MACNOTES

Veröffentlicht am  8.04.09, 8:57 Uhr von  nd

Notizen vom 8. April 2009

NotizenNeue Preise auch bei Amazon und Walmart
Auch Amazon und Walmart folgen dem Beispiel von Apples neuem Preismodell im iTunes Store. Dabei scheint Walmart mit $0,64, $0,94 und $1,24 je Song das günstigste Angebot fahren zu wollen. Bei Amazon wurde für die Top 100 Preise zwischen $0,79, $0,99 und $1,29 angekündigt.

Intels Moorestone
Intel hat beim Developer Forum in Beijing zum ersten Mal Moorestown, das nächste “Major Update” für die Atom Prozessoren, gezeigt. Die neue Generation soll eine zehnfach bessere Energieeffizienz mitbringen und im Vergleich zur aktuellen Serie noch weiter in der Größe schrumpfen. Moorestone soll nächstes Jahr Einzug in “mobile Internet devices” erhalten. [via Electronista]


Itchy, Office und Student
Drei neue iPhone-Werbespots hat Apple in den USA präsentiert, Übersetzung folgt sicher in Kürze. Die Drei heißen Itchy (inklusive den Apps Compass Goo 1,59 €, iBird Explorer Plus 15,99 €, How To Videos from Howcast.com, kostenlos), Student (Apartments, kostenlos, nur im US-Store, SnapTell, kostenlos, Photogene 2,39 €) und Office (Credit Card Terminal $49,99, nur im US-Store, Print & Share 5,49 €, FedEx Mobile, kostenlos):

TimeBoxed 1.0
Jetzt schnell sein: Für das neue GTD-Programm TimeBoxed 1.0 gibt es einen Early Adopter Discount von 40%, das Programm kostet damit derzeit 8,99€. Das Angebot läuft noch bis Sonntag. Ab Mac OS X 10.5, inklusive Growl Support. Download Trial 5,8 MB.

Software-Updates
Fehlerbehebungen für Amnesia 1.0.3 (Uninstaller), VideoDrive 1.9.3 (fügt Videos bei iTunes hinzu ohne sie zu konvertieren) und Stainless 0.5.5 (Webbrowser). Neue Betaversion für den Safari-Zusatz Safari 4 Modifier 0.3.1.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Niko sagte am 8. April 2009:

    Geht das mit den gleichen Preisen überhaupt so? Kann es da nicht ärger wegen Preisabsprachen oder so geben? Kenne mich damit nicht wirklich aus, daher frage ich mich nur.

    Antworten 
  •  ha sagte am 8. April 2009:

    Preisabsprachen sind kartellrechtlich grds. verboten. Das bloße Reagieren auf Preisänderungen bei der Konkurrenz ist dagegen ein ganz normales Marktverhalten.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de