News & Rumors: 3. April 2009,

Apple 1 als Kunstdruck

Apple 1 KunstdruckKunst-, Technik- und Apple-Liebhaber muss man schon sein, um sich Mark Richards limitierte Apple 1-Kunstdrucke aufzuhängen. Drucke sind in verschiedenen Formaten erhältlich, geliefert wird auch nach Westeuropa. Wer statt des 1976 gebauten Rechners – „handmade by the Woz himself“ – eher an der PC-Geschichte interessiert ist, kann alternativ Bilder eines 1969er IBM Mainframe 360 vorliebnehmen.

[singlepic id=3225 w=250 float=left] Die Apple 1-Edition ist in den Formaten 8″x10″, 11″x14″, 16″x20″ und 24″x30″ erhältlich, die Preise steigen dabei ungefähr exponentiell an: ab 20 Dollar ist man mit dem kleinsten Format dabei, 30 Zoll breit wird der Apple 1-Kunstdruck tausend Dollar teuer – diese Größe ist jedoch auch auf nur zehn Drucke begrenzt.

Werbung

20×200.com versendet die Drucke auch nach Westeuropa, wobei der Versand der kleineren Formate teurer ist als der Druck selber. Schade – aber immerhin, der Apple scheint auch in der Kunst eine dauerhafte Größe zu werden. (via)

Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  floehle (3. April 2009)

    Wen interessiert’s?!?!

  •  ydna (3. April 2009)

    mich!

  •  Pepe (3. April 2009)

    Also das IBM-Dings ist eindeutig das bessere Motiv.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>