MACNOTES

Veröffentlicht am  6.04.09, 10:50 Uhr von  kg

Neues iPhone mit verbesserter Kamera und besserem WiFi-Modul?

iPhone 3GNeben neuen Softwarefeatures im iPhone OS 3.0 gibt es auch Neues von der Hardware zu berichten: So soll die Kamera qualitativ hochwertiger werden und ein besseres Wlan-/Bluetooth-Modul verbaut werden, das nicht nur schneller und kompatibler ist, sondern auch einen geringeren Stromverbrauch aufweist als das in den aktuellen Modellen.

Laut DigiTimes hat Apple beim kalifornischen Hersteller OmniVision 3,2-Megapixel-Bildsensoren bestellt, die aller Voraussicht nach für die nächste Generation iPhones gedacht ist. Die aktuell im iPhone verbaute Kamera hat eine Auflösung von 2 Megapixeln, ist aber qualitativ aber schlechter als Kameras vergleichbarer Auflösung in anderen Mobiltelefonen. Neben der Bestellung für die 3,2-Megapixel-Chips soll Apple auch eine Bestellung für eine 5-Megapixel-Kamera aufgegeben haben, die “für ein anderes Apple-Produkt, das in diesem Jahr veröffentlicht werden soll” sein soll.

Nettes Feature am Rande: OmniVision hat vor kurzem TrueFocus veröffentlicht, eine Technologie, die die Aufnahmequalität von Mobiltelefon-Kameras merklich verbessern soll. Möglich und wünschenswert wäre es, dass diese Technologie dann im iPhone Einzug halten wird.

Im Quellcode des iPhone OS 3.0 wurden außerdem Hinweise auf eine neue Version des derzeit verbauten Broadcom-Wlan-/Bluetooth-Chips aufgetan.

[singlepic id=3237 w=435]

Der neue Chip bringt den Support für die 802.11n-Funktionalität, und erlaubt den Zugriff auf 5GHz-Netzwerke. Der aktuelle Chip erlaubt lediglich den Zugriff auf 5GHz-802.11a- und 2,4GHz 802.11b/g-Netzwerke. All jene, die ihr Heimnetzwerk für aktuelle Rechner und iPhone gleichermaßen einrichten wollen, müssen derzeit ein 2,4GHz-Netz einrichten, das sich dann im Zweifelsfall aber mit anderen umliegenden Netzwerken überlagert.

Die neuesten AirPort Extreme-Basisstationen unterstützen beide Standards gleichzeitig, alte Basisstationen bieten diese Funktionalität aber nicht, und auch Ad-Hoc-Netzwerke lassen sich nicht mit beiden Standards betreiben.

Zusätzlich zu den Verbesserungen in der Schnelligkeit hat der neue Chip auch noch einen weiteren großen Vorteil: Er besitzt eine spezielle Power Management Unit, die einen stromsparenden Betrieb ermöglicht. Neben geringerem Stromverbrauch und besserer Kompatibilität soll der im neuen iPhone erwartete Broadcom WiFi-/Bluetooth-Chip auch FM-Audiosignale empfangen und senden können, das bisherige Modell kann nur Audiosignale empfangen. Ob Apple diese Funktion allerdings freischaltet, bleibt abzuwarten.

Erwartet wird ein neues iPhone für den Sommer, aus AT&T-internen Kreisen wird ein Release Mitte Juni berichtet.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  nastorseriessix sagte am 6. April 2009:

    Ich warte eh noch bis Ende des jahres, bevor ich mir ein iPhone anschaffe. Von daher würde ich diese eventuellen Verbesserunge dann begrüßen, sofern es dann auch defakto wirklich nicht nur Gerüchte letztendlich sind. ;)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de