MACNOTES

Veröffentlicht am  9.04.09, 10:47 Uhr von  

Apple repariert Risse im Gehäuse des weißen MacBook 13″ auf Kulanz

MacBookApple scheint endlich ein Problem zuzugeben, unter dem viele Benutzer des weißen MacBooks leiden: Feine Haarrisse im Gehäuse. Bisher wurde meist nur bei einem gebrochenen Topcase auf Kulanz repariert, bei Rissen im Außengehäuse stellen sich viele Service Provider aber quer.

Jetzt hat Apple den Service Providern eine Nachricht zukommen lassen, in der vier Bereiche des unteren Gehäuses explizit als anfällig für Haarrisse herausgestellt werden.

Konkret geht es um bestimmte Stellen an den Regionen unter den Handauflagen und dem Trackpad, an den Seitenstreben, den hinteren Ecken und der Kante unter dem Lüftungsschlitz.

[singlepic id=2894 w=435]

Auch andere Regionen des Gehäuses können laut Apple von Rissen betroffen sein. In jedem Fall muss die Reparaturstelle das MacBook genau unter die Lupe nehmen, um sicherzustellen, dass die Risse nicht durch Stürze oder andere Unachtsamkeiten des Nutzers entstanden sind. Sollte sich herausstellen, dass nicht der Nutzer die Schuld an den Rissen trägt, wird die Reparatur unabhängig von der noch verbliebenen Garantiezeit (also auch außerhalb der Garantie) repariert.

Bisher war es je nach Service Provider relativ schwierig, den Gehäusetausch genehmigt zu kriegen, egal ob noch während der 1-jährigen Garantiezeit oder danach.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 21 Kommentar(e) bisher

  •  robs sagte am 9. April 2009:

    Ob die Haarrisse bei iPhone bald auch so kulant repariert werden?
    Das würde für Apple dann aber ziemlich teuer kommen ;-)

    Antworten 
  •  nix sagte am 9. April 2009:

    ob auf kulanz oder nicht ist nicht das problem… mein problem ist, dass keiner der service partner in der lage oder bereit dazu ist das so zu regeln, dass ich dort einfach vorbei gehe, einen kaffee trinke und dann mit repaiertem book wieder gehe. ich kann es mir als selbständiger nunmal nicht leisten das teil tage oder wochenlang wegzuschicken und überlege mir ernsthaft ein zweites book zu kaufen um dann in aller ruhe mein weisses reparieren zu lassen….

    Antworten 
  •  peaches sagte am 9. April 2009:

    @nix, dann würd ich vielleicht mal den Service Partner wechseln. Ich bekam so lang ein Leihgerät.

    Antworten 
  •  kg sagte am 9. April 2009:

    @nix weiß ja nicht, was du so für Service Provider hast, aber meiner bietet, sofern möglich, eine ambulante Reparatur an (z.B. Topcase). Tipp am Rande: Nicht zum Retailer gehen, sondern zu einem Apple Service Provider, die Apple ja auch selbst auflistet.

    Antworten 
  •  biphuhn sagte am 9. April 2009:

    Also ich hatte kurz vor Weihnachten auch das Problem, dass mein MacBook gerissen war da wo die Handflächen aufliegen.
    Kurzer Anruf bei Apple, sollte ihnen ein Bild zuschicken und dann kam halbe Stunde später eine Mail ich solls beim nächsten Service Provider vorbeibringen. Das is nun ne dreiviertel Stunde Fahrt, also angerufen der hat das Teil bestellt und ich bin 2 Tage später hingefahren er hats mir eingebaut und ich konnts gleich wieder mitnehmen. Die Garantie war seit nem halben Jahr abgelaufen. Das habe ich Apple doch zugute gehalten, dass sie das repariert haben.

    Antworten 
  •  kg sagte am 9. April 2009:

    @biphuhn Topcase ist eine andere Sache: Das macht Apple schon seit längerem auf Kulanz. Neu ist aber, dass sie auch Gehäuserisse als Fehler anerkennen, bisher wurden die nicht oder nur in ganz seltenen Fällen repariert.

    Antworten 
  •  ss sagte am 9. April 2009:

    Bei meinem weisen MacBook wurden Risse im Gehäuse nach Ablauf der Garantie ebenfalls kostenlos repariert.

    Antworten 
  •  el*Loco sagte am 9. April 2009:

    Ich hatte auch kein Problem damit, mein Macbook der allerersten Generation repariert zu bekommen: http://is.gd/rzoG

    Antworten 
  •  DiB sagte am 9. April 2009:

    Gerade mit Apple telefoniert. Bei mir wird beides, sowohl das Topcase (Risse aufgrund der Abstandshalter) und das Bottomcase ausgetauscht. Beim Bottomcase musste der Apple-MA erst nachschauen ob mein Book dafür vorgesehen ist, denn die tauschen das nur bei den weißen Books der 1 Generation aus. (Aussage des MAs). Nun muss ich hier in Hamburg noch einen SP finden.

    Antworten 
  •  nix sagte am 9. April 2009:

    war noch nie bei einem SP, habe das Book online bei CanCom bestellt…
    ich google mal was ich so in und um Köln herum finde, denn ein SP denn ich mal diesbezüglich angesprochen habe hat diese Vorgehensweise explizit ausgeschlossen und mindestens 2 tage für eine Bearbeitung verlangt…

    Wenn jemand aus Köln kommt und einen besseren SP kennt… nur her damit…

    Antworten 
  •  iPhone-user sagte am 9. April 2009:

    So was sollte gar nicht erst vorkommen ;-)
    Aber das Apple auf eigene Kosten repariert finde ich mehr als fair!

    Antworten 
  •  Bruto sagte am 9. April 2009:

    also ich habe ein 13″ Alubook und bie mir is der Apfel vorne im Deckl abgesackt, wurde sofort ohne wen und aber von Apple auf Kulanz getauscht. Das Gesamte Display ersetzt vom Service Provicer in Meiner Nähe binnen 45 min ausgetauscht!! Einfach TOP wie ich finde :)

    mfG.

    Antworten 
  •  Christoph sagte am 9. April 2009:

    hmmm…. bei welcher anderen mac news seite hab denn genau diesen artikel nen tag vorher schon mal gelesen……

    Antworten 
  •  Bruto sagte am 10. April 2009:

    wen intressierts?

    Antworten 
  •  joschi sagte am 29. April 2009:

    und wie behandelt gravis das ganze als service provider?

    Antworten 
  •  Julian sagte am 28. Juli 2009:

    Also:

    Ich besitze ein Macbook (weißes) seit 1,3/4 Jahren
    nun sind auf der Oberfläche (wo man die Hand auflegt) und auf der unterseite des Macs 2Haarrisse die sich immer mehr ausbreiten.
    Wie kann ich dies auf Kulanz bei Mac umtauschen, wenn ich nur 1Jahr Garantie habe?

    Antworten 
  •  Frank sagte am 11. August 2009:

    Mein Macbook ist von 2007 und ich habe Netzteil und Gehäuse inkl. Tastaturtausch genehmigt bekommen. Handauflage rechts ist beschädigt, habe den Artikel hier gelesen und die Hotline angerufen. Nach 10 Minuten hatte ich das okay. Ebenfalls bekomme ich wegen Kabelbruch oder sclechtem Kontakt ein neues Netzteil.Das Gerät bringe ich zum “M” Store und es wird ca 3 Tage dauern. Leider muß ich meinen Schatz für die Zeit dort lassen.
    http://farm3.static.flickr.com/2633/3803353150_b126758e31_o.jpg

    Antworten 
  •  Frank sagte am 15. August 2009:

    Mein Macbook ist kostenlos repariert worden. Allerdings wurde das netzteil nicht getauscht. Es habe sich nur in schutzschaltung befunden und würde mein Akku nicht richtig aufladen. Man habe das Netzteil erst “reseten” müssen, damit es wieder lädt ( einen anderen Akku ).
    Das Akku solle ich aus dem Gerät nehmen und so mit Netzteil betreiben, das wäre besser, als das alte Akku drin zu lassen. Ich fahre in 2 Wochen in Urlaub und möchte nicht vorher noch 70 Tacken investieren ( über Ebay )..im M-Store oder bei Re:store kostet es 139 Euro.

    Antworten 
  •  @Gibgummi sagte am 15. August 2009:

    Apple repariert Risse im Gehäuse des weißen MacBook 13″ auf Kulanz: http://macnot.es/6908

    Antworten 
  •  Bruno M sagte am 27. April 2010:

    Mittlerweile übernimmt Apple nur noch Schäden am Topcase, nicht mehr am Bottom Case, der Mann von der Hotline sagte, dass sei eine begrenzte Aktion gewesen. Damn

    Antworten 
  •  kg sagte am 27. April 2010:

    @Bruno ich würd ggf. einfach mal direkt einen Service Provider aufsuchen, manchmal machen die es auch unabhängig von Apples Vorgaben.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de