MACNOTES

Veröffentlicht am  1.04.09, 11:21 Uhr von  rj

NeoOffice 3.0 für Mac: Schneller als Open Office

NeoOfficeSeit der nativen Portierung von Open Office auf Mac OS X tut sich die Alternative NeoOffice etwas schwerer mit der Profilierung: die nun erschienene Version NeoOffice 3.0 soll aber in vielen Disziplinen schneller als die OpenOffice-Suite sein. Auch in Sachen Scannerunterstützung und Aqua-Integration kann man (noch?) punkten.

Vor den Download stellen die Macher der kostenlosen Office-Alternative einen Spendenaufruf: anschließend kann der knapp 170 MB große Installer in einer Intel- und PPC-Version geladen werden. Sprachpakete und Bugfixe müssen manuell nachinstalliert werden.

Belohnt wird man mit einer kostenlosen Office-Alternative, die von Scannern und Kameras direkt Bilder importieren kann, Trackpad-Gesten unterstützt und sich mit zahlreichen Mac OS X-Features besser in die Mac-Oberfläche einbettet als die OpenOffice-Suite, auf der NeoOffice basiert. Auch geschwindigkeitstechnisch verspricht NeoOffice einige Vorteile gegenüber OpenOffice.

NeoOffice setzt Mac OS X 10.4 Minimum voraus, ein halbes Gigabyte Ram sowie 400 MB Festplattenplatz.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  @Erikmitk sagte am 1. April 2009:

    @uiuiui7 NeoOffice, weil -> http://tinyurl.com/d58pmo ;)

    Antworten 
  •  Raro sagte am 1. April 2009:

    Für mich kommt die Version 3.0 gerade zur rechten Zeit. Diese Version enthält endlich den Modus DataForm… In diesem Modus können Daten in einer Formularansicht eingegeben werden. Meines Wissens bietet diese Funktion von allen mir bekannten Tabellenkalkulationsprogrammen nur Excel. Leider stürzt bei uns Excel 2008 ständig ab, wenn wir in diesem Modus arbeiten. Weshalb wir wohl zu NeoOffice 3 wechseln werden.

    Antworten 
  •  Christoph sagte am 1. April 2009:

    NeoOffice sind die Helden.
    Während man bei OpenOffice (noch) überhauptkeine Mac Features findet und unter Bugs leidet, ist es bei NeoOffice endlich so weit 3.0 ist da mit all den gewohnten Mac Features wie QuickLook, Spotlight und neuen wir Gesten und ist auch schnell … :-)

    Antworten 
  •  Alex sagte am 2. April 2009:

    OpenOffice für Mac ist total buggy, allein das Importieren einer TAB-getrennten Textdatei als Spreadsheet stürzt bei jedem 2. Mal ab. NeoOffice ist weitaus stabiler!

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de