gelegentlich aufschlussreich.

Noch finden sich zu vielen Begriffen noch keine verwandten Anfragen via Google, aber um schnell zu prüfen, in welchem Kontext Begriffe bei Google eingegeben und verwendet werden, ist die „Wonder Wheel“-Funktion durchaus spannend.
[singlepic id=3200 w=0]
Um die App zu verwenden, muss man google.com aufrufen und mit der Eingabe des folgenden Befehls in die Browser-Adresszeile ein Cookie setzen lassen:

javascript:void(document.cookie=“PREF=ID=4a609673baf685b5:TB=2:LD=en:CR=2:TM=1227543998:LM=1233568652:DV=AA:GM=1:IG=3:S=yFGqYec2D7L0wgxW;path=/; domain=.google.com“);
Sony

(via)

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Adam Riese (30. März 2009)

    Bei mir wird immer Google.de aufgerufen. Wenn ich das Land wechsle kommt iGoogle.com – wenn ich dann in Classic wechsle, ist Google.de wieder da.

  •  rj (30. März 2009)

    Hm, Cookieproblem? Ich bin ja auch mit deutscher IP/Browsereinstellung unterwegs, und da gings nach „Google.com in englisch“ problemlos. Gegebenenfalls ausloggen, wenn du in irgendeinen Google-Dienst eingeloggt bist, natuerlich noch.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>