News & Rumors: 13. April 2009,

Warmes Wetter: Schweiss verhindert Garantie beim iPhone

Wer bei warmen Wetter sein iPhone in der Tasche trägt muss damit Rechnen das Apple in einem Garantie-Fall die Leistung verweigert. Schuld daran ist der integrierte Wassersensor, welcher zum Nachweis von Wasserschäden in Apples Portable integriert wird.

Die Positionierung der Sensoren im Dock-Connector sowie in der Kopfhörer-Buchse ist nicht gerade glücklich gewählt worden. Liegen sie doch sehr offen und zugänglich für Schweiss beim Joggen oder wandern (hierzu zählen eigentlich sämtliche sportliche Aktivitäten) bei sehr warmen Wetter. Bei Kotakt mit einer Flüssigkeit löst dieser Sensor aus und verfärbt sich rot. Ein Verfahren an dem mittlerweile sehr viele Mobiltelefonhersteller festhalten. Nur werden diese meist unter den Akkus angebracht, also eine Stelle an die Schweiss nicht allzu schnell kommt, und ein Garantieanspruch nicht allzu schnell verfällt.

Also Apple wieder eine Baustelle an der man nachbessern sollte.

jack

dock



Warmes Wetter: Schweiss verhindert Garantie beim iPhone
3,96 (79,13%) 23 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Helge (14. April 2009)

    Tach!

    Schon mehrfach passiert! Hatte drei Garantiefälle die wegen Wasserschaden abgelehnt wurden. Waren alles Jogger/Sportler und ich bin auch zu keinem anderen Schluss gekommen, als das das „Transpirat“ die Sensoren auslöst! Gerade wenn ein Gerät dafür gemacht ist portabel zu sein und zum Beispiel mit einem Nike+ Sportpaket funktioniert, ist das doch reichlich dumm gelöst… Blieb mir nichts anderes übrig als die Ablehnung der Garantie so weiter zu geben, was weder den Kunden noch mich sonderlich begeistert hat. Zudem leidet die Marke da diese (sportlich ambitionierten) Kunden wahrscheinlich kein iPhone mehr kaufen werden…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>